LED Tagfahrlicht

  • Hallo,
    das Tagfahrlicht ist auf die Zentral Elektrik verfügbar ab model 1990. Steckplatz III. Das relais ist wie ein normales 53 Relais, aber hat eine extra Funktion. Es ist dazu ausgestattet mit eine Diode. Schocki hat dazu schon mal einiges geschrieben.
    Auf meine Website steht einiges von Ihn, und eine Anleitung zum anpassen des Relais.
    http://jenniskens.livedsl.nl/Technical/Tips/A/MyTip1061.htm


    Funktion ist so: Wenn licht aus ist gibt es nur die zwei leuchten eingeschaltet neben die Nebelscheinwerfer. Schaltet man das licht ein, so wird das zusatzliche licht mit ausgeschaltet. Selbst die "driving lights" noch dazu schalten bleibt möglich.
    m.f.Gr.
    Theo

  • Die Gläser mit der "RL" (running light) Kennzeichnung haben ein ganz anderes Abstrahlverhalten als Nebelscheinwerfer. Tagfahrlicht soll nach oben strahlen, soll von weitem sichtbar sein und haben geringe Leuchtkraft um nicht zu blenden. Nebelscheinwerfen leuchten kräftig gerade nach vorne und zur Seite. Sie sind blendfrei weil tief angebracht und nicht nach oben strahlend.

  • Ich denke: NS sind immer noch besser als nix. Fahre deswegen mit Standlicht und NS.

    Ecki


    (86er 928 S2)

    (89er 928 S4 - 92er Prototyp Strosek Ultra Wing)


    fragt:


    Kann man durch kräftiges Gas geben
    ganz links auf der Autobahn neue Überholspuren erzeugen?

  • Der Hinweis von notyboy ist richtig.
    Ebenfalls richtig ist der Hinweis von Piebie.


    Ich persönlich habe seit Jahren daraus die Mitte gewählt: meine NS TFL sind etwas höher justiert.....


    Nebenbei: ich justiere meine Scheinwerfer Nachts von Hand ohne Testvorrichtung.
    Dabei decke ich jeweils einen Scheinwerfer ab und stelle diesen dann ein.
    Der andere wird dann genauso auf die Bezugsmarken ( Fahrbahnrand,Baum o.ä.) justiert.
    Das Ergebnis ist besser als mit jedem Testgerät, praxisgerecht und gab noch nie Probleme seitens
    TÜV oder Gegenverkehr.
    Ich habe wieder meine "Nightbraker" eingebaut und freue mich an dem tollen Lichtteppich aus dem 8 Zoll Reflektor.


    Grüssle
    Gordon

  • Habe jetzt die Philips DayLight 4 montiert. Die Tagfahrlichter werden mit einem Batteriespannungs-Kontrollgerät geschaltet, d. h. sie werden automatisch ein- und ausgeschaltet, je nach dem ob der Motor läuft oder nicht, und bei 'Standardbeleuchtung' gehen sie automatisch aus.


    Das Kontrollgerät habe ich rechts hinten (motorseitig) an den Lüfter-Plastikrahmen geschraubt; die 3 elektrischen Anschlüsse: + Batterie an der grossen Schraube im Motorraum, - am Erdungspunkt neben der rechten Zündspule, und 'Licht-an'-Spannungskontrolldraht am Standlicht-Plus-Kabel im Standlicht-Gehäuse. Die Tagfahrlichter sind oben an die Plastikhutzen zu den Brems-Luftschächten geschraubt, und die Kabel zu den Tagfahrlichtern zwischen den Plastikhutzen und den Brems-Luftschächten in den Motorraum durchgeschoben.