Testkriterien für einen SPORTWAGEN

  • Moin,
    immer wieder wundere ich mich über Vergleichstests in der bekannten Autopresse, in denen Limousinen mit einem Porsche (911 als Beispiel) verglichen werden.
    Oft gewinnt der Testgegner nur dadurch, weil er mehr Kofferraum/Komfort/oder ähnliches aufzuweisen hat.
    Da in fast allen Fällen die für mich so wichtigen Sportwagenkriterien wie MOTOR/GETRIEBE oder FAHRDYNAMIK vom Porsche gewonnen werden, frage ich mich immer wieder, wie ein reinrassiger Sportwagen mit irgendeiner Limousine verglichen werden kann, wenn dort die sportwagenuntypischen Kriterien in den Vordergrung gestellt werden.


    Was interessiert mich jetzt ein großer Kofferraum, oder der Platz in der zweiten Reihe, oder seit ihr da anderer Meinung ??


    WAS SIND VERNÜNFTIGE KRITERIEN ZUM VERGLEICH ZWEIER SPORTWAGEN ?



    Beispiel AUTOZEITUNG 13 vom 9.6.10, Vergleich AUDI gegen PORSCHE

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Würde sagen das jeder mündige Interessent in der Lage ist sich die Kriterien die Ihn interessieren in den Vordergrund zu schieben.


    Wahrscheinlich wird keiner ein Fahgrzeug kaufen das in der Schlußwertung gewinnt ohne die einzelnen Faktoren zu bewerten. Von daher kann ich verstehen das eine Redaktion nur allgeminegültige Faktoren vergleicht.


    Gruß aus Berlin :)
    Thomas

  • Hallo Thomas,
    das sehe ich grundsätzlich auch so, nur der uninformierte Leser zieht daraus schnell die falschen Schlüsse.
    Ein Audi RS5 ist ein sportliches Auto, aber sicher kein Sportwagen.
    Wenn fehlender Platz im 911er hinten zum Nachteil bei der Bewertung gelangt, sind das meiner Meinung nach die falschen Mess- oder Vergleichskriterien.

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Diese Artikel sind nicht dazu da um etwas technisch zu vergleichen. Sie dienen dazu ihre Leserschaft zu befriedigen und zu bestätigen. Es gibt viele die sich gerne einen Sportwagen kaufen würden, es sich entweder finanziell jedoch nicht leisten können, oder sie haben Kinder die mit ins Auto müssen. Oder eine inkompatible Frau. So jemand wird sich natürlich bestätigt fühlen wenn er sich einen Audi S6 kauft und dann in der Autozeitung liest, dass er eigentlich das bessere Auto gekauft hat.


    Jeder der einen Porsche fährt weiss natürlich, dass auch ein 500 PS Audi, AMG, M5 oder dergleichen niemals das Fahrgefühl eines Porsches vermitteln kann.

    Daß du untergehst, wenn du dich nicht wehrst, das wirst du doch einsehen. (Bertolt Brecht)


    Wer Angst sät, wird Macht ernten!


    Alec Baldwin - Twitter ist eine Ort für all die A****l*****

  • Jeder der einen Porsche fährt weiss natürlich, dass auch ein 500 PS Audi, AMG, M5 oder dergleichen niemals das Fahrgefühl eines Porsches vermitteln kann.



    Aaaaahhhh, schön daß ich bestätigt werde, mir den richtigen Sportwagen gekauft zu haben :D



    ;)



    Ist schon wie ihr schreibt, es soll eine Story da stehen, nackte Zahlen sind einfach langweilig. Und entweder fühlt sich der Leser bestätigt, oder ärgert sich über den Bericht. Ziel erreicht, die Story wurde gelesen

    Gruß von KA - RL


    Frauen arbeiten heutzutage als Jockeys, stehen Firmen vor und forschen in der Atomphysik.
    Warum sollten sie irgendwann nicht auch rückwärts einparken können (Bill Vaughan)

    Edited once, last by DRKK ().

  • Hola :wink:



    ausserdem sind doch Bilder vom Porsche viel schicker als von irgendwelchen Kombis, seien sie auch noch so sportlich (oo)Zz


    Alles reine Verkaufsstrategie der Verlage :polishnails:



    Gruss


    Stephan :swing:

    ...um aus Hamlet, Akt II, Szene IV, Vers 48 zu zitieren:

    "NEIN" :-]

  • Hallo Thomas,
    das sehe ich grundsätzlich auch so, nur der uninformierte Leser zieht daraus schnell die falschen Schlüsse.
    Ein Audi RS5 ist ein sportliches Auto, aber sicher kein Sportwagen.
    Wenn fehlender Platz im 911er hinten zum Nachteil bei der Bewertung gelangt, sind das meiner Meinung nach die falschen Mess- oder Vergleichskriterien.


    Deine Aussage - Wolfgang - trifft voll ins Schwarze :thumb:
    Ich lese zwar auch ab und zu diverse Autotests, aber meine Meinung bilde ich mir selbst 8:-) (durch eigene Erfahrungen - beim Fahren).
    Wenn ich schon lese, was heutzutage in manchen Artikeln als Sportwagen tituliert wird kann ich oftmals nur verwundert die Augen reiben :augenreib: .


    Liebe Grüße :wink: , Inka

    Lb. Grüße, Inka
    991.2, Carrera 4 GTS, weiß

  • Gut, Verkaufsstrategien hin und her, aber es entwickelt sich doch schnell ein falsches Bild, wenn ein Audi RS5 einen Carrera S schlägt.


    Eigentlich weiß nur der Besitzer dieses Autos (Porsche), dass ihm Platz, Komfort, Kofferraum und und eigentlich auch der Preis ziemlich wurscht ist, denn wer sich dieses Auto kauft, weiß das Alles vorher und rennt wegen 30.000€ weniger nicht zu Audi, auch wenn der mal einen Test gewinnt.


    Ich sehe die Sportwagenkompetenz nach wie vor bei Porsche. Andere Hersteller mögen auch gute Autos bauen, aber ein Sportwagen ist der R8, der RS5 nur sehr eingeschränkt.


    Vielleicht lässt sich eher der Audi TTRS mit dem Carrera vergleichen.

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Die Zeitschriften wissen nicht mehr, was sie bringen sollen. Da werden dann hanebüchene Vergleiche gezogen. Fehlt nur noch der Vergleich Van gegen Supersportwagen, den der Van dank größerer Alltagstauglichkeit und geringeren Betriebskosten knapp gewinnt. :k:


    Imho ist der Super-Test der Sport-Auto ein guter Gradmesser für den Vergleich von Sportwagen. Nur müßte man hier hierarchische Abstufungen schaffen, da es unfair wäre, einen [lexicon]997[/lexicon] I mit 325 PS gegen einen Enzo antreten zu lassen. Dann sollte man schon vergleichbare Modelle heranziehen.


    Wichtig für Sportwagen sind imho die Kriterien im Supertest: Rennstrecke mit den erreichten G-Werten, die Rundenzeiten, die erreichbaren Spurwechsel- und Ausweichgeschwindigkeiten, natürlich die Beschleunigung und die Bremswerte. Dazu wichtig imho das Verhältnis PS zu Gewicht (Leistungsgewicht) und der SPAX Wert ist imho auch ein interessanter Faktor.


    Der andere Kram wie Kofferraum, Rückbankplatz etc. finde ich bei Sportwagen sekundär. Was aber schwierig benotbar ist, für mich aber unbedingt dazu gehört ist der Sound, das Fahrgefühl, die direkte Lenkung, das Reagieren auf Fahrbefehle, die Rückmeldung etc.

  • Michael :thumb:

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.