993er aus USA empfehlenswert / was gibt es zu beachten?

  • Hallo 993er-Gemeinde,
    ich bin schon eine Weile im Forum unterwegs, jedoch bis jetzt lediglich in der 997er Rubrik. Ich war mehrere Jahre auf der Suche nach einem 993er S und habe einfach nicht den passenden gefunden. Fast aus Frust, habe ich mir im Frühjahr diesen Jahres einen fabrikneuen 997er FL zugelegt. Leider ist das Fahrgefühl nicht das, was ich auf meinen unzähligen 993er Probefahrten erlebt habe. Nun befasse ich mich mit dem Gedanken, den 997er zu verkaufen und - endlich - einen 993er anzuschaffen. Ein passendes Exemplar ist mir auch schon ins Auge gefallen. Leider (?) handelt es sich hierbei um ein USA-Exemplar, das von einem importerfahrenen Händler angeboten wird.

    Was muss ich den bei einem USA-Import beachten und ist so etwas überhaupt empfehlenswert?

    Der Eindruck des Händlers ist äußerst seriös und es gäbe auch eine Gebrauchtwagengarantie.

    Gerne bin ich für Erfahrungsberichte dankbar.

    Grüße
    Cityliner

  • Ich kann Deine Aussage gut nachvollziehen. Deswegen habe ich jetzt 2 993 und da ich in den USA wohne, sind es beides auch US Modelle.

    Das Thema ist hier bereits ettliche Male mal mehr und mal weniger sachlich diskutiert worden. Es gab kuerzlich mal ein in meinen Augen hilfreiches posting, das sachlich die Unterschiede zusammenfassend aufgefuehrt hat. Blaettere mal ein wenig oder warte, bis hier einer den link postet.

    Der fuer mich wesentlichste Unterschied ist der Marktpreis. Gute deutsche Modelle werden hoeher gehandelt als entsprechende US Modelle. Das ist dann aber auch Dein Vorteil beim Einkauf. Je laenger Deine beabsichtigte Haltedauer ist, desto weniger relevant ist es, da Du das Auto ueber laengere Zeit nutzt und der Fahrzeugzustand und Historie (im Gegensatz zur Herkunft) immer ausschlaggebender wird. Alle anderen Unterschiede, die nicht zulassungsrelevant sind (z.B. die Bumperettes, hoeheres Fahrwerk etc.) akzeptiert man entweder, oder ruestet entsprechend um. Einige dieser Umruestungen sind manchmal von Importeuren bereits gemacht worden.

    Viel Spass bei der Suche.

  • Meiner Meinung nach alles richtig......seriösen Importeur suchen, der evtl. noch eine eigene Werkstatt hat und Gewährleistung gibt. Nicht den billigsten suchen/nehmen und schon hat man den Harakiri des Selbstimportes ohne jede Gewährleistung mit 100% Risiko vermieden.

    Akt.
    997 Turbo, Cabrio, 2010, s/beige
    993 Turbo WLS II, Coupé, s/s

  • Die Marktpreise geben den Wert für das Auto, das Du Dir kaufst, durchaus exakt wider. Das, was Du bei den US-Modellen beim EK sparst, mußt Du gegebenenfalls für Umrüstung und / oder für Reparaturen einplanen, mit denen hier bei nachprüfbarer Wartung eher nicht zu rechnen ist. Ein US-Modell bleibt jedoch beim Wiederverkauf immer ein US-Modell und wird mit Abschlag beim Preis gehandelt. Natürlich kannst Du Glück haben und erwischst ein Schnäppchen. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist jedoch bei der Vielzahl an Importeuren, die unterwegs sind gering. Ich würde das beste Auto kaufen, das Dein Budget zuläßt. Meine persönliche Präferenz wäre ein Auto aus der Schweiz oder aus Deutschland.

    Viel Glück bei der Suche !

    Tinolino

    Wir suchen immer noch Teilnehmer des diesjährigen Betriebsausflugs an

    Himmelfahrt, die bei Onkel Joe's "Tattoo Hurricane Best Ink in Town" das falsche Sonnenrad oder den schlimmen Kaktus bekommen haben!

  • Hallo,

    da ich in den USA gelebt habe, habe ich meinen 993 auch importiert.
    War alles kein Problem.
    Umrüsten musst du die Seitenbegrenzungsleuchten (einfach Kabel abkneifen oder Birnchen rausnehmen), Nebelschlussleuchte nachrüsten (ist an einem Samstagnachmittag erledigt) und evtl. die roten Blinker umbauen.
    Tipps gibt's bei www.p-car.com
    Alles weitere ist für den TÜV kein Problem.

    Beim Kauf in den USA solltest du noch den Carfax-Auszug anschauen, ansonsten gilt das Selbe wie beim Kauf in Deutschland -
    Auto anschauen und bei gefallen kaufen (Geld gegen Ware !!! ).

    Wenn auch einige anderer Meinung sind, ist ein US-993 nicht schlechter oder besser als ein "deutsches" Modell.

    Viele Grüße

    Steffen

  • Akt.
    997 Turbo, Cabrio, 2010, s/beige
    993 Turbo WLS II, Coupé, s/s

  • Hallo Cityliner,

    stell doch mal die Daten des besagten Fahrzeuges rein, dass du im Auge hast.
    Dann kann man mehr darüber sagen.

    Habe schon einige 993 Importiert und gute Erfahrungen gemacht!

    Grüße

    Thomas

  • ... wie gesagt.

    Das Fahrzeug würde ich nicht selber importieren, sondern es ist bereits schon in Deutschland und steht bei einem Händler. Alle Umbaumaßnahmen wurden bereits von diesem erledigt und es gibt noch eine 12-monatige Gebrauchtgarantie drauf.

    Die Eckdaten:
    993 S, 90.000 Km, EZ 1997, Schiebedach, 6-Gang-Schaltung, CD-Radio, Sport-Fahrwerk Bilstein, 18 Zoll, firnweiß, leder Schwarz, 51.500 € inkl. MwSt.

    Ich habe schon länger nach dieser Farbkombination gesucht. Nur wenige gefunden, die dann leider qualitätsmäßig nicht in Frage gekommen sind. Meist waren die Innenausstattungen rot oder blau.

    Über den Händler habe ich gestern Abend einige Infos aus dem Forum herausgezogen. Die waren wohl - auf den ersten Blick - recht erschreckend, doch lasse ich mich nicht von subjektiven Aussagen einzelner Weniger beeinflussen und werde mir wohl bald selbst vor Ort einen eigenen Eindruck machen.

    Allen Usern wünsche ich auf diesem Wege ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr sowie allzeit eine beulenfreie Fahrt.

    Cityliner

  • Hallo,

    ja die Farbkombi weiß-schwarz ist schwer zu finden und sieht sehr gut aus!
    Wenn er nachweislich Unfallfrei ist und du Ihn noch 2000-4000 Euro runterhandeln kannst,
    würde ich Ihn an deiner Stelle nehmen!

    Grüße und schöne Feiertage

    Thomas