Krümmer ausbauen / schweißen

  • Hallo zusammen,


    hat schon mal jemand den Abgaskrümmer beim 968 ausgebaut? Kriegt man den von oben raus oder muss man zwangsläufig auf eine Bühne? Meiner hat einen kleinen Riss, den ich gerne schweißen würde. Von oben kommt man allerdings nicht ganz an den Riss ran, deswegen muss der Krümmer wohl raus.


    Gibt es irgendwelche Besonderheiten, auf die ich achten sollte? Hat jemand Tipps zum Schweißverfahren oder allgemein zum Aus-/Einbau?


    Danke und viele Grüße,


    Tobias

  • Hallo,


    ich habe es beim 968 noch nicht gemacht, aber beim 944. Da Dir kein 968 Experte antwortet, versuche ich Dir weiterzuhelfen.


    Der Krümmer besteht auch beim 968 aus 2 Teilen, ein Doppelrohr für die Zylinder 1 und 4 sowie einem Doppelrohr für Zylinder 2 und 3. Wo ist Dein Riss? Beim 944 lässt sich der Krümmer für Zylinder 2/3 einfacher herausnehmen, als der für Zylinder 1/4. Ich habe bisher nur bei zusammen entfernt. Aber falls Dein Riss bei Zyl. 2 oder 3 ist, kannst Du versuchen ihn alleine loszumachen und auszufädeln. Wenn es nicht klappt musst Du den äußeren Krümmer auch lösen, um mehr Platz beim Kurven zu bekommen. Beim äußeren Krümmer muss zusätzlich der Kat losgeschraubt werden, sonst geht der Krümmer nicht raus. Die Hitzeschutzbleche am Krümmer sind auch ein schönes Gefummel. Ohne Bühne oder Grube würde ich so eine Arbeit nicht beginnen.


    Für das Schweißen empfehle ich Dir einen Schweißerei-Fachbetrieb, frage mal eine Oldtimer/Youngtimer-Werkstatt in Deiner Gegend bei wem sie solche Sachen machen lassen.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Hallo Tobias,


    Krümmer ausbauen geht am besten, wenn Du 2 Rampen hast (Baumarkt, ca. 20-30€). Dann kommst Du von unten gut an die 6 Schrauben ran, die den Krümmer mit dem Hosenrohr verbinden. Diese lösen, ebenso die Schrauben am Zylinderkopf, danach lassen sich die Krümmer relativ gut nach unten rausnehmen. Evtl. kann es vorkommen, dass der größere Krümmer etwas stramm auf den Bolzen sitzt. Ist aber mit "Geduld und Spucke" alles lösbar.
    Wenn Du selber nicht schweißen kannst, suche Dir eine passende Werkstatt oder einen Metall verarbeitenden Betrieb. Die machen sowas i.d.R. für eine kleine Spende in die Kaffeekasse


    Gruß - Nobby

    Edited once, last by Dornröschen ().

  • Hallo ,
    habe das vor ein paar Wochen auch gehabt ! Wichtig beide Krümmer ab und die Dichtringe erneuern einmal gelöst sind die nicht mehr zu gebrauchen ! Schrauben am Krümmer gut einweichen WD 40 ! Alle Krümmer Nachschweißen von einem Fachmann denn wenn sie sich beim schweißen verziehen geht nix mehr !!! Und viel Geduld brauchst du auch !
    Gruß Mario :thumb:

  • hallo
    gibt es für den 968 einen fächerkrümmer o.ä.??
    oder wie die serienteile nur bessere qualität?
    hatte mal bei einem bekannten auspuffbauer gefragt wegen krümmer
    der kam ins schwitzen , wahrscheinlich zu kompliziert (für nen fachbetrieb)ein paar rohre zu biegen

  • Moin moin,


    danke für Eure Antworten.


    Der Riss ist im Krümmer 1/4, ungefähr an dem Steg zwischen den Beiden Rohren zum Zylinderkopf. Morgen werde ich dann mal zum PZ fahren, mir Dichtungen besorgen und loslegen. Hoffentlich hält so eine Schweißnaht auch. Ich möchte mal langsam Fortschritte bei dem Auto machen, immer kommt mir irgendeine Kleinigkeit dazwischen :D


    Viele Grüße,


    Tobias

  • hallo
    gibt es für den 968 einen fächerkrümmer o.ä.??
    oder wie die serienteile nur bessere qualität?
    hatte mal bei einem bekannten auspuffbauer gefragt wegen krümmer
    der kam ins schwitzen , wahrscheinlich zu kompliziert (für nen fachbetrieb)ein paar rohre zu biegen


    auch hallo,
    es gab mal einen Fächer (für Rennzwecke) von Dirk Bauer.
    Ansonsten ist mir nichts bekannt. Leider ist es mit "ein paar Rohre biegen" beim 68er nicht getan - die Platzverhälnisse sind sehr eng und die Biegeradien somit zu stark (das Rohr würde vermutl. gequescht werden). Die einzigste Möglichkeit besteht wohl darin, den Krümmer aus vielen, einzelnen Rohrbögen zu schweißen - ist aber sehr kostspielig, da zeitaufwändig...
    Ausserdem müssen der Querschnitt und einige andere Parameter stimmen, sonst bringt das Teil eh` nichts. Ist also nicht ganz einfach, so ein Ding herzustellen.


    Sollte jemand weiter Infos haben, ich wäre auch an einem Fächerkrümmer interessiert!


    :thumb: - Nobby

    Edited once, last by Dornröschen ().

  • Der 968 hat doch schon ab Werk einen Fächerkrümmer.


    Im Prinzip hast Du Recht, aber ein "richtiger" Fächer ist noch etwas strömungsgünstiger. Der bringt jedoch nur wirklich was, wenn er ordentlich angepaßt ist. Wenn er das nicht ist, bewirkt er eher das Gegenteil. Ich denke, das unser System gut genug auf den Motor abgestimmt ist, zumindest bei Serie. Alles weiter kostet hauptsächlich jede Menge Geld und die Leistungsausbeute beim 68er ist meist nicht besonders groß.... :f:


  • Hallo,
    schau dir die Krümmer nach dem Ausbau genau an vor allem oben an den Flanschen am Rohransatz innen bilden sich gerne Haarriße !
    Gruß Mario