offizieller Jammer-Fred - die Angst fährt mit

  • Hallo Leute,


    ich muß jetzt echt mal einen Jammer-Fred eröffnen. Ich bin jetzt seit 2 Jahren auf diesem Forum, weil ich seit 2 Jahren meinen kleinen Boxsi habe.
    Oh, zum Glück ich habe noch nicht mit größeren Problemen zu tun gehabt (nur LMM getauscht + Verdeckprobleme/Kugelköpfe) , aber bei mir fährt immer die Angst mit bei all den Horrormeldungen hier.
    Ich lese hier alle paar Tage andere Schreckensmeldungen, ob KWS, Zwischenwellenbruch, überspringende Kette, Totalschaden durch Kabelbrand, hier Qualm und dort Qualm mit verschmortem Geruch etc. und das sehr oft auch bei Fahrzeugen die top gepflegt und gewartet sind und zum Teil nur sehr wenig KM auf der Uhr haben. Zwischenzeitlich fährt bei mir immer die Angst mit und nimmt mir wirklich die Freude an meinem Kleinen. :flagge:


    Ich fahre seit 1984 Auto, hatte bisher über 20 Fahrzeuge (da meist mehrere auf einmal), seit 1994 ausschließlich BMW. Ich hatte nur einmal einen Motorschaden, vor vielen Jahren bei einem E34 BMW mit M20 (525i) Motor und das bei einem KM STand von über 200 000. Ansonsten gab es nie größere Probleme mit den Autos nicht mal mit meinem getunten Z3 Roadster. Ich bin auch in diversen BMW-Foren unterwegs, da ich nebenher immer noch 2 BMW's fahre, aber hier wird nie in dieser Masse von solch schwerwiegenden Defekten berichtet. Es sind mal Einzelfälle mit Motorenschäden oder Getriebeschäden, evtl. bei den Dieselfahrzeugen mit den Turbos, aber das meist bei Fahrzeugen mit sehr hohen KM-Leistungen (jenseits der 200tkm).
    Da frage ich mich jetzt schon, ob Porsche als Premiumhersteller solch eine miese Qualität hat. Nicht selten, dass Fahrzeuge zw. 50' - 100 tkm hoch gehen und dann Reparturkosten verursachen für die man schon einen Kleinwagen kaufen kann. :mad: zumal ein Boxster-Motor weiß Gott kein High-Tech-Triebwerk ist und der eine oder andere Boxster damit zum wirtschaftlichen Totalschaden wird. So wie man hier liest ist es egal ob 986 od. 987 ob "S" , 2,7l od. 2,5l . Echt ne Schande. :k:


    Über die Verdeckprobleme allgemein sowie gerissenen Karosserien bei älteren Modellen , sprech wir jetzt mal gar nicht.


    Wie seht ihr das?

    sonnige Grüße
    von der Boxster-Lady

    Edited 4 times, last by Boxster-Lady ().

  • Zwischenzeitlich fährt bei mir immer die Angst mit und nimmt mir wirklich die Freude an meinem Kleinen.


    "Ein glücklicher Mensch ist zu zufrieden mit der Gegenwart, um sich viele Gedanken über die Zukunft zu machen." --- Albert Einstein, geschrieben im Alter von 17 Jahren in einem Schulaufsatz. :])


    LG


    Alex

    "In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich, aber wirklich ist sie doch." - Andreas Okopenko

    Edited once, last by alh ().

  • so entspannt sehe ich das leider nicht.


    Hi, mach Dich nicht selbst fertig, das Leben ist nunmal lebensgefährlich, das gilt auch für Boxstis. :])


    LG


    Alex

    "In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich, aber wirklich ist sie doch." - Andreas Okopenko

  • Ich sehe keinen Grund, wg. Autodefekten Angst beim Fahren zu haben. Geht etwas kaputt, wird es ersetzt, bleibt der Wagen liegen, wird abgeschleppt. Ich habe keine Statistiken zur Hand, glaube aber nicht, dass Porsche prozentual häufiger defekt sind, als andere Wagen. Es scheint vielleicht nur so, da der Porschefahrer als solcher besonders ausgeprägt in seinen Wagen reinhorcht und beim kleinsten Geräusch einen neuen Panikthread eröffnet. Ist wirklich etwas im Eimer folgt dann nicht selten die Entrüstung, dass so etwas bei einem so teuren Wagen doch nicht passieren darf. O.K., Porsche ist überteuert, aber was ist dann mit den Supersportwagen?
    Richtig empfindlich wird man wohl dann, wenn anfallende Reparaturen die persönliche Finanzplanung überstrapazieren. Deswegen fahre ich auch keinen Bugatti, sondern angstfrei Porsche.

    Porsche Historie:

    987 Boxster S

    997 turbo S Cab.

    987 Boxster S BE

    Macan GTS

  • "dsc" hat den "Nagel auf dem Kopf getroffen"... - beim BWM eines Freundes wurde auch schon 3x der Turbolader gewechselt - von kaputten Xenons und anderen kleineren Reparaturen gar nicht er zu reden...

  • Trenne Dich von der Kiste. Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

    Boxster 987 3,4 S mit Porsche-Sportabgasanlage
    (vorher Boxster 2,7 und 3,2 S und Jubiläumsboxster Nr.1870)
    A5 Coupe 3.0 TDI quattro 245 PS

    ( max. Drehmoment in Nm bei 1400-3250/500 / 5,8 s von 0-100

    Audi Q3 quattro 184 PS

    BMW 1er F40 20dxDrive 190 PS


    Wind in my face-freedom in my heart.

  • "dsc" hat den "Nagel auf dem Kopf getroffen"... - beim BWM eines Freundes wurde auch schon 3x der Turbolader gewechselt - von kaputten Xenons und anderen kleineren Reparaturen gar nicht er zu reden...


    Das 3 x ein Turbo hochgeht, davon habe ich noch nie gehört. Wieviel KM hat die Kiste runter? 500tkm?
    Von Kleinschäden war auch nicht die rede, die hat jedes Auto mal.
    Ich spreche von den großen kapitalen Schäden wie sie beim Boxster wohl all zu häufig der Fall sind und oft bei weit weniger als 100 tkm auf der Uhr.
    Mein Kleiner hat jetzt 90' runter, da weiß man nicht wann die Stunde schlägt :still:


    Früher gab mal so ein Spruch: mit dem Ford fort, mit dem Zug heim. Gilt wohl heute eher für den Boxster.

    sonnige Grüße
    von der Boxster-Lady

    Edited 2 times, last by Boxster-Lady ().

  • Hast du mal durchgezählt, wie viele Boxster hier im PFF gemeldet sind und wie viele davon einen Motorschaden davongetragen haben? Die Schadensrate ist sicher nicht höher als bei anderen Marken.
    Abgesehen davon werden sehr viele Schäden am Motor gerne gleich als Motorschaden ausgegeben und die PZ's verhökern dann auch gerne neue oder AT-Motoren. Ich unterstelle mal, dass viele Schäden, auch Zwischenwellen-Schäden, problemlos repariert werden könnten, wenn man es denn tun würde. Da aber die üblichen Stundensätze im PZ diesem Reparaturwunsch im Wege stehen, wird das oft ausser Acht gelassen. Da wären kleine freie Werkstätten auch eine Alternative, gerade über den Winter.


    Ich fahre meinen Boxster so, wie er in meinen Augen gefahren werden sollte. Kurz warm machen und dann, was die Strasse, bzw. die entsprechenden Vorschriften, zulassen. Auch kommt mein Boxster mehrfach im Jahr auf verschiedene Rennstrecken. Und wenn dann halt mal etwas kaputt geht, dann wird's halt repariert. OK, ich habe den Vorteil, dass ich das selber machen würde, aber auch eine Zwischenwelle ist nur ein Ersatzteil.


    Die Illusion, dass mein Boxster meinen Audi in Laufleistung schlägt, habe ich nicht.... wären ja nur 350'000km.


    Wen du jammern möchtest, dann rede mal mit Ferraristi. Was die so erleben und bezahlen, da träumst du nicht mal davon. Man soll ja nicht mit noch schlechteren vergleichen....


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Einen Boxster würde ich jetzt nicht mit einem Ferrari vergleichen. Ein Boxster ist ein ganz normales Großserienauto was eigentlich auch locker 200tkm ohne größere Probleme erreichen sollte wie seine Konkurenten eben auch. Ich würde den Boxster bei Z4, SLK etc. einreihen aber nicht bei High-Tech-Renngeräten wie dem Ferrari.

    sonnige Grüße
    von der Boxster-Lady

  • Jetzt mitmachen!