Unterhaltskosten Cayman S

  • Hallo zusammen,


    wie der Titel schon verrät, bin ich auf der Suche nach Infos zum Unterhalt eines Cayman S. Ich denke derzeit drüber nach, mir einen ab Modelljahr 2008 zu kaufen. Steuer und Versicherung habe ich soweit heraus gefunden. Aber zu den laufenden Kosten konnte ich bisher nichts wirklich hilfreiches finden.


    Ich werde den Cayman S als Alltagsauto ca. 15tkm pro Jahr bewegen. Dabei etwa die Hälfte in der Innenstadt und die andere Hälfte auf der Autobahn.


    Würde mich also freuen, wenn ihr mir weiterhelfen würdet.


    Danke und Gruß aus FFM

    997 Carrera 4S Coupé FL MY 2009 (seit 2012) => der mit dem dicken Po
    Volkswagen Golf VII GTI mit DSG MY 2014 (seit 2016) => der Kilometerfresser
    BMW R nineT MY 2015 (seit 2016) => Spaßfahrzeug No. 2 muss auch nen Boxer haben

  • Die einzelnen Kostenpositionen sind eigentlich die gleichen, wie bei jedem anderen Auto auch. Sprit (kostet für jedes Auto das gleiche), Reifen (da gibts alles von billig bis teuer), Öl (hier passt in den Boxermotor relativ viel rein)...
    Wenn nichts kaputt geht, seh ich da keine großen Überraschungen gegenüber anderen Autos. Selbst, wenn man irgendwas kaputt geht - die meisten Ersatzteile sind auch nicht teurer, als bei anderen Autos. Das einzige, was mir aufstößt, sind die Stundensätze in den Porschezentren. Aber entweder schraubt man halt selber, oder geht in eine andere Werkstatt.

    [media]https://www.youtube.com/watch?v=zTODWtTXUPo[/media]

    Edited 2 times, last by chef-1 ().

  • Wie sind denn die Intervalle? Also wie oft will/soll der Kleene in die Werkstatt? Und auf was muss ich mich da planmäßig einstellen (ausgehend von der Wartung im PZ)?


    Natürlich sollte ein gewisser Prozentsatz für unplanmäßige Werkstattaufenthalte eingeplant werden. Reifen, Sprit etc. ist eh klar. Aber das braucht mein Land Rover derzeit ja auch.


    THX

    997 Carrera 4S Coupé FL MY 2009 (seit 2012) => der mit dem dicken Po
    Volkswagen Golf VII GTI mit DSG MY 2014 (seit 2016) => der Kilometerfresser
    BMW R nineT MY 2015 (seit 2016) => Spaßfahrzeug No. 2 muss auch nen Boxer haben

  • Werte um 45-55 cent pro Kilometer dürften realistisch und bei einer Cayman-Porsche-Sportwagenfahrweise angemessen sein.


    Bei 15tkm dürfte es so aussehen (ohne Wertverlust):


    halbe Inspektionskosten da Intervall 30-60-90 :pfeil: als Basis 600€ p.a.
    1,5 Sätze Reifen (WR halten bei mir auf 15tkm runtergerechnet zwei Saisons, SR eine) :pfeil: als Basis 1250€ p.a.
    Teile (ausserhalb Garantie) :pfeil: als Basis 600€ p.a.
    Garantieverlängerung :pfeil: 1400€ p.a.
    Spritkosten :pfeil: grob kalkuliert 20€/100km :pfeil: 3000€ p.a.
    Steuer :pfeil: 229€ p.a.
    Versicherung :pfeil: VK+TK SF25: 650€ p.a.
    ---
    7729€ p.a. machen bei 15tkm etwa 52 cent pro Kilometer aus.


    Das ganze kann sich dann noch (z.T. deutlich) verschieben, wenn keine Garantieverlängerung in Anspruch genommen wird und/oder deutlich mehr Versicherung gezahlt wird.

  • Die Bremsanlage ist auch nicht zu vergessen, die meisten brauchen schon bei 30.000km - 35.000km neue Beläge bzw dann auch Scheiben (das erste mal hab ich nur Beläge gewechselt). Wer da nicht handwerklich begabt ist darf da schon nochmal ordentlich was dazu rechnen.


    Reifenverschleiß ist ebenfalls ab 25.000km mit neuen zu rechnen, zumindest hinten :) da kostet einer schon gut 250€ also pro Achse 500€ (19 Zoll)


    Kleiner Service bei Porsche 500€


    Das man es hier mit einem normalen PKW rechnen darf ist so nicht richtig, bei meinem alten TT hält das ganze doppelt so lang :)


    Service Intervall ist übrigends alle 2 Jahre oder 30.000km

  • Hab grad bremsbeläge vorne gemacht. war nicht so tragisch beläge u kontakte für 190,- im PZ natürlich mit ordentlich % ;) einbau hab ich selbst gemacht.

  • Nach wieviel Km waren sie bei dir fällig? Ich musst bei 28 000km nur vorne wechseln.


    Ich habe PAGID von bremsen.com verbaut (ca 90€ mit Sensor), Porsche verkauft Textar die waren aber nicht lieferbar bei bremsen.com. Ebenfalls musste ich die Bremsscheibenlöcher freibohren, da verlangt das PZ auch was :)

  • Ich hatte mal einen Boxster 986 mit 228 PS. Sollte von den Kosten ähnlich sein, wie der Cayman:
    Kosten in 4,5 Jahren inkl. Garantieverlängerung bei 86.000 km, d.h. 19.000 km im Jahr:


    24.000,- EUR ohne Wertverlust! Also 5.300,- EUR im Jahr! (-8



    Aber jeder km hat einfach super viel Spaß gemacht! :freu:

  • Ich hatte von März 2006 (Werksabholung Stuttgart) bis Mai 2007 einen 987 Boxster S (3,2 mit 280 PS).


    Mit 21 TKM wurde er verkauft.


    Alles zusammen (inklusive Wertverlust) kam ich auf den vom ADAC behaupteten Wert von 65 Ct. pro KM.


    Allen Unkenrufen zum Trotz machte die Farbe (indischrot) und spartanische Ausstattung (kein Leder, kein Xenon, etc.) im Wiederverkauf keine schlechte Figur.


    Ich würde immer wieder NEU kaufen. Einfach und das genialste Gefühl. Ein bisserl flüssig muß man halt sein. :])

  • Jetzt mitmachen!