Eintragung X74

  • Hallo zusammen,


    angeregt durch die diversen Hinweise hier zum X74-Kit habe ich ein solches bei Carnewal erstanden. Um die immer wieder auftauchenden Fragen zu beantworten: Ja, es sieht sehr original Porsche aus, ET-Nummern mit 996... drauf, usw.
    Allerdings hat Carnewal keine Papiere zwecks Eintragung. Ich weiß, da kümmert man sich vor dem Kauf drum... ;o)
    Hat einer von Euch schonmal ein X74 selbst nachgerüstet und eintragen lassen? Kann mir jemand das entsprechende Gutachten zukommen lassen?


    Ciao,


    Michael

    "Entscheidend ist nicht, wie schnell es fährt, sondern wie es schnell fährt." - Jerry Seinfeld

  • Servus Michael,


    das X74 ist doch original von Porsche mit den Teilenummern drauf...das braucht man meines Wissens nicht eintragen zu lassen..das gabs ja damals auf Wunsch original von Porsche....


    Grüße

    996 Cabrio Mj 2001
    Fabspeed Carbon Competition Intake, 350x34 GT3 Bremse
    IPD Plenum, Powerflow Klappenpöff
    Fächerkrümmer, H&R Gewindefahrwerk
    19" BBS CH-R Felgen
    Jeep Grand Cherokee SRT MY 2015
    Facebook: Vila Mali Raj Klek/Kroatien


  • Servus Michael !


    Erzähl doch bitte mal wie das Ding funktioniert.
    Hast du das M030 bereits drinn gehabt ?
    Stabis auch eingebaut ?
    Wieviel tiefer ist er jetzt ?


    Besten Dank - Peter

  • Hi,
    also da ich ebenfalls für meinen [lexicon]996[/lexicon] C2 das X74 Fahrwerk haben wollte, habe ich mit Gerd bei Carnewal hin und her e-Mail´s geschrieben und bin gleichzeitig meinem Haus PZ auf die nerven gegangen.


    Fazit:


    Für einen [lexicon]996[/lexicon] vor Facelift gibt es keine Freigabe seitens Porsche mehr. Der Grund hierfür ist das die vor Facelift Mod. nicht über die notwendige Steifigkeit verfügen und es in der Vergangenheit des Öfteren zu Reklamationen kam (Geräuschentwicklungen in der Karoserie). Als Ersatzteile muss Porsche für bereits ausgelieferte Modelle die Ersatzteile verfügbar haben. Deshalb gibt es kein Komplettsatz vom X74 mehr im Angebot (nur das M030 wird als Nachrüstsatz angeboten). Selbstverständlich stehen Porsche 996.XXX Nummern auf den Stoßdämpfern, Federn und Stabis. Das ein Porsche um 30mm tiefer liegt werden sogar die letzten xxx TÜV-Prüfer sehen können. Wie soll man das erklären können oder z.B. die gelben Stoßdämpfer, was macht man wenn der nette TÜV-Prüfer die Fahrzeughöhe nachmisst und auf einmal ca. 30mm fehlen (das man vorher vollgetankt hat wird er einem nicht abkaufen). Einzelabnahme ohne Porsche Unterlage wird auch schwierig. Also wenn man keinen sehr guten Freund bei einer HU-Organisation hat, dann wird’s schwierig.


    Deshalb suche ich mich jetzt nach einer anderen Alternative um (die Eintragungsfähig ist).


    Auch wenn ich auch das X74 Fahrwerk bei mir einbauen würde, die Problematik ist doch nicht ohne.


    Sportliche Grüße


    Wojtek

    07`Turbo (GT2 look)
    16`Cayenne

  • Hi there!


    BigDaddy: es ändern sich einige in den Fahrzeugpapieren vermerkte Eigenschaften, u.a. die Fahrzeughöhe. Daher muss eine Abnahme durch den TÜV erfolgen.


    @fetzpetz: das Kit kam erst gestern hier an, ich werd' wohl nicht vor nächster Woche zum Einbau kommen. Dann aber mit Stabis und Versteifungsblechen.


    993raser: das wollte ich aber nicht hören... ;o) Ich versuch's trotzdem mal, manchmal ist "mein" Inschenör recht zugänglich. Ich hab' vor Jahren auch 'mal eine LeMans-I-Verkleidung ohne Prüfzeichen an meiner LM-II eingetragen bekommen, weil ich mittels alter Abbildung glaubhaft machen konnte, dass es sich um ein OEM handelt. Ich stimme Dir vollkommen zu, verheimlichen kann man das nicht :pfeil: Angriff ist die beste Verteidigung.


    Hat jemand eine 996-Preisliste, aus der ersichtlich ist, dass das X74 eine Werksoption war? Vielleicht findet sich ja auch noch jemand mit geeigneten Papieren...


    Ciao,


    Michael

    "Entscheidend ist nicht, wie schnell es fährt, sondern wie es schnell fährt." - Jerry Seinfeld

  • Nicht alles was original ab Werk war steht auch in der ABE des Autos drin und muss nicht eingetragen werden.


    Unser [lexicon]996[/lexicon] FL Cabrio hatte 5mm Verbreiterungen rundum ab Werk - die waren extra eingetragen (per Gutachten).


    Gruß, Marcus

    Walter Röhrl: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.


  • BigDaddy: es ändern sich einige in den Fahrzeugpapieren vermerkte Eigenschaften, u.a. die Fahrzeughöhe. Daher muss eine Abnahme durch den TÜV erfolgen.



    ...so ist es.


    @MWeissgerber,


    meines Erachtens hat es vor den Reklamationen zum Verbau des 30mm FW im VFL [lexicon]996[/lexicon] Coupe diesen Nachrüstsätze gegeben. Dass heisst, es muss auch die Gutachten gegeben haben. Versuche jemanden zu finden, der sich das Ding nachgerüstet hat und lass es Dir durchfaxen. :D Ganz einfach. Problem gelöst.


    Tip: Bei jeder Änderung der Fahrzeughöhe, müssen die relevanten Achslager neu, auf der Normalposition verschraubt werden. Am Besten auf der Messbühne. Und am Besten selbst den Freigang der Gummilager prüfen! Die wenigsten Werkstätten machen das. Meistens bekommst Du noch erzählt, das sei nicht notwendig.


    Andre


    P.S.: Ich hab in meinem 4s auch das 30mm drin. Geiles Fahrwerk. War allerdings original verbaut

    2003er Porsche 996 Carrera 4s Coupe

    2008er BMW K40 K1200s

    2011er Yamaha RN25 FZ8 Fazer

    2022er BMW G30 545e

  • Danke für den Hinweis mit den Achslagern!
    Unterlagen zu finden war der Sinn dieses Threads.
    Mittlerweile habe ich über das PZ DA eine Herstellerbescheinigung für das X74 für Baujahre ab 2002 bekommen und eine weitere für Baujahre bis 2001, die sich aber wohl auf das M030 bezieht. In letzterem ist allerdings keine Höhenänderung angegeben und die Farbcodes auf den Federn passen auch nicht.
    Mein Ansatz war nun, dem TÜV mit einer Kombination aus PET und Presseberichten (Sportauto-Vergleich) zu zeigen, dass es sich um eine Werksoption handelt. Das erste Gespräch hierzu war auch ganz positiv. Ich bau die Teile diese Woche mal in's Auto und dann schau'n wir mal.


    Übrigens: hat zufällig jemand die entsprechenden Seiten des Werkstatthandbuchs leihweise übrig? Es sollte vermutlich wie üblich gehen, aber nachlesen schadet ja nie... ;o)


    Ciao,


    Michael

    "Entscheidend ist nicht, wie schnell es fährt, sondern wie es schnell fährt." - Jerry Seinfeld

  • Ein vorher-nachher Foto waere ganz toll.
    Bitte berichte auch wie sich das X74 faehrt (droht die Gefahr alle Plomben zu verlieren, kommst Du noch in die Supermarkt-Einfahrt, ohne vorne aufzusitzen?, etc..).
    Tauscht Du auch die Domlager beim X74 (wie es z.B. beim PSS10 empfohlen wird)?


    Gruss
    CM

  • Erfahrungsbericht folgt.
    Das X74-Kit enthält das fertige Federbein-Assembly inkl. der Stützlager. Insofern tausche ich die zwangsweise (aber auch beabsichtigt, weil meine Gummis porös sind) mit.


    Ciao,


    Michael

    "Entscheidend ist nicht, wie schnell es fährt, sondern wie es schnell fährt." - Jerry Seinfeld