Verdeckproblem am C2 Cabrio Bj.1992

  • Hi Leute,


    hab seit heute ein Problem mit meinem E-Verdeck.


    Letzte Woche war noch alles Top, heute morgen hörte sich der Motor Fahrerseite irgendie nicht sonderlich gut an.


    Hab dann mal sämtliche Gelenke geölt, hatte die Hoffnung, dass da vielleicht was schwergängig war. Hat aber nix gebracht.


    Wenn ich das Dach geöffnet habe mußte ich das erste Stück mit der Hand nachhelfen, dann gings sebständig weiter. Aber der Motor hörte sich "gequält" an.


    Beim schließen ging dann alles "gequält" selbständig. Das ganze hab ich dann noch 3-4 mal ausprobiert, und jetzt kommt nur noch ein "gequältes" brummen vom Motor hinten, das Dach läßt sich aber auch mit Handunterstützung nur mit großem Druck öffnen.


    Die Entriegelung bzw. Verriegelung am Scheibenrahmen funktioniert einwandfrei.


    Hat jemand von euch ne Idee????


    Gruss


    Karsten

  • Prüf mal die flexiblen Wellen zwischen Antrieb und Getriebe auf Leichtgängigkeit. Gleiches Spiel auch bei den Motoren, dafür müssen die Wellen ab und dann gleich auch das Getriebe. Eines der Teile ist wahrscheinlich defekt, oder kann im Zweifelsfall geschmiert werden.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Brauche ich spezielles Werkzeug um Motor und Getrieb auszubauen, oder komme ich mit normalem Werkzeug klar?

  • Hab jetzt gerade mal die Abdeckungen abgebaut. Der linke Motor sagt nix mehr, der rechte will, kann aber das Dach nicht anheben. Also gehe ich mal davon aus, das der linke Motor hin ist.


    Hat jemand vielleicht eine Zeichung oder besser noch einen Ausschnitt aus einer Reparaturanleitung. Ich will jetzt nicht anfangen alles zu zerlegen um dann womöglich noch mehr zu beschädigen. Wenn ich den Motor ausbauen will, mache ich das besser bei offenem Dach oder besser bei geschlossenem Dach. Geschlossen ist da doch jede Menge Spannung drauf, oder ???




    Gruss


    Karsten

  • Ich würde an deiner Stelle professionelle Hilfe besorgen. In solchen Fällen sind schnell ein paar Spriegel im Dach gebrochen und einige Hundert Euro Schaden angerichtet. Es sind einige Microschalter einzustellen die man offensichtlich nur mit Erfahrung gut eingestellt bekommt. Du kannst mit Eigeninitiative zwar ein paar Euro sparen aber unter Umständen viele Euro vernichten. Am besten das Fahrzeug ins Porsche Zentrum.

  • Ersteinmal was positives.....................wir sind eine Runde weiter:)




    Auf ne professionelle Reparatur wirds wohl hinauslaufen. Deswegen auch die Frage nach einer guten Beschreibung mit Zeichnung. Ne Reparatur aus dem Gefühl heraus ist mir auch zu risikoreich!!!!


    Jetzt mal ne ganz dumme Frage: Kann mein Problem an der Batterie liegen???


    Braucht der Motor für´s Verdeck mehr Strom wie der Anlasser?? Hab die Batterie ausgebaut und nachgemessen, die war fast leer, obwohl der Anlasser noch problemlos gedreht hat. Mich macht es ein wenig stutzig, dass das Verdeck gestern bei jedem Versuch schlechter lief. Und heute mit der fast leeren Batterie will zumindest die rechte Seite, aber die Kraft scheint nicht auszureichen?!?!?!?




    Gruss


    Karsten

  • Hallo Carsten


    Wenn ein Verdeckstellmotor das Zeitliche segnet, kann er durch Reibung, innere Kurzschlüsse ordentlich Strom ziehen. Der Anlasser dreht noch sehr lange, auch wenn die Batterie schon recht ausgenudelt ist.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Hab´s heute nochmal mit ner vollen Batterie versucht. Bringt aber nichts, also werden wohl doch die Motoren eine Macke haben. Ich hab jetzt gerade bei meiner Werkstatt angerufen, was mich der Spass kosten wird und bin positiv überrascht.


    Ich hatte hier mal n bisschen rumgestöbert was die Reparatur kosten könnte, und hier hab ich irgendwas um die 1000€ gelesen. Mein Werkstattmensch meinte, die Motoren kosten 150+Steuer pro Stück + 150-200€ für den Einbau. Also könnte ich mit Glück irgendwo bei 500-600€ landen. Da hatte ich jetzt mit dem doppelten gerechnet.


    Ein Getrieb- oder Wellenschaden hatte er am Tel ausgeschlossen, dabei hätte das Dach schlagartig aussetzen müssen.




    Werd mich dann nach der Reparatur wieder melden, was der Spass (oder das Elend) dann gekostet hat.




    Gruss


    Karsten

  • Hallo Karsten,


    wenn ein Motor defekt ist, funktioniert das Verdeck immer noch; nur langsamer. Die Wellen der beiden Motoren sind miteinander Verbunden. Im Normalfall dürfte nur die flexible Welle der einen Seite rausgerutscht sein. Dann zieht es einseitig und ein Spriegelbruch ist unumgänglich. Der Kunststoffschlauch erweitert sich mit den Jahren; dann geht die flexible Welle nicht mehr weit genug rein und rutscht dann schließlich raus. Einfache Lösung ist, die Hülse am Ende abzuziehen, den Schlauch kürzen und wieder rauf. Ich denke das bei dir die Well nur knapp in die Aufnahem geht und nun ein paarmal übersprungen ist. Dann laufen beide Seiten nichtmehr synchron; somit ist das Verdeck schwergängig.


    Viele Grüße und viel Glück


    Christian

  • Das wäre natürlich noch besser!!!!!


    Nur tut sich im Moment so gut wie nichts mehr. Wie schon geschrieben, an der Fahrerseite bewegt sich am Getriebe nichts mehr und an der Beifahrerseite zuckt das Getreibe nur minimal, von hochfahren oder Spriegel brechen kann keine Rede sein.


    Ich bin jetzt erstmal im Urlaub und nehme das anschl. in Angriff.


    Wenns fertig ist wissen wir mehr!!!!