Umbau 914/4 zum 914/6

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo zusammen!
    Ich habe zwei 914/4. Einer hat eine ausgesprochen gute Substanz und ist rostfrei (übrigens ist es der rote auf dem Bild). Das Fahrwerk und die Bremsen sind gemacht, alles ist gut! Alles? Nein!
    Es spukt der Umbau zum Sechszylinder im Kopf. Selber habe ich dazu leider nicht das notwendige Know How also müßte ich das machen lassen.
    Welcher Betrieb ist damit vertraut und erfahren?
    Mit welchen Kosten ist zu rechnen?
    Und - einen Motor habe ich auch nicht. Mein Glück, denn da hätte ich dann noch die Wahl. Ich dachte da an den 2,7l mit ca. 170PS. Was ist davon zu halten? Was wird so ein Motor kosten?
    Bin für jeden Tip dankbar, der mich vom Träumen zur Realisierung führt und freue mich auch eine gute Diskussion. :thumb:
    Grüße aus dem Sauerland
    Michael

  • Hallo Michael,
    wenn du nichts selber machen kannst, solltest du mit Umbau- und Materialkosten von ungefähr 15-20000 EUR ausgehen, das kann sowohl nach unten- meist aber nach oben- abweichen. Der Umbau richtet sich nach der Motorleistung, angefangen von der Umrüstung der Bremsanlage bis hin zu Karosseriemaßnahmen wie Bügel, Käfig etc. Bei der angepeilten Motorleistung kommst du um einen Frontölkühler nicht herum, wenn der Öltank passen soll, bist du allein für den rund 900.- los, Nachbauten gibt es neu für unwesentlich weniger, gebraucht wird es mittlererweile auch nicht billiger. Dazu Leitungen, Frontölkühler, Ölkühlerkasten etc., Motorträgervarianten gibt es in USA für wenig Geld, muss aber natürlich eingebaut werden, Motoren gibt es auch für wenig Geld, eine solide Überarbeitung kostet aber, je nach Zustand durchaus gut 10000.- (incl. Kauf und Ersatzteilen) , wie gesagt, manchmal wirds auch mehr. Ich würde, wenn die Karosse drumherum schon soweit vorbereitet ist (Stabi, Fahrwerk,Bremse) etwa von einem Betrag in dieser Höhe ausgehen, wenn es nur funktionieren soll, kann man viel sparen, wenn es halbwegs original werden soll, wird es sehr teuer :still:

  • Würd´ mich auch mal interessieren...
    Hier gelesen, dass ab 150 Ps beim /4, die Bremsanlage aufgewertet werden soll/muss...


    Aber Ölkühler..., ab wann denn?
    Hubraumabhängig? Oder Leistung?


    Gruß
    Harald

  • 914GT:


    Hallo,
    ist eine tolle Idee. Hatte auch drüber nachgedacht, da mein 70er 1.7 auch eine recht gute Basis hatte und nach der Blechrestaurierung wirklich wieder super ist (s. thread Restaurierung 914 1.7), scheue aber auch vor den Gesamtkosten, deren ich mir bewußt bin, zurück. Werde aber die letztendliche Entscheidung so lange wie möglich offenlassen, zumal ich eh´ schon Stabis habe, die Bremsanlage auf 5-Loch umgestellt habe und mein neues 916-Getriebe verbauen werde.
    Das mit dem Getriebe ist ein Punkt der nicht unterschätzt werden darf. Mit dem 901-Getriebetyp wirst Du mit dem 2.7er Motor nicht unbedingt glücklich werden. Beim 3.0er solltest Du tunlichst die Finger von diesem Getriebe lassen, wenn Du mal "drauftreten" willst. Ich habe für diese Zwecke den 916 Getriebekit, den es seinerzeit von Porsche in Kleinstserie gab nachgebaut, bzw. reproduziert, um solche Umbauten zu unterstützen. Damit kannst Du das wesentlich drehmomentverträglichere 915-Getriebe in den 914 einbauen. Ich weiß es gibt da schon einen Anbieter aus den Staaten, aber mit dessen Lösung konnte und wollte ich nicht arbeiten (weitere Umlenkung, also keine Seitenschaltung, langer Deckel hinten, also kein originaler Auspuff).


    Ich wünsche Dir für Dein Projekt Viel Erfolg und eine für Dich "Weise Entscheidung"


    Gruß


    Martin

  • Hallo Michael,



    da ich gerade selbst mitten im 6er-Umbau stecke, kann ich die Beiträge meiner 'Vor-Foristen' nur bestätigen.


    In Deiner Situation würde auch ich mit mindestens 20.000 Euro PLUS x rechnen und die Zeit arbeitet gegen Dich - und das rasant: Die Teilepreise, insbesonders hinsichtlich Motor, klettern stetig und nachhaltig.


    Martin hat ein überaus wichtiges Thema angeschnitten, nämlich die Getriebeproblematik. Im Grunde genommen sollte man von diesem Punkt ausgehen, da ganz primär verantwortlich für das letztendliche Fahrverhalten!!


    Ein weiterer fieser Knackpunkt ist die Gemischaufbereitung - egal welches System, immens teuer wird's immer!



    Wenn Du die Teile nebst spezifischen 914/6-Parts einzeln zusammenkaufen willst, ist der wirtschaftliche GAU vorprogrammiert, sofern Dein Nachname nicht 'Rockefeller' ist. Nicht zu bezahlen, jedenfalls nicht für Otto Normalverdiener.


    Deshalb raten die Profis auch unisono ab - vor Beginn meines Umbaus habe ich von den Herren Stöckl, Wittke und einigen anderen - unabhängig voneinander - übereinstimmend immer nur den gutgemeinten Rat gehört, einen gut gehenden Vierer NICHT umzubauen.


    Ich selbst hatte das große Glück, ein vor über 10 Jahren umgebautes Komplettfahrzeug (2,4 T mit angepaßtem Getriebe, Frontölkühlanlage, etc.) wirklich günstig kaufen zu können. Da ich mir selbst keine zwei linken Hände attestiere und auch echtes Glück mit meinem diesbezüglichen 'Netzwerk' habe, konnte ich meinen Umbau realisieren. In meine knackige '75er Vierer-Karosse kommt die (natürlich überholte) Technik aus dem Komplettauto, dessen Karosserie im Gegensatz zur Technik nicht mehr das Gelbe war, nebst vielen Neuteilen wie z.B. einer nagelneuen 40er PMO-Vergaseranlage .



    Kurzum: Ich muß Dir - leider, sorry! - wirtschaftlich gesehen wirklich vom Umbau abraten, sofern Du nicht gerade 20-30 TEUR "unverplant rumliegen" hast. Dann lieber dem Rat der Profis folgen und mit einem gut gehenden Vierer glücklich werden... :D



    Nix für ungut, Du seiest vor Schaden bewahrt!



    Viele Grüße vom


    Heimo (;

  • Hallo Michael ,
    ich bau gerade einen 4er zum 6er um ,
    wenn du Lust hast kannst Du mich gerne besuchen und dir das anschauen , auch im Vergleich zu einem original 6er .
    Bei Bedarf schick mir eine PN .
    MfG Christian

  • Quote

    75er Vierer-Karosse

    und da passt die Motorkonsole vom 6er nicht ohne größere Umbauten rein. 8:-)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...