programmierbare Einspritzung als Nachrüstsatz

  • Hallo,


    vor kurzem habe ich mir einen 79er 924 mit 2,0l Motor geholt da er mir spontan gefallen hat.


    Leider bin ich mit der Einspitzung absolut nicht zufrieden, da der Leerlauf manchmal zu niedrig oder zu hoch ist oder der Motor auch mal ruckelt. Oder der Motor auch mal nicht anspringt wenn er halbwarm ist.
    Da ich beruflich damit zu tun habe kann ich das so nicht lassen ;)


    Nun habe ich mich entschlossen den Motor auf mein programierbares Steuergerät umzubauen und dabei so viele Originalteile zu nutzen wie möglich.
    Ich hatte große Hoffnung dass die Einspritzleiste vom 924S passt, macht sie aber leider nicht :mad:


    Könnt Ihr mir Tipps geben zu folgenden Problemen:
    - Wassertemperaturfühler nachrüsten (möglichst im Schlauch mit Metall T-Stück oder ähnlich)
    - Lufttemperaturfühler nach Möglichkeit da einbauen wo in der Ansaugbrücke die Zusatzeinspritzdüse sitzt (schöner Platz)
    - Unterbrecherkontakt im Verteiler soll als Drehzahlgeber genutzt werden (ohne Unterdruck oder Fliehkraftveränderung)
    - läßt sich der Zusatzluftschieber über ein PWM Signal stetig öffnen oder nur auf/zu? (aktive Leerlaufregelung)
    - gibt es eine passende Einspitzleiste / Düsen? Ich rechne momentan mit ca. 200 -250 ccm Düsen
    - mit welchem Benzindruck arbeitet die k-Jetronik? habe leider verschiedene Aussagen bekommen...
    - für das Setup werde ich eine Wideband Lambdasonde verbauen. Wäre ein Kat sinnvoll? Eintragung? Die Abgaswerte für E1 dürften kein Problem sein (evtl. Euro 2 wenn das mit dem Leerlaufregler richtig funktioniert)


    Bitte entschuldigt dass ich mit meinem ersten Beitrag gleich so viele Fragen stelle, aber bei uns am flachen Land kennt sich keiner mit diesen Autos aus... ~:-|


    Hat schon jemand einen solchen Umbau gemacht/geplant?


    Es wird sowieso noch einige Zeit dauern, aber hätten daran noch andere hier Interesse?


    Einen schönen Gruß
    Stefan

  • Hallo, hier mal ein paar Daten die dir vielleicht weiter helfen:


    Steuerdruck warm: 3,4 - 3,8 bar
    Systemdruck Überprüfwert: 4,5 - 5,2 bar
    Systemdruck Einstellwert: 4,7 - 4,9 bar
    Öffnungsdruck der Einspritzventile: 2,5 - 3,6 bar


    Den Zusatzluftschieber kann man meiner Meinung nach garnicht steuern. Der arbeitet im Prinzip rein mechanisch. Da drin ist ne Bimetallfeder, wenn sich das Ding erwärmt, schliesst es sich. Der Stromanschluss ist nur dafür da, die Feder schneller zu erwärmen.


    Als Drehzahlgeber würde sich ein Verteiler ab Bj. 80 anbieten. Der hat einen Induktivgeber drin.


    Gruß Mark

  • Hi,


    sowas ist in der Tat schon gemacht worden, soweit ich weiß nur mit der MegaSquirt ECU. Basisinfo dazu gibt es hier.
    Welches ist denn Dein Steuergerät? Daß Du den Umbau eingetragen bekommst, halte ich für ziemlich ausgeschlossen, ebenso eine Änderung der Schadstoffklasse. Unmöglich ist das freilich nicht, wenn man den TÜV nur mit genügend Geld zuwirft.
    Originalteile der Einspritzung dürften nach dem Umbau so gut wie nicht mehr vorhanden sein, denn die K-Jetronic arbeitet ja nur mechanisch.
    Interesse hätte ich auch an einem MegaSquirtumbau, denn ich habe für ein anderes Auto auch noch eine MegaSquirt (noch nicht eingebaut), da müsste ich mich nur in eine Tuningsoftware einarbeiten.


    Alex



  • Kauf dir einen 924 s

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Danke schon mal für die Antworten.


    0wnage0wner: Was kostet so ein Verteiler mit Induktivgeber neu? Bzw. hat jemand einen günstig abzugeben für meine Versuche? ;)


    schwuppi: Einen Umbausatz oder sowas habe ich bei Lueperts Motorsport nicht gesehen. Nur programmierbare Steuergeräte zu den üblich perversen Preisen v:(


    Katakuna: Mein Steuergerät (kdFi) basiert auf der Megasquirt Technik, ist aber eine Weiterentwicklung in Richtung europäische Motoren, da die MS doch eine starke Bastellösung mit Schwächen ist.
    Es wurden schon Steuergeräte in Verbindung mit einem Turboumbau eingetragen. Allerdings nicht beim 924er. Aber mit dem TÜV beschäftige ich mich später.
    Dass die K-Jettronik mit Düsen usw. raus muss ist schon klar, aber ich möchte die Teile nutzen die möglich sind. Z.B. Drehzahlerfassung für Verteiler anstelle eines gelaserten Triggerrades das wieder Arbeit und Kosten verursachen würde.
    Mit dem Zusatzluftschieber werde ich das einfach ausprobieren. Wenn er sich mit einem PWM Signal nicht schnell genug regeln läßt fliegt er raus...


    ews: mache ich vielleicht --- wenn der 2.0l fertig ist :D

  • Nochmal: Der Zusatzluftschieber lässt sich garnicht regeln. Da ist ausser ner Bimetallfeder und nem Heizdraht nichts drin. Wenn Strom anliegt erwärmt sich die Bimetallfeder und der ZLS macht dicht. Wenn kein Strom anliegt und der Motor sich erwärmt passiert das selbe, nur eben verzögert.


    Der Verteiler kostet neu 329€ als Austauschteil, meine ich. Ein gebrauchter sollte für 70 zu bekommen sein. Wenn man einen "neuen" haben will kann man diesen auch vom (un)freundlichen Boschdienst überholen lassen. Habe dafür 120€ bezahlt, wenn ich es richtig im Kopf habe.



    Gruß Mark

  • die Funktionsweise ist mir klar, aber ich meinte dass ich über ein Pulsweitensignal mal versuchen könnte nur "ein bisschen" Strom draufzugeben um ihn nur "ein bisschen" zu schließen.


    Aber vielleicht sollte ich das Ding gleich gegen einen richtigen LLR tauschen. Probleme werde ich so auch noch ausreichend haben...

  • die Funktionsweise ist mir klar, aber ich meinte dass ich über ein Pulsweitensignal mal versuchen könnte nur "ein bisschen" Strom draufzugeben um ihn nur "ein bisschen" zu schließen.


    Aber vielleicht sollte ich das Ding gleich gegen einen richtigen LLR tauschen. Probleme werde ich so auch noch ausreichend haben...


    Wie gesagt, er schliesst sich wohl auch nur durch die Motorwärme. Das wird so nicht funktionieren. Würde auch einen richtigen Leerlaufregler verbauen.


    Gruß Mark