An die CarHifi-Spezis: Power-LED der Endstufe flackert

  • Fehler gefunden:)
    Masse! Ich nehme der Schraube vom Kennzeichenhalter. Und irgendwie war das Ding doch etwas angerostet. Komisch, dass ich es bei dem ersten Test nicht gesehen habe. Jetzt geht wieder alles:)
    Extrem verwirrend war, dass die Spannung von 12Vauf 3V runterging, wenn ich das Remote-Kabel in die Endstufe steckte. Wenn ich es wieder rauszog, ging die Soannung sehr langsam(!) auf 12V wieder hoch.

  • Sowas liegt sehr oft an schlechter Masse.
    Ordentliche Kabelschuhe mur pressen nicht löten,
    vernünftige Schrauben, und sowas passiert nicht wieder.

  • Hallo Andy,
    war ja schon gleich der zweite Gedanke:) Der Erste: Schxxxx, da ist was kaputt...
    Problem war die Fehlersuche. Denn wenn die Spannung bei Remote-Kabel Kontakt schlagartig runterfällt, denkt man zuerst nicht an Masse, sondern eher an ein kaputtes Chinch-Kabel, ein paar kaputte Elkos in der Endstufe oder das Radio.

  • vernünftige Schrauben, und sowas passiert nicht wieder.


    Ganz grober Fehler....die Schrauben können noch so gut sein, ohne Oxydationsversiegelung können die Schauben aus Gold sein. DIe Karosserie wird sich nicht ändern, also muss eine Oxydationsversiegelung gemacht werden.
    Keine Schraube die ich im elektrischen Stromkreis löse kommt ohne Vaseline wieder da rein wo sie vorher war. Alle Anderen kommen nur mit Alu oder Kupferpaste wieder ins Gewinde rein.
    Bis jetzt fahre ich ganz gut damit. Ob die Vaseline allerding in 20 Jahren noch ihren Zweck erfüllt kann ich heute noch nicht sagen. Mich aber einfach auf gute Schrauben zu verlassen ........ nee lass mal stecken.

  • Na, da lang ich mit meiner Vermutung "Masseproblem" doch gar nicht so schlecht.


    Aber auf die Schraube vom Kennzeichenhalter muss man erst mal kommen.


    Gruss, Wolfgang

  • Keine


    Ganz grober Fehler....die Schrauben können noch so gut sein, ohne Oxydationsversiegelung können die Schauben aus Gold sein. DIe Karosserie wird sich nicht ändern, also muss eine Oxydationsversiegelung gemacht werden.
    Keine Schraube die ich im elektrischen Stromkreis löse kommt ohne Vaseline wieder da rein wo sie vorher war. Alle Anderen kommen nur mit Alu oder Kupferpaste wieder ins Gewinde rein.
    Bis jetzt fahre ich ganz gut damit. Ob die Vaseline allerding in 20 Jahren noch ihren Zweck erfüllt kann ich heute noch nicht sagen. Mich aber einfach auf gute Schrauben zu verlassen ........ nee lass mal stecken.


    Das natürlich vorausgesetzt, aber warum so altmodisch.
    Für sowas gibt es von Ohlbach Kontaktpaste
    Bestandteil ist da z.B. Gold 5 gr kosten 25€ halten aber ewig
    weil man nur ganz wenig braucht !

    Edited once, last by Andy-911 ().

  • ja

    Na, da lang ich mit meiner Vermutung "Masseproblem" doch gar nicht so schlecht.


    Aber auf die Schraube vom Kennzeichenhalter muss man erst mal kommen.


    Gruss, Wolfgang


    Die Vermutung war richtig Wolfgang:)
    Der Vorbesitzer war ein Hifi-Fanatiker und überall lagen schon Kabel. Die kompletten Türtafeln musste ich tauschen, weil er überall Löcher reingeschnitten hat. An der Schraube vom Kennzeichenhalter, die in den Kofferraum reinragt hatte er gleich zwei Massekabel dran. Auf den ersten Blick sehen sie gut aus, macht man sie aber ab, kommen einem die rostfarbenen Stecker entgegen.
    Jetzt habe ich alles angeschliffen, und mit Kupferpaste bearbeitet. Endstufe läuft, Sub auch. Jetzt muss ich nur alles in die Reserveradmulde verfrachten und Teppich drauf:)