Scheinwerfer verriegelt nicht spürbar

  • Hallo,


    habe eben auf der Fahrerseite mein Standlichtbirnchen am Litronic-Scheinwerfer (996 4S; also FL) gewechselt.
    Beim Einbau der Scheinwerfereinheit hat es allerdings nicht das berühmte "Klick" gemacht, mit dem die Verriegelung optisch und haptisch "quittiert" wird. Der Scheinwerfer sitzt richtig drin und ist auch fest (lässt sich nicht mit der Hand nach unten schieben). Bin jetzt ein wenig ängstlich, dass der Scheinwerfer sich vielleicht lösen kann, wenn aufgrund schlechter Wegstrecke viele Erschütterungen ins Auto kommen. Zur Sicherheit habe ich auf der anderen Seite den Scheinwerfer auch mal gelöst und wieder verriegelt. Da hat es geklickt. Andererseits kann ich mich nicht erinnern, dass ich beim Ausbau des Scheinwerfers irgendein Entriegelungsgeräusch gehört habe. Was meint ihr? Zur Sicherheit ins 60 km entfernte PZ fahren oder fahren in der Hoffnung, dass der Scheinwerfer schon fest ist? Okay, letztlich ist das natürlich meine Entscheidung, aber es würde mir schon helfen, wenn mir jemand sagt, dass die Scheinwerfer an seinem [lexicon]996[/lexicon] auch ohne "Klick" richtig fest eingebaut sind.
    Dummerweise muss ich mit dem Auto auch morgen Abend noch eine sehr weite Strecke nach Süddeutschland fahren. Ist ein dummes Gefühl, wenn man Angst hat, dass die Scheinwerfereinheit u.U. rausfallen könnte. :baeh:


    Gruß
    Martin

  • Keine Angst, so erging es mir auch vor ein paar Jahren. Haben die leider nicht so gut gelöst

    Gruß von KA - RL


    Frauen arbeiten heutzutage als Jockeys, stehen Firmen vor und forschen in der Atomphysik.
    Warum sollten sie irgendwann nicht auch rückwärts einparken können (Bill Vaughan)

  • Hält auch ohne Klick!
    Wichtig ist der Widerstand beim Verriegeln den man merken sollte. Wird von Montage zu Montage subjektiv aber auch immer schwammiger.

    944S2 Bj ´89 - Ein Traum in samtrotmetallic!
    996 turbo (WLS 1) - Der Zorn auf Rädern!!
    911 Carrera Cabrio Bj ´84 Turbolook - der Sound ist eine Offenbarung!!