Reifenfrage

  • Hallo Forum,


    ich habe mal eine Frage bezüglich der Reifen. ich fahre einen 986 Boxster 2,5l von 1999.


    Hinten sind die Pirelli N3 mit 255/40 ZR 17, die Reifen sind neu da ich einen Platten hatte. Nun möchte ich die Reifen vorne auch tauschen. Muss ich ebenfalls die N3 Reifen (205/50 ZR 17) nehmen oder kann ich auch andere Pirelli Reifen nehmen, z.b. Sommerreifen PIRELLI P-ZERO 205/50ZR17 89 W * RUN FLAT.Danke euch!
    Gruss
    Olli

  • Solltest Du Run Flatnehmen, ist zu beachten
    - Du brauchst eine andere Felge für Run Flat
    - Automatische Lufdruckkontrolle ist vorgeschrieben
    - Eine Mischung aus Run Flat und normalen Reifen machen das Auto fast unfahrbar
    Also im Prinzip geht es.

    Mit freundlichen Grüßen
    Henry


    981 Spyder

  • Also im Prinzip geht es.


    Du meinst wohl eher, im Prinzip geht es nicht. Wenn ich mir Deine obigen Punkte anschaue. :])


    LG


    Alex

    "In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich, aber wirklich ist sie doch." - Andreas Okopenko

    Edited once, last by alh ().

  • Danke für die Antwort.
    Dann werde ich die N3 wieder nehmen.


    Wollte nur etwas leisere nehmen, aber das mache ich dann beim nächsten kompletten Wechsel.


    Gruss
    Olli

  • Muss meinen Boxti auch wieder mal neu "besohlen" und möchte mal einen anderen Reifen ausprobieren.
    Aktuell habe ich einen Pirelli P Zerro montiert (18 Zoll Felge)
    Jetzt möchte ich einen Falken montieren, hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
    Leider "geht es wieder mal nicht auf" und ich müsste nur die vorderen Reifen ersetzen (hinten sind sie noch ca. 60%)
    Kann und darf man so eine "Mischung" überhaupt machen?
    Und wenn ja was hat das für Auswirkungen auf das Fahrverhalten)


    Gruss
    Thomas

  • Ja, man kann und darf. Du kannst sogar auf allen vier Rädern unterschiedliche Fabrikate fahren.
    Wie Deine Mischung sich fahren lässt, ist nur durch einen tiefen Blick in eine Kristallkugel zu ergünden. Da selbst die Erneuerung auf einer Achse mit dem selben Reifentyp sich meist negativ auf das Fahrverhalten auswirkt, wäre ich da eher sehr skeptisch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Henry


    981 Spyder

  • Ja, man kann und darf. Du kannst sogar auf allen vier Rädern unterschiedliche Fabrikate fahren.
    Wie Deine Mischung sich fahren lässt, ist nur durch einen tiefen Blick in eine Kristallkugel zu ergünden. Da selbst die Erneuerung auf einer Achse mit dem selben Reifentyp sich meist negativ auf das Fahrverhalten auswirkt, wäre ich da eher sehr skeptisch.


    Hallo???? Du darfst nie und nimmer mit 4 verschiedenen Reifen fahren!!! Es muss achsweise gleiches Profil gefahren werden!! Ich würde auf meinem Porsche niemals 2 verschiedene Profile fahren!!
    Zu den Falken kann ich nur sagen hatte sie auf meinem Audi TT in der Größe 245/35 R18 und war total begeistert!! Montiert waren Falken FK 452

  • "Hallo???? Du darfst nie und nimmer mit 4 verschiedenen Reifen fahren!!! Es muss achsweise gleiches Profil gefahren werden!!"


    Dann wirst Du auch sicher wissen wo das steht, in der StVo (36) nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Henry


    981 Spyder

  • "Hallo???? Du darfst nie und nimmer mit 4 verschiedenen Reifen fahren!!! Es muss achsweise gleiches Profil gefahren werden!!"


    Dann wirst Du auch sicher wissen wo das steht, in der StVo (36) nicht.




    Die STVZO ist mir egal!!! Ich würde niemals mit 4 verschiedenen Reifen auf dem Porsche oder einem anderen Fahrzeug auf die Strasse!! Jeder der das tut der soll Mofa fahren!!


    Guckst du hier:


    Nach § 36 (2a) StVZO ist bei Fahrzeugen bis 3,5 t Gesamtgewicht die Verwendung von Reifen unterschiedlicher Hersteller und unterschiedlicher Profile zulässig und in jeder beliebigen Kombination möglich, so es sich um Reifen der gleichen Bauart handelt.


    Nach der Richtlinie 92/23/EWG ist aber für Pkw-Reifen vorgeschrieben, dass alle an ein und derselben Achse montierten Reifen vom gleichen Reifentyp sein müssen. Dies heißt im Gegensatz zu § 36 (2a) StVZO, dass auf einer Achse nur Reifen des gleichen Herstellers, der gleichen Größenbezeichnung und der gleichen Verwendungsart montiert werden dürfen. :raeusper:


    [...]


    Fazit: Für die Verwendung von Reifen an Kraftfahrzeugen gilt § 36 (2a) StVZO; demnach gilt hinsichtlich der Mischbereifung an Pkw lediglich die Forderung, dass sie entweder nur mit Diagonal- oder nur mit Radialreifen ausgerüstet sein müssen. Weitergehende Einschränkungen hinsichtlich der Verwendung von Reifen des gleichen Herstellers oder gleichen Typs werden an dieser Stelle nicht gemacht.«


    Gleichwohl ist unbestritten, dass aus Gründen der Fahrzeugsicherheit die Verwendung von Reifen des gleichen Herstellers und Typs dringend zu empfehlen ist. (-8

  • Jetzt mitmachen!