• Quote

    Original von 951k26
    7j ist für 225er nicht wirklich gut
    7,5 ist deutlich besser


    7x16 mit 225 sind beim 250er Turbo Serienbereifung, so schlecht kann es dann nicht sein.
    Ich habe mit der Kombination 7x17 225 / 9x17 255 seit Jahren keine Probleme, auch nicht beim Kurvenräubern.


    7,5 mag besser sein, leider gibt es wenig Auswahl, zumal 7,5J mit ET55 sehr sehr selten sind. Viele gängige Felgen sind nunmal nur in 7 vorne zu bekommen, hinten hat man immerhin häufig die Wahl zwischen 8,5 und 9.

  • Hallo Charly944S2


    Danke für die Info, jedoch habe ich gestern mal ausgemessen und probiert.
    Wenn ich eine 7mm Distanzscheibe nehme, so bleiben von 11,5 Gewindegängen für das befestigen der Räder nur noch etwa 6 übrig. Das finde ich persönlich, ohne die Querkräfte im Beschleunigungsfall (Kurve) zu kennen, zu wenig. Ich habe mit verschiedenen Unterlagsscheiben getestet und es reichen auch 5mm Distanzen aus, damit die Felgen passen, die ich jetzt bestellen werde. Dann verbleiben noch ca. 8 Gewindegänge für die Radbefestigung. Warum schreibst Du diese Dinge nicht ins Forum, davon hat doch jeder dann was ?

  • ...na dann viel Glück damit. Du kannst ja eine ausführliche Beschreibung der Fahreigenschaften unter verschiedenen Bedingungen machen, dann hat jeder was davon...........



    ....den wollte Stella unbedingt :flagge:

  • Quote

    Original von Elektrodieter


    Wenn ich eine 7mm Distanzscheibe nehme, so bleiben von 11,5 Gewindegängen für das befestigen der Räder nur noch etwa 6 übrig. Das finde ich persönlich, ohne die Querkräfte im Beschleunigungsfall (Kurve) zu kennen, zu wenig. Ich habe mit verschiedenen Unterlagsscheiben getestet und es reichen auch 5mm Distanzen aus, damit die Felgen passen, die ich jetzt bestellen werde. Dann verbleiben noch ca. 8 Gewindegänge für die Radbefestigung.


    Hallo Dieter,


    sofern Du Distanzscheiben mit Gutachten verwendest und dieses Gutachten Deinen Fahrzeugtyp beinhaltet, bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite, was die verbleibende Radbolzenlänge bzw. Gewindegänge betrifft.
    Viel wichtiger für die reibungslose Eintragung beim TÜV (o.ä.) ist, dass die Gesamt-ET nicht unterschritten wird! Auch die übrigen Bedingungen aus dem Gutachten müssen erfüllt sein, sonst brauchst Du eine Einzelabnahme. Dies unbedingt vor Bestellung der 5mm-Distanzscheiben prüfen.
    Was die Funktion des 944er als "Spurrillensuchgerät" betrifft, wird dies mit jeder Fahrwerksmodifikation abenteuerlicher. Aber ganz gleich, ob eine Änderung der Rad-/Reifenkombination und/oder Distanzscheiben, Tieferlegung bzw. Einstellungen am Fahrwerk vorgenommen wurden, meiner war und ist gierig nach Spurrillen.
    seit letztem Jahr fahre ich Techart Formula 7,5 und 9 x 17 ET 47 mit 225/255er Bereifung, ohne Distanzscheiben und komme damit deutlich besser zurecht als vorher D90 7 und 8 x 16 ET 52,5/55 mit 205/225er und 7/18mm Distanzscheiben -ohne versinken die Räder in den Radläufen, 21mm auf der HA war optisch schöner aber noch schlechter fahrbar. Fakt ist, dass Du mit Distanzscheiben die Achsgeometrie veränderst, was die Lenkung, je größer der Lenkeinschlag ist, nicht gerade positiv beeinflußt.
    VA/HA gleiche Reifenbreite (bei identischer Felgenbreite) hört sich sicher sinnvoll an bei 50:50 Gewichtsverteilung und soll auch angeblich deutlich besser fahrbar sein
    aber ein bischen Spaß an der Optik möchte man ja auch haben...
    Außerdem steht das ja gar nicht zur Debatte - die Räder sind ja nunmal vorhanden.


    Gruß, Traxel

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...