Leistungssteigerung Cayman S (nach Facelift)

  • Hi,


    Ich habe vor einigen Wochen meinen neuen Cayman S 2010 erhalten und bin begeistert. Allerdings hoert man ja deshalb nicht "zu traeumen auf" ;) ... weshalb ich mich nach moeglichen Leistungssteigerungen umsehe (evtl. im naechsten Jahr oder so). Lassen wir das ganze Thema Sinn oder Unsinn, Verfall Werkgarantie etc. mal aussen vor. Die Frage ist: welche Anbieter haben eine Leistungssteigerung im Angebot:
    - ich will nicht in Eigenverantwortung loslegen. Das Wolfermann Projekt verfolgt ich mit grossem Respekt und Interesse, ist aber nicht mein Ziel
    - manche Anbieter habe ca. +30PS Angebot (im wesentlichen Optimierungen der Abgasanlage + Motor)
    - ich habe mehr einen Kompressor oder Turbo im Auge


    Jetzt habe ich mal ein bisschen Zeit investiert und musste feststellen, dass sich namhafte Hersteller wie Ruf, Speedart an nach-FL Modelle nicht "herantrauen", sondern Ihre Angebote auf vor-FL Modelle beschraenken.


    Kennt Ihr (serioese) Anbieter, die eine deutliche Leistungssteigerung (sagen wir mal >60PS) fuer nach-FL Cayman S anbieten?


    Danke im voraus

  • Hallo,


    bzgl. PS o NM -Zahlen kann ich dir keine Auskunft geben.
    Aber der weisse Cayman S mit ( S- XX -333 ) u. dem Wendtland -Tuning mit dem ich vorige Woche Sonntag früh 2 Runden auf der NOS gedreht habe , war fast das krasseste an Sound was ich bei über 200 Runden NOS je gehört habe .
    Ein absolutes Muss , egal was es kostet !!!
    Riochtig geil , vergiss den Porsche -Klappensteuerungsauspuff.

    Ein paar PS ( k. A. wieviel ) hatte er mehr , ( hat Sie aber in den Kurven verloren ) .


    LG
    Pascal

  • Hallo,


    sieh doch mal nach bei www.tpcracing.com - Mike Levitas hat für den 987 - allerdings nicht für den DFI


    2 Turbokits im Angebot; Mehrleistung ca. 100 bzw. 175 PS ( für die IC - Variante ).


    Problem: (Noch) kein TÜV - Abgasgutachten bzw. wohl thermische Probleme zu erwarten.


    Trotzdem - das Videofile vom Cayman turbo ist sehenswert.


    Gruß


    noci

  • Hallo,


    Nachtrag zu o.g. Thema:


    Habe heute mit Herrn Wendland ( siehe www.wendland-tuning.de ) telefoniert:


    Für ca. 5 k Euro bietet er ein seriöses Motortuning für den 987 S FL mit DFI ( 200er Metallkats, Sportendtopf, Sportluftfilter, geänderte Motorkennlinien = vergleichbar mit Sport Plus-Taste, Optimierung auf Leistungsprüfstand ! ) an; Umbaudauer 2 - 3 Tage in Rangendingen ( bei Stuttgart ).


    Ich selbst habe bei meinem 987 S DFI, PDK gleich nach dem Neukauf von Herrn Oettle in Illerkirchberg bei Ulm einen permanenten Klappenauspuff ( Stufe II, d.h. ohne StVZO ) und Distanzscheiben von H&R ( VA 15, HA 25 mm )


    montieren lassen (siehe www.oettle-autodienst.de; versch. soundfiles ); bin sehr zufrieden mit dem Resultat: Sound tief bassig nicht prollig, nicht zu laut ( Vorteil gegenüber original Porsche Klappenauspuff: Sound schon ab Füßgängertempo, viel billiger !)gefühlte deutliche Mehrleistung; Modifikation äußerlich nicht zu erkennen, unglaubliche Strassenlage bzw. Kurvengeschwindigkeiten ( bei trockener Fahrbahn ! ) - laut Herrn Oettle keine Probleme mit TÜV / ASU.


    Mit sportlichem Gruß


    noci

  • Um eine vernünftige Leistungssteigerung erzielen zu können, ist das FL derzeit die falsche Wahl. Meines Wissens hat sich noch niemand am Umbau auf den 3,8er Direkteinspritzer versucht. Alles was mit Turbo oder Kompressor zu tun hat, würde ich nicht allzu ernst nehmen (wenn es denn was geben würde), da du ein Versuchskaninchen wärst. Des Weiteren sind thermische Probleme, spätestens wenn du dem Wagen des Öfteren alles abverlangst, vorprogrammiert.

  • 3.4 DFI und 3.6 DFI sollen bis auf die Kurbelwelle die gleichen Moteren sein. Mit 345 PS und einem Exemplar, welches weniger als 1400Kg auf die Waage bringt, dürfte das schon gut flutschen.

  • Wenn man „nur“ die Kurbelwelle ersetzen muss, dann wird man in der Regel auch gleich eine Kopfbearbeitung durchführen lassen, die Verdichtung erhöhen, andere Nockenwellen verbauen, einen Fächerkrümmer verbauen, die Kats ersetzen und den restlichen Auspuff austauschen, oder anpassen. Im Anschluss erfolgt eine Neuabstimmung des Motors.


    Der Motor ist dann langhubig ausgelegt und bietet weniger Drehfreude, dafür mehr Drehmoment.


    Das Ergebnis wird anschließend ca. 360-370 PS lauten und über € 15.000,- gekostet haben. Lohnt das für magere 40-50 Mehr-PS?


    Auch ich war vor über einem Jahr an dem gleichen Punkt angekommen, habe mich aber zum Glück für die Große Variante entschieden und es vom Motor nicht bereut. Die auf Drehzahloptimierten 3,8 Liter sind was ganz anderes.

  • Mehr Drehmoment ist sicherlich nie verkehrt.
    Ich gebe Wolfermann aber recht: Das bischen mehr Hubraum ist nicht so weltbewegend. (auch angesichts des finanziellen Aufwandes, der dafür nötig ist.)


    Entweder gibt man sich mit einer neuen Auspuffanlage zufrieden.
    ..Oder man wartet auf 3,8 DFI Umbauten. (sei dahingestellt, wann und ob sie kommen).
    Den DFI aufzuladen hieße, den Mitteldruck (deutlich) zu erhöhen. Bei (Saug)motoren geht das eben auf Kosten der Lebensdauer.
    Die Meisten werden wohl wie ich empfehlen: Auspuffanlage und vielleicht noch etwas Gewicht abspecken.


    Gruß, Christian

  • Die Meisten werden wohl wie ich empfehlen: Auspuffanlage und vielleicht noch etwas Gewicht abspecken.

    War jetzt nicht ganz eindeutig!? Aber 20-30kg beim Fahrer sind verglichen mit anderen Leichtbau Maßnahmen oft preiswerter zu holen! ;) :lol:

  • Ups, okay. das könnte man missverstehen. Das sollte natürlich kein Hinweis zur Diät sein!
    Meinte schon das Fahrzeug! Das eigene Körpergewicht zu reduzieren ist sicherlich vom persönlichen "Zustand" abhängig.
    Aber wenn der BMI genauso sportlich wie das Fahrzeug ist, dann sind 20-30 kg utopisch.


    Der Threadersteller hat ja nach Anbietern gefragt.
    Da möchte ich einfach mal carpgraphic nennen. Beim Tausch der kompletten Auspuffanlage dürfte man sogar
    eine Verbesserung spüren.


    gibt sicherlich noch mehr anbieter.