Bremstrommeln aufarbeiten

  • .... weiß jemand von euch rat ???


    da meine bremstrommeln (zumindest die an der VA) langsam aber sicher die verschleißgrenze erreichen, brauche ich nen tipp, wo ich die teile aufarbeiten lassen kann (neuen stahlring einschrumpfen und ausdrehen) !


    hat von euch jemand erfahrung damit ?


    infor wie immer herzlich willkommen ... danke - D.

  • Hallo und moin, moin,


    schau mal hier :


    http://www.World-of-911.de


    Unter der Rubrik "Werkstätten" suchen, und bei Stichwortsuche " Bremstrommel" eingeben. Ich meine
    das es da irgendwo einen Spezialbetrieb gibt, der so was macht.


    Gruß.. ;)

  • Hallo!


    in Delmenhorst gibt es einen Betrieb,der Bremstrommeln aufarbeitet. Die bieten die Arbeit auf laufend bei ebay an. Die Bewertungen klingen positiv.


    Gruß Ingo

  • danke ... wie immer für die prompten antworten ...


    den in d.horst hab ich auch schon gefunden ... aber der nimmts von den lebendigen !!!


    wir haben das mal vor jahren bei nem landcruiser von uns machen lassen ... alte trommel ausdrehen lassen - gußring vom metaller um die ecke um 3/100mm größer drehen lassen - rein in die gefriertruhe - ausgedrehte trommel in den backofen und alles unter der presse vorsichtig *verheiraten* - auf maß ausdrehen fertig .... hält bis heute ohne probleme ...


    bin mir aber nicht sicher - ob die porsche alu trommeln das auch so mit sich machen lassen ???


    was meint ihr ... ???

  • Hallo,


    habe bisher 2 Trommeln bei Metalltechnik Kühne in Delmenhorst aufarbeiten lassen. Sehen sehr gut aus. Hat im Auktionshaus für beide 349€ gekostet. Das halte ich für durchaus tragbar.


    Grüße


    fantus

  • Hallo!


    die Gefriertruhenmethode halte ich für problematisch. Es soll auch irgendwelche Reprotrommeln auf dem Markt geben, bei denen unter Rennbedingungen die Ringe auseinandergeflogen sind. Das spricht m.E. dafür, dass die Sache nicht ganz so einfach ist. Es wäre interessent, wenn jemand Erfahrungen mit den überholten Trommeln aus Delmenhorst hätte. Halten die auch unter Extrembedingungen?


    Gruß Ingo

  • .... ich nochmal ...


    ingo hat recht - das sind ja genau meine bedenken !


    die von mir beschriebene methode hat wie gesagt bis dato ohne probleme gehalten - aber der einsatz in nem ollen landcruiser und der in unseren *schätzchen* ist ja dann doch etwas anderes ???


    was meint ihr .... ???

  • Hallo,


    die Fügemethode wurde richtig beschrieben, Dewey kann sich glücklich schätzen hier bisher keine Probleme bekommen zu haben. Sogar bei gleicher Materialpaarung ist dies entschiedenst zu wenig. Bei einem Zylinderkopf wird bei entgegen kommender Materialpaarung mit bis drei zehntel mm gerechnet. Bei einer Materialpaarung von Alu zu Guss wobei erstere einen etwa 4fach höheren Ausdehnungskoeffiziennten pro K aufweißt wird es schon schwieriger, der Gussring muss auch bei höheren Temperaturen noch sicher halten.
    Zur Berechnung erforderliche Formel findet man im web, hier haben sich im laufe der Jahre schon einige versucht, der Prozess wurde übrigens schon in den 30er entwickelt.
    Wenn die Trommel von Kühne im extremen Einsatz halten könnte der Überstand in Ordnung sein, spezielles Fachwissen ist gefragt und gehört entsprechend entlohnt.




    Wolfgang