997wls 381ps-996gt3

  • Hallo
    Wie sieht es eigendlich mit den beiden Fahrzeugen aus. 997WLS mit 381 PS und 996GT3 mit 381PS. Sind die Fahrleistungen vergleichbar.Kann einer auch mal aus eigener Erfahrung berichten.
    Gruss Peter

  • Also ich glaube, dass der GT3 besser gehen wird


    einerseits ist er sicher leichter als der [lexicon]997[/lexicon] WLS und andererseits sind beim GT3 ja viele weitere Teile verbaut, die ihn schneller machen, vor allem auf der RS


    ich weiß nicht, ob beim [lexicon]997[/lexicon] WLS außer der Motorleistung noch etwas verändert wird, aber an einen [lexicon]996[/lexicon] GT3 wird er trotz gleicher PS-Zahl wahrscheinlich nicht herankommen - auch der 997/II S nicht


    Lg, Michi (leider nicht aus eigener Erfahrung...)

    Porsche - There is n o substitute

  • Ich bin beide Fahrzeuge schon gefahren und kann dir nur sagen, dass man sie nicht gut vergleichen kann. Der [lexicon]996[/lexicon] GT3 geht Richtung Rennwagen, der WLS ist halt ein schnellerer Carrera Sportwagen. Ob der [lexicon]996[/lexicon] viel schneller ist kann ich nicht sagen, aber es ist ein ganz anderes Fahrgefühl.
    Fahr einfach mal beide und bilde dir ein eigenes Urteil, was dir besser gefällt.

  • Der GT3 vermittelt zunächst das Gefühl eines Go Karts. Sehr direkt in der Lenkung und die Federung ist natürlich straffer. Die komplette Leistungsentfaltung ist auf sehr hohe Drehzahlen ausgelegt. Im vergleich wirkt der GT3 bis 4500 träger als der [lexicon]997[/lexicon] mit WLS. Das kommt auch durch die 200 Kubik mehr Hubraum die beim WLS vorhanden sind.


    Der GT3 ist der Drehzahlorgler der nach harter Hand verlangt. Der [lexicon]997[/lexicon] mit Leisstungssteigerung schmeichelt schon im unteren Drehzahlen mit Drehmoment ist aber dafür ab 7000 schon am Ende des Drehzahlbandes. In dieser Region läuft der GT3 zur Höchstform auf.

  • Der GT3 vermittelt zunächst das Gefühl eines Go Karts. Sehr direkt in der Lenkung und die Federung ist natürlich straffer. Die komplette Leistungsentfaltung ist auf sehr hohe Drehzahlen ausgelegt. Im vergleich wirkt der GT3 bis 4500 träger als der [lexicon]997[/lexicon] mit WLS. Das kommt auch durch die 200 Kubik mehr Hubraum die beim WLS vorhanden sind.


    Der GT3 ist der Drehzahlorgler der nach harter Hand verlangt. Der [lexicon]997[/lexicon] mit Leisstungssteigerung schmeichelt schon im unteren Drehzahlen mit Drehmoment ist aber dafür ab 7000 schon am Ende des Drehzahlbandes. In dieser Region läuft der GT3 zur Höchstform auf.

    dazu kommt noch das der GT3 mit 1360 kg, 60 kg leichter ist als der 997... :deal:
    ich habe den gt3 mit 381 bei einer probefahrt schon mal pilotiert... und den [lexicon]997[/lexicon] (leider nur mit 355 ps) auch....
    fahrtechnisch machte mir der gt3 um längen mehr spaß als der 997...
    ich glaube auch das der gt3 durch sein grosses drehzahlband bessere fahrleistungen liefert als der [lexicon]997[/lexicon] mit 381 ps...
    komfort und alltagstauglichkeit ist natürlich eine ander frage... aber darum geht´s hier ja auch nicht...


    gruss, jörn... :wink:

    Gruß Jörn


    „Was habe ich Physik in der Schule gehasst: Fliehkräfte, Reibungswiderstand, Verzögerung...
    und heute kriege ich nicht genug davon.“

  • Ich habe schon beide Fahrzeuge gefahren, allerdings im Abstand von ein paar Wochen. Ich glaube nicht, das sich da viel tut. Gekauft habe ich übrigens den 997WLS....


    Ich glaube wer Rennstrecke fahren möchte, sollte den GT3 kaufen. Wer da kein Interesse dran hat, ist mit dem WLS besser bedient. Der GT3 hat doch ein gewisses Nervpotenzial im Alltag.....(Gegräuchkulisse)


    Fahrleistungen tun sich meiner Meinung nicht viel. GT3 oben raus mehr Druck, WLS durch 200ccm mehr Hubraum unter rum.

    GT3? ....laut, hart, teuer, unbequem....EINFACH GEIL !!

  • Die beiden Maschinen sollte man nicht miteinander vergleichen:


    Der Powerkit (= WLS oder X51) basiert auf dem neu konstruierten M97/01 3,8- Liter Motor des [lexicon]997[/lexicon] Carrera S, wobei er gegenüber diesem über modifizierte Zylinderköpfe und Steuerzeiten, eine Sport-Abgasanlage, Sandguß-Ansauganlage, dritten Wasserkühler und neu programmierte Motronic verfügt. So hat man die Leistung von 355 auf 381 PS (bei 7200 U/min) erhöht und das Drehmoment auf 415 Nm, allerdings bei 5500 U/min (statt 400 Nm bei 4600 U/min). Die Drehzahlgrenze wird bei 7300 U/min erreicht, liegt also nur knapp hinter der Höchstleistung.


    Der 911 GT3 der 2. Generation hat demgegenüber den 3,6 Liter M96/76 Motor, der zwar auch 381 PS aufweist, die er bei 7400 U/min erreicht, 385 Nm bei 5000 U/min, und die Drehzahlgrenze bei 8200 U/min.
    Dieses Triebwerk basiert in seiner Grundkonstruktion immer noch auf dem Motor des Ur-911.


    Schon von daher verbietet sich eigentlich jeder Vergleich der beiden Triebwerke.


    Persönlich schätze ich die WLS des M97/01 gerade in Verbindung mit der Tiptronic S und Sport-Chrono Plus, weil es vermutlich eine einzigartige Kombination in Bezug auf eine Vielzahl von Lauf- und Fahreigenschaften ist. Natürlich Geschmackssache.


    Für RS würde ich auf jeden Fall den GT3 vorziehen.


    Gruß
    Günther