914 Motorinstandsetzung - von 2.7l zurueck auf 2l

  • Jetzt geht es los. Motor qualmt beim Start und er hat ein echtes Exxon Valdez Syndrom. Oelpest unter dem Auto. So geht das hier nicht ueber den Tuev. Der eingebaute Motor ist weiterhin mit Vergasern ausgeruestet, Verbrauch ist beeindruckend hoch (zum Glueck geht der Kilometerzaehler nicht, und in den USA hat mich der Spritverbrauch eigentlich nicht gestoert.)
    War ein ja eher ein Spassmobil ...


    Gluecklicher Weise habe ich auch noch den originalen 2l mit passender Motornummer zu dem Auto, der dreht noch durch und zeigt Anzeichen von Verdichtung. Ansonsten scheint er hinsichtlich der Oelabscheidung eng mit dem eingebauten Motor verwand zu sein ...


    Plan: den 2l Instand setzen, den 2.7l raus und ab auf die Strasse.


    Mal sehen, was fuer Ueberraschungen auf mich zukommen und wie sich der Hubraum- und Leistungsverlust dann anfuehlt ... - bisher bin ich bei allen meinen Fahrzeugen eigentlich den umgekehrten Weg gegangen.

  • hi,


    wieso lässt du den 2,7er nicht überholen? auch den kann man dann wenn er gut gemacht und eingestellt ist mit moderatem Spritverbrauch fahren.
    Wenn du 2,7 er gewohnt bist, dann wird der 2,0 ne' herbe Enttäuschung werden!
    Einen 2,0 zu überholen, ist ja auch finanziell nicht ohne, ich denke, soviel wird sich da zum 2,7er nicht tun!


    Gruß Jürgen

    Gruß Jürgen
    ......was klappert, ist noch dran !!!!!!



    Porsche 914 Umbau auf 914/6 mit 3,0 RSR , Porsche 911 Coupe 3,2 ltr. G-Modell Indischrot

  • Zitat

    Original von cheyenne
    hi,


    wieso lässt du den 2,7er nicht überholen? auch den kann man dann wenn er gut gemacht und eingestellt ist mit moderatem Spritverbrauch fahren.
    Wenn du 2,7 er gewohnt bist, dann wird der 2,0 ne' herbe Enttäuschung werden!
    Einen 2,0 zu überholen, ist ja auch finanziell nicht ohne, ich denke, soviel wird sich da zum 2,7er nicht tun!


    Gruß Jürgen


    Also wenn Du den 2.7er überholst wird das eine Menge mehr kosten, zumindest wenn Du das vernünftig machen lässt. Außerdem sind 11er-Teile immer üppig teurer....

    "The grass on the other side is always greener"
    "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit" (Erasmus von Rotterdam)
    "Der einzige Mann, der der nicht ohne Frauen leben kann, ist der Frauenarzt" (Schopenhauer)

  • ....... wir reden hier über 2,0 ltr. 6 Zylinder und nicht 4er !!!!

    Gruß Jürgen
    ......was klappert, ist noch dran !!!!!!



    Porsche 914 Umbau auf 914/6 mit 3,0 RSR , Porsche 911 Coupe 3,2 ltr. G-Modell Indischrot

  • Zitat

    Original von cheyenne
    ....... wir reden hier über 2,0 ltr. 6 Zylinder und nicht 4er !!!!


    Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.... ;)

    "The grass on the other side is always greener"
    "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit" (Erasmus von Rotterdam)
    "Der einzige Mann, der der nicht ohne Frauen leben kann, ist der Frauenarzt" (Schopenhauer)

    Einmal editiert, zuletzt von tk1710 ()

  • Habe mir letztes Wochenende mal eine rote Nummer ausgeliehen und eine Probefahrt gemacht.
    Der 2.7l 6er geht untenrum schon ganz gut, bei 210km/h offen war dann aber echt die Luft raus.
    Sound von dem Teil ist jedoch genial. Der Motor laeuft ohne irgendwelche mechanisch lauten Geraeusche, nur der Oelverlust nervt.
    Der 2l 6-Zylinder wurde bereits zerlegt. Postive Ueberraschung: keine Teile beschaedigt, neuwertige Kolben und Zylinder (vom 911E), Nockenwellen (neuwertig) vom 911E oder S. Nur in die Koepfe muessen neue Ventile und Fuehrungen rein, gelagert wird das ganze Ding dann ohnehin wieder neu. Ich denke, der kommt auch locker auf 140PS, das sollte reichen.
    Wer kennt eine Firma, die Vergaser ueberholen kann?

    1988 Porsche 911 Carrera
    1971 Porsche 914-6

  • ruf mal bei Fa. Motorentechnik Rugen in Hepstedt an Tel. 04283/1830.
    Die sind richtig gut !!!!


    Gruß Jürgen

    Gruß Jürgen
    ......was klappert, ist noch dran !!!!!!



    Porsche 914 Umbau auf 914/6 mit 3,0 RSR , Porsche 911 Coupe 3,2 ltr. G-Modell Indischrot

  • Hallo, Frage zur Bestueckung der Vergaser.
    Es sind 3-Fach Vergaser Weber 40 IDA vorhanden.
    Es ist ein 2l, es sind Nockenwellen vom S und Kolben vom E verbaut.


    Momentan folgende Vergaserbestueckung:
    Venturi: 32mm
    Hauptduese: 125
    Luftkorrekturduese: 180
    Leerlaufduese: 60
    Emulsion Tube: F3


    Isbesondere Venturi und Leerlaufduese kommen mir etwas gross vor.


    Wer hat Erfahrung, was eine sinnvolle Bestueckung ist?


    Der 2.7l Motor ist mittlerweile draussen, Oeltank wurde auch noch gereinigt und abgedichtet. Dieser war in einem sehr guten Zustand.
    Der 2l Motor befindet sich im Aufbau.

  • also ich halte 30er Venturis bei einem 2,0 für ideal und Leerlauf sollte auch max 55er ausreichen, aber aufgrund der S-Nockenwellen würde ich etwas mit der Hauptdüse hochgehen 135er oder sogar 145er.

    Gruß Jürgen
    ......was klappert, ist noch dran !!!!!!



    Porsche 914 Umbau auf 914/6 mit 3,0 RSR , Porsche 911 Coupe 3,2 ltr. G-Modell Indischrot