Welches mobile Navi?

  • Hallo Leute,


    Welches mobile Navi könnt Ihr empfehlen?
    Einsatz:
    -gelegentlich im alten 11er
    -Einsatz im Urlaubs-Mietwagen in Europa


    D.h. seltener Einsatz, somit sind keine Aktualisierungs-abos nötig.
    Stauumfahrung wäre nett, wenn man keine Zusatzgeräte, wie Antenne (TOMTOM?) benötigt.


    Danke für Tipps
    Mike

  • Hallo Mike,


    wenn Du ein IPhone besitzt, dann das App von Navigon. Falls nein, dann ein kleines mobiles Gerät von Navigon, sollte mit Europakarte für rund 200€ zu bekommen sein. Staumeldefunktion wird über integrierte Antenne im Ladekabel realisiert.


    Gruss, Wolfgang

  • Hi Wolfgang,


    nein ich bin noch nicht iphonisiert. Das Telefon hat bei mir noch die Funktion des Telefonierens und nicht mehr.


    Das Navigon 4310 max eur habe ich auch schon im Netz gefunden (179.-).
    Gefühlsmäßig tendiere ich etwas mehr in Richtung tomtom.
    Daher meine Frage, welche Geräte bis knapp 200 € gut funzen und von welchen man besser die Finger läßt. (Aktalisierungskosten, umständliche Menüführung...)


    Grüße,
    Mike

  • Hallo Mike,


    ich kann dir bestens Navigon empfehlen. Habe ich seit einem Jahr selbst im Einsatz und bin sehr zufreiden mit dem Gerät.
    Ist schnell in der Routenberechnung, hat 3D Darstellung, MP3 Player und sogar einen FM Transmitter. Ein Edelstahlgehäuse mit einem langen Arm für die Scheibe.
    Und der Support bei Navigon ist wirklich gut.


    Gruß
    Tom

  • Hallo Mike,
    ich habe mein drittes Medion-Navi und bin mit diesen preisgünstigen Dingern von ALDI zufrieden. Bei Medion kann man die auch direkt online bestellen, da gibt es auch 2. Wahl-Geräte (B-Ware), die sogar noch billiger sind. Mein aktuelles mit TMC pro (ohne Extra-Antenne, 2. Wahl) hat unter 150 Euro gekostet und hat auf Gran Canaria, in Madrid und in Kroation ebenso gut funktioniert wie von Lünen nach Düsseldorf.
    Auf der Internetseite bekommst du auch einen guten Überblick über die verschiedenen Geräte und Ausstattungen.
    http://www.medion.com/de/elect…/Navigation/navigation_29
    Gruß Wolwo

    "Rabatte sind wie eine Droge. Sind die Kunden erst mal high, wollen sie immer mehr."
    [Willi Diez, Institut für Automobilwirtschaft]

    Edited 2 times, last by wolwo1962 ().

  • Ich würde ein möglichst großes und klares Display bevorzugen. Ansonsten tun sich die Geräte der 180-250€ Kategorie eh nicht viel.
    Aktuell würde ich das Tomtom XXL IQ bevorzugen.


    Zum Thema iPhone: Die Navigationssoftware ist zwar gut, umsonst als T Kunde noch toller, aber in der Praxis mit einem 3G eigentlich nicht wirklich sauber nutzbar.
    Das GPS Signal ist nur direkt an der Scheibe halbwegs gleichmäßig, in Häuserschluchten fast nicht zu gebrauchen.
    Unter 3GS möchte ich mich nicht darauf verlassen müssen.

  • Ich habe gestern ein TomTom XL2 IQRoutes bekommen und sofort wieder eingepackt und heute zurück geschickt, weil es mir zu wenig Funktionen hatte (es fehlte mir Autobahn meiden und Wegpunkt überspringen für längere Routen, die ich mit dem Cabrio gerne machen). Das Ding ist wirklich auf das Minimum reduziert, verwirrt dafür auch nicht. Das ist auch ein Stück Geschmackssache. Nicht state of the art finde ich, dass man das Ding alle paar Tage am PC synchronisieren soll, damit die Satelliten schneller gefunden werden. Die heutigen GPS-Empfänger wissen das eigentlich auch so.
    Ich habe mir nun das Navigon 4310 max bestellt, soll morgen kommen. Dann kann ich berichten :)

  • Hallo Mike
    Ich setze mein Navi fast gleich ein wie Du. Für mich ist noch wichtig, dass man damit Autobahnen und Mautpflichtige Strassen sperren kann und ab und zu brauche ich es auch als Fussgänger (in der "grossen fremden" Stadt) ;)
    Ich habe mit dem Garmin Nüvi 1350 :thumb: gute Erfahrungen gemacht, hat einen Staumelder, Fahrspurassistent und auch eine ordentliche Akkuleistung wenn Du mal nicht am Strom bist.
    In der Schweiz kostet es ca. 250 Fr (ca. 170 Euro)


    Gruss Thomas

  • So, ich habe zugeschlagen.
    TomTom XL2 Europa, kostet im Media"ichbindämlich"Markt 141.-
    Laut TomTom-HP kostet es 159.- Die kleinere Version mit Zentraleuropa kostet 139.-


    Es ist ein nettes Spielzeug. Sofort ans Internet angeschlossen und aktualisiert. Guter Service. Schon toll, was heute so geht.
    Allerdings habe ich eben mal die Strecke Frankfurt-München eingegeben und es hat keinen Stau angezeigt. Das halte ich freitags um die Uhrzeit für unmöglich. ?:-(


    Grüße,
    Mike