928 S3 - Zentralinformator informiert nicht...

  • Hi


    hier mal ein Problem für die Elektrotechnikfraktion. Mir geht es um das Vorgehen bei der Fehleranalyse. Die Suchfunktion hat zu meinem spezifischen Thema nichts ergeben.


    Also, ich habe folgendes Problem:


    Beim Starten leuchten im Armaturenbrett viele Kontrollleuchten nicht auf (einzig: ABS und Tankreserveanzeige). Ich dachte an einen massenweisen Defekt der Birnen und habe diese zusammen mit Kollege Dr. House getauscht. Schon beim Durchmessen der Birnen haben wir gesehen, dass die eigentlich alle in Ordnung waren. Neue rein und leider noch kein Ergebnis.


    Dann haben wir den Zentralinformator im Fussraum links ausgebaut und dabei entdeckt, dass ein Widerstand durchgeschmort war. Aha, dachten wir, den Übeltäter erkannt und ausgetauscht. Dann das Gerät wieder angeschlossen und siehe da :eek: - ich wusste gar nicht, dass es so viele Infos im Armaturenbrett gibt - eine wahre Freude, alle Birnen leuchten zu sehen.


    Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Schon beim 2. oder 3. Start leuchteten die Birnen nicht mehr (ausser wie zuvor ABS und Tankreserveanzeige). O.k., dachte ich mir, vielleicht hat es den Widerstand wieder zerfetzt!? Heute das Gerät ausgebaut und: Der Widerstand ist o.k. (Sichtkontrolle).


    Woran könnte es also liegen :-a


    Ich muss vielleicht noch folgendes ergänzen: Schon bei Kauf des sharks (vor 5 Jahren) leuchteten nicht alle Birnen auf, aber zumindestens das Ausrufezeichen in der Mitte und auch noch Zahnriemenkontrolleuchte.


    Dann hatte ich den Fall, dass eine Birne (Licht hinten) defekt war und ich habe nur diese getauscht. Was ich nicht wusste, ist, dass man die Birnen immer paarweise wechseln muss und es aufgrund leichter Widerstandsdifferenzen zu einer Fehlermeldung kommt.
    Ich habe beim Start eben lange Zeit den Fehler mit der Quittierungstaste einfach weggedrückt, bis ich mich dann mal bemüht habe, die Schlussleuchtenbirnen paarweise zu ersetzen.


    Was seit Kauf auch noch nie funktionierte, ist die Panikverriegelungstaste - die leuchtete mal und mal wieder nicht und durch das Betätigen hatte ich nie eine Funktion. Mittlerweile habe ich die Alarmanlage eh abegklemmt, weil die dauernd spinnte - mal hupte es, mal nicht.


    Könnte der Fehler, dass der Zentralinformator nicht informiert, irgend etwas mit der Alarmanlage zutun haben oder hat jemand eine Idee, wo genau ich mit der Fehlersuche möglich systematisch anfangen sollte? An den Birnen liegt es ja nicht, denn die sind alle o.k. bzw. neu und auch der Zentralinformator (bzw. der Widerstand) scheint o.k.


    EDITH: Wir haben alle Sicherungen kontrolliert (o.k.), alle Relais mal aus- und wieder eingebaut (Prüfung auf Korrosion) und auch die Massepunkte im Fussraum gecheckt - alles soweit o.k.


    Ich will, wenn ich mich bald der Materie widme, von den naheliegenden, einfachen und möglichen Ursachen ausgehen, bevor ich alle Kabel des sharks auseinandernehme :])


    Ich wäre für jeden Hinweis dankbar

    Edited once, last by granturismo ().

  • Du bist Dir sicher keine kalten Lötstellen im Zentralinformator zu haben?Am S2 habe ich sowas,da flackert Bremslicht trotz Birnentausch unaufhörlich.


    Heli hat doch mal was ins Wiki geschrieben.

  • Hi


    Danke für den Tipp. Bzgl. der kalten Lötstellen - o.k., das könnte sein, aber es hat ja eine (kurze) Zeit lang einwandfrei funktioniert. Wie erklärt sich das?


    Wiki - werde ich sofort mal checken - besten Dank :thumb:

  • Hai Steve,
    das Verhalten kann wie ein Wackelkontakt sein. Manchmal bildet sich dort auch eine Art weißliche Korrosionsschicht. Im Zusammenhang mit Feuchtigkeit, meistens.


    Seppl

    Grüße
    Joe

    - 928 S4 ( J ) 360 cui / ATG / Bosch red devils, Liphardt 200er, Bilstein B6, Eibach / dp

    SharkVent Xtreme

  • Hei Steve,


    ...zur Fehlersuche wuerde ich als erstes mal das Steuergeraet gegen ein (nachweislich) Intaktes (viell. von Jemand hier aus dem Forum?) ueber Kreuz tauschen, um selbiges als Ursache auszuschliessen.


    Danach kannste dann immernoch Deinen Shark sezieren... ;)


    Drueck Dir die Daumen :thumb:


    Liebe Gruesse


    Marc

    Cheers


    Marc


    Homo homini lupus.


    I'm responsible for what I say. I'm not responsible for what you think.

  • Moin


    Allen schon mal Dank für die Tipps. Ich werde versuchen, ein intaktes Gerät zu organisieren und dann zu schauen.


    Was mich aber nach wie vor stutzig macht ist, dass ein Widerstand im Zentralinformator einfach so durchgeschmort ist. Sieht für mich so aus, als hätte es dort einen Überstrom gegeben, aber dann hätte es ja wohl vorher eine Sicherung zerfetzen müssen, oder?

  • Hei Steve,


    ganz einfach: Knallt das Ersatzgeraet auch durch, lags am Auto ]:-)


    Nee, im Ernst: Kann schon einfach Altersschwaeche sein... Allerdings: Falls der neue Widerstand auch platt ist, kann natuerlich irgendwo was sein... Vielleicht zuerst Dein Geraet im anderen Auto testen (wenn moeglich), um den Schaden zu begrenzen?


    Vielleicht gibts ja auch jemand hier, der ein paar Messwerte zum Zentralinformator parat hat (Heli; Gordon?)


    Ich such auch mal...


    Liebe Gruesse


    Marc

    Cheers


    Marc


    Homo homini lupus.


    I'm responsible for what I say. I'm not responsible for what you think.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...