springt nicht an

  • Ach, die gelben Engel kannste höchstens anrufen, um den Wagen in die Werkstatt schleppen zu lassen. Die HKZ ( Hochspannungs-Kondensator-Zündung) und die K-jetronik (Einspritzanlage) können die vor Ort nicht so wirklich prüfen und reparieren schon gar nicht (spreche aus Erfahrung). Der Wille ist zwar da, aber die Möglichkeiten begrenzt.

  • ok,, werds mal checken lassen... habs gerade nochmal versucht, er springt einfach nicht an... und umso mehr ich gurgel, desto weniger saft hat er... werd wohl erstmal um die gelben jungs nicht herum kommen....
    werde dann berichten worans lag und was die werkstatt gesagt/gemacht hat.....


    Grüsse Ralf

  • Naja, dafür sind die ja auch da (die Gelben). Ne erste Prognose können die vielleicht schon stellen.
    Und such dir ne kompetente Werkstatt. Da gibt solche und solche. Nicht dass die dir da alles mögliche tauschen, was gar nicht kaputt ist.
    Viel Erfolg, Markus

  • Zündanlage wäre auch mein tipp.


    ein kollege mit einem 72er hatte genau die gleichen probleme, die du hier beschreibst. bei ihm wars dann letztendlich die zündspule, die bei dem modell noch am bügel des lüfterrades moniert ist und dort schön warm wird.


    solltest du dir da eine neue besorgen achte peinlich genau auf den evtl.noch benötigten vorwiderstand der spule.


    halt uns auf dem laufenden!

    944S2 Bj ´89 - Ein Traum in samtrotmetallic!
    996 turbo (WLS 1) - Der Zorn auf Rädern!!
    911 Carrera Cabrio Bj ´84 Turbolook - der Sound ist eine Offenbarung!!

  • Spritzt das Kaltstartventil nicht erst bei Minus-Graden ein ???
    Bei mir ist der Thermozeitschalter defekt und deshalb hat das Kaltstartventil permanent eingespritzt. Das hab ich jetzt schon seit einem Jahr abgeklemmt und der Motor springt trotzdem prima an.


    MfG, Markus


    Servus Markus,


    beim 74er ist es etwas anders, und auch nicht automatisch Temperaturgesteuert. Der Hebel für den Kaltstart (Throttle - was eigentlich ein Gashebel ist) - betätigt den Thermoschalter manuell (Hebel hoch, Motor kalt - Thermoschalter offen). Jetzt bekommt das Einspritzventil beim Startvorgang (nur wenn der Anlasser dreht) Strom und schießt zusätzlichen Sprit ins Ansaugrohr. D.h. kein Anlasser, Motor nicht kalt :pfeil: kein Einspritzen. So habe ich es jedenfalls bei der Durchsicht der Verkabelung verstanden. Bei mir ist vermutlich im Kabelbaum etwas kaputt oder falsch angeklemmt, jedenfalls "klackt" das Ventil nicht. Von daher hebe ich provisorisch von der Stufe 1 der Heckscheibenheizung Plus abgegriffen und das Kaltstartventil "gebrückt" sobald ich den Heckscheibenknopf betätige. Ist ein Provisorium bis ich den Kabelbaum im WInter neu wickeln werde.


    beste Grüße


    Heiko

    beste Grüße


    Heiko

    +++++++++++

    911 Coupé Bj. 1974 lachsdiamant-metallic

    911 Targa Bj. 1976 hellgelb

  • Hallo,


    danke auch für die weiteren Tips....


    News von der "Nichtwisser-Front". Habe mit dem Händler telefoniert, der mir den Wagen verkauft hat. Er meinte ich solle Starter-Spray in den Luftfilter sprühen... Habe mir dann auch das Spray gekauft und reingesprüht. Nach mehrmaligem "Gurgeln" ist er ganz kurz angesprungen, aber gleich wieder ausgegangen.. Das ganze habe ich mehrere Male wiederholt ohne Erfolg.. nur jedesmal ein kurzes "anspringgeräusch".
    Heldenhaft wollte ich mir dann die Zündkerzen anschauen, habe den Stöpsel gezogen und ihn anschliessend nicht mehr auf die Kerze bekommen..(peinlich aber wahr). Der Boschdienst den ich angerufen habe hat keinen "Aussendienst". Somit fällt der Expertenrat auch flach.


    Also werde ich dann morgen doch den gelben Engel in Anspruch nehmen und den kleinen Freund zu seinem ehemaligen Inhaber (Porschehändler) zurückbringen lassen.


    Weiter Erlebnisberichte folgen...


    Grüsse Ralf

  • Hallo,


    den Hebel den du da drückst ist die Wippe zwischen Luftmengenmessung und Mengenteiler. Durch dieses drücken öffnest du den Mengenteiler, sodaß so unter Umständen die Gasblase entweichen kann. Wie schon vorher beschrieben ist das nicht normal. Mein 2,7er Bj.1975/76 springt immer sofort an, egal ob heiss kalt oder nach 3 monatiger Standzeit. Lass bei der Überprüfung auch den Druckspeicher kontrollieren. Der soll nach abstellen des Motors noch eine zeitlang den Druck im Kraftstoffsystem aufrecht erhalten.


    Gruss Bruno


    Hi,
    bei mir ists wie bei Bruno, egal ob heiss, kalt oder längere Standzeit, Schlüssel drehen und los gehts :party:

    Can't drive 55 ...


    911S 2.7, Bj. 1976, 165 PS, California Model, SSI Tauscher und DW-Auspuff, teilüberholt

    Edited 2 times, last by petetherock ().

  • ...unglaublich aber wahr.. hatte heute morgen die teuertse Garage am platz gebeten das Auto mal anzuschauen. Es kam ein junger Mechaniker.. nach 3min sagte er, da kann alles kaputt sein und er müsse den Wagen abschleppen und in der Werkstatt anschauen. Die Werkstatt machte mir dann ein Angebot für Abschleppen (2km) und anschauen für 370 CHF.
    Habe ich natürlich nicht gemacht. Dann habe ich den ADAC angerufen...und wieder kam so ein 18jähriger Jungspund der gleich sagte das Auto ist doppelt so alt wie er... ok... ich habe den Wagen schon auf dem Abschleppwagen gesehen....aber dann hat er sich ans suchenn gemacht und hat nach 40min tatsächlich den Fehler gefunden... Ein Unterdruckschlauch zum Benzindruckregler wag alt und abgeknickt.... den hat er stabilisiert...und jetz läuft er wieder :sunny: Es lebe die Jugend :)


    Jetz muss ich noch das Problem mit der Gasblase reparieren lassen, das Leck finden warum ich nach dem regen 1l Wasser im Auto gefunden habe und dann müsste es (hoffentlich) erstmal wieder Ruhe geben......


    BIs bald....Ralf

  • Servus Ralf,


    na dann ist es ja noch mal billig über die Bühne gegangen. Die K-Jetronic ist eine wunderbare Sache, aber sie muss in Ordnung sein; d.h. keine Lecks und korrekte Drücke im ganzen System. Von daher mein Rat: such Dir einen Bosch Dienst der sich damit auskennt, und lass alles checken. In einer nicht versierten Werkstatt wird man munter anfangen Teile zu tauschen und die sind verdammt teuer, oder teilweise nicht mehr lieferbar.
    Mit dem Wasser: check die Scheibendichtungen, hebe die Frontscheibendichtung mal unten in den Biegeradien an und schau Dir den Zustand des Scheibenrahmens an - der ist oft an- oder durchgegammelt, da sich das Wasser hier sammelt und die Bleche aufeinander liegen - ein idealer Rostherd, da das Wasser dort schön verweilen kann.


    viele Grüße


    Heiko

    beste Grüße


    Heiko

    +++++++++++

    911 Coupé Bj. 1974 lachsdiamant-metallic

    911 Targa Bj. 1976 hellgelb