Leerlauf einstellen

  • Hallo,


    also ich weiß, dass man zu dem Thema einiges in der Suche findet und ich hab auch einiges gelesen. Hab aber trotzdem ein paar Fragen, die vermutlich leicht und schnell zu beantworten sind.
    Machne erinnern sich ja noch, dass ich bei meinem 24er ne neue Benzinpumpe und zuletzt auch neue Kerzen eingebaut hatte.
    Die Karre läuft jetzt wieder.
    Allerdings ist der Leerlauf sehr hoch. Anfangs war er bei 2000 u/min. Ich hab zwar gelesen, dass man ohne CO Testgerät nicht viel eistellen kann/sollte, aber ich hab trotzdem mal ein bisschen an der Schraube oben an der Drosselklappe (also auf die man direkt von vorne draufguckt) gedreht. Beim zudrehen wurde die Drehzahl weniger. Hab dann einfach mal gedreht bis sie ganz zu war. Die Drehzahl ging allerdings nur bis auf 1200u/min runter.
    Da ich den Wagen erst seit kurzen habe und vorher vll auch schon von jemand anderem rumprobiert wurde, vermute ich mal dass noch andere Sachen verstellt sind.
    Jetzt aber zu den Fragen:


    Also die Schraube oben an der Drosselklappe hat mit dem Gemisch nichts zu tun oder? Das Gemisch wird am Mengenteiler verstellt oder?
    Wie greift die Schraube oben an der DK auf die Leerlaufdrehzahl ein? Hat diese Schraube ne Grundeinstellung?


    Achso, die Kerzen waren übrigens verrust. Also läuft er zu Fett, oder?


    Sorry wenn manche Fragen blöd sind, aber ich hab von der K-Jetronic noch nicht viel Ahnung.
    Danke für Eure Antworten :thumb:

  • Fahr zum Boschdienst nach Mannheim die kenne sich damit aus, ist ein Bosch classic
    http://www.courtin.de/


    H. J. Courtin - Hafenstr. 90 - 68159 Mannheim
    Telefon (0621) 3365110 begin_of_the_skype_highlighting (0621) 3365110 end_of_the_skype_highlighting - Fax (0621) 28888


    Gruß Eva

    " hasta la victoria siempre"
    Der 924 ist ein echter Porsche. Er fährt Seite an Seite mit dem 911, dem Carrera und dem Turbo. Und wir haben ihm alles mitgegeben, was er auf seiner Fahrt als Porsche braucht. Unser Markenzeichen trägt er mit Stolz.

  • Hallo,


    ja du liegst richtig mit der Annahme, dass die Schraube nicht ins Gemisch eingreift. Die Schraube öffnet nur einen Bypass an der Drosselklappe vorbei, so dass der Motor auch bei geschlossener Drosselklappe Luft bekommt.
    Wenn man die Schraube komplett zu drehen kann, ohne das der Motor abstirbt kann das verschiedene Ursachen haben.
    - Zusatzluftschieber defekt und dauerhaft geöffnet
    -Drosselklappe schlieest nicht richtig/Welle ausgeschlagen (letzteres habe ich beim 24 allerdings noch nie gesehen)
    -Falschluft


    Sind alles Sachen die man relativ einfach selber überprüfen kann. Solange du die Drehzahl nicht auf den Leerlauf Wert einstellen kannst nützt dir auch kein CO Tester was.


    Gruß Mark

  • Wo ist denn der Zusatzluftschieber?


    Ist dass die zweite Klappe, die ab einer gewissen Gaspedalstellung aufgeht?


    Wenn er Falschluft zieht, also hinter der Drosseklappe, dann müsste er doch aber Mager laufen, weil der Mengenteiler ja abhängig vom Normalen/richtigem Luftstrom ist, oder?

  • Wo ist denn der Zusatzluftschieber?


    Ist dass die zweite Klappe, die ab einer gewissen Gaspedalstellung aufgeht?


    Wenn er Falschluft zieht, also hinter der Drosseklappe, dann müsste er doch aber Mager laufen, weil der Mengenteiler ja abhängig vom Normalen/richtigem Luftstrom ist, oder?


    Der Zusatzluftschieber ist das runde Teil, ungefähr unter der Zündspule. Von da aus führt ein Formschlauch oben zur Ansaugbrücke.
    Den ZLS kannste z.b. ausbauen und erhitzen oder Strom drauf geben und gucken ob er schliesst.


    Ja tendenziell würde er dann mager laufen, wenn er zwischen Stauscheibe und Einlassventilen Falschluft ziehen würde. Es sei denn, er wurde im Leerlauf schon mit Falschluft eingestellt.
    Schwarze Kerzen sind beim 924 jetzt nicht soo ungewöhnlich. Meist brauchen die Motoren bei dem Alter ja auch schon nen guten Schluck Öl.
    Mein Hauptverdächtiger wäre wirklich der ZLS. Aber überprüf auf mal alle Schläuche und Schellen vom Ansaugtrakt und Unterdrucksystem.
    Es könnte z.B. auch die Membran der Unterdruckdose defekt sein, da könnte er auch Falschluft ziehen.


    Gruß Mark

  • Wie bzw. wann sollte der ZLS denn aufmachen wenn er in Ordnung ist?


    Könnte ich einfach zum testen mal einen in den Verbindungsschlauch zum ZLS stecken und gucken obs dan besser wird? Sollte doch den Zweck erfüllen, oder?

  • Wie bzw. wann sollte der ZLS denn aufmachen wenn er in Ordnung ist?


    Könnte ich einfach zum testen mal einen in den Verbindungsschlauch zum ZLS stecken und gucken obs dan besser wird? Sollte doch den Zweck erfüllen, oder?


    Wenn er in Ordnung ist sollte er bei kaltem Motor geöffnet sein und dann relativ schnell schliessen, wenn der Motor warm wird.
    Du kannst z.b. den Schlauch an der Ansaugbrücke abziehen und dann den Stutzen und den Schlauch irgendwie verschliessen (z.b. 2 Gummistopfen rein) und dann testen, ob du den Leerlauf immernoch nicht unter 1200 bekommst.


    Gruß Mark

  • Hmm aber wenn er beim kalten Motor sowieso offen sein sollte, dann kanns doch nicht der Grund sein. Der Leerlauf ist ja auch kalt so hoch. Oder hab ich nen Denkfehler.


    Wo endet denn der Schlauch vom ZLS? Also wo bekommt er die Luft her? Und wieso muss ich beide Seiten abdichten?

  • Hi Plunder,


    der Zusatzluftschieber und die K-Jettronic ist hier ganz gut beschrieben.
    Ist zwar vom Ford Capri, aber K-Jet ist K-Jet...


    Gruß
    Locutus

  • Hmm aber wenn er beim kalten Motor sowieso offen sein sollte, dann kanns doch nicht der Grund sein. Der Leerlauf ist ja auch kalt so hoch. Oder hab ich nen Denkfehler.


    Wo endet denn der Schlauch vom ZLS? Also wo bekommt er die Luft her? Und wieso muss ich beide Seiten abdichten?


    Wenn der ZLS offen ist wird logischerweise die Drehzahl angehoben weil der Motor mehr Luft und somit Gemisch bekommt. Normal sollte er auch nur kurz geöffnet sein.


    Gruß Mark