Ausgleichswellen nach ZR Tausch einstellen

  • Gut das er jetzt ruhig genug läuft :thumb:

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Nightfly:


    Ja so mache ich es seit Jahren, ohne Lehre nur nach "Gehör".
    Achte einfach darauf, das Du den Ausgleichswellenriemen bei
    warmem Motor einstellst. Die Spannung ändert sich schon
    allein dadurch gewaltig. Die 'Idle' Rolle verhindert nur die
    Schwingungen. Ich stelle sie so ein, dass sie gerade ganz
    knapp den Riemen berührt. Sie dreht sich bei laufendem
    Motor im Leerlauf gerade mal so mit. Der Riemen ist sehr
    wenig gespannt, er hat ja auch kaum einen Widerstand den
    er antreiben muss.


    Gruss Jürgen

  • Hi zusammen, auf der Zeichnung steht ja unten am Riemen 0,5mm, das ist klar.

    Aber oben am Riemen steht 0,1 oder 0 bis 1? (Also rechts im Bild) soll die Einstellung des Riemens oben zu den Rollen darstellen.

    Kann mir das jemand sagen?

  • Die Laufrolle soll den AW-Riemen leicht mit 0-1 mm anheben.

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Thema: Riemen spannen!


    Hallo zusammen,


    1. also ich bin erstmal ab davon die Ausgleichswellen auszutauschen, ehrlich gesagt hält mich das Einstellen schon genug auf Trab.

    Ich glaube die grundsätzlichen Dinge dazu habe ich verstanden.

    Nockenwelle auf OT, dazu auch die Kurbelwelle auf OT. Das läuft ja über den Zahnriemen. Dann die Markierungen auf dem oberen Rad der Ausgleichswelle und unten natürlich auch synchron abgleichen.

    Die Räder sollten oben und unten auch richtig eingestellt sein. Das O in der viereckigen Aussparung unten und oben in einer runden.

    Das eigentliche Spannen bekomme ich echt nicht gut hin. Entweder pfeifft es oder es schlackert. Pfeiffen wenn er zu stramm ist und Schlackern, klar zu locker. Die Abstände an der Beruhigungsrolle kenne ich auch. Aber die Umsetzung ist halt beim Spannen für mich sehr schwierig. Wohnt jemand im Ruhrgebiet und wir können uns dazu austauschen?

    Wenn ich spanne und gegenhalte ist es bis auf einen mm echt schwierig.

    Oder irgendwelche Tipps zur praktischen Umsetzung?


    2. Eine weitere grundsätzliche Frage wäre noch, wenn die Einstellunge synchron sind, also alle Markierungen, kann ein falsch gespannter Riemen dann richtig heftige Vibrationen verursachen? Der Wagen läuft echt brummig seit ich damit zugange bin. Vorher hat er gepfiffen und war laufruhiger...

    Bin gespannt auf Eure Antworten!

    Aktuelle Bilder anbei

  • AW-Riemen die Laufrolle nur ganz leicht spannen. Dann erst die Laufrolle montieren,mit dem richtigen Abständen.

    Ist die Orientierung der AW-Wellen zueinander nicht richtig, wird die Vibration schlimmer.

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hallo zusammen,


    ich würde mich sehr über eine Anleitung oder Auszug aus einer Montaganleitung freuen die Besagt das es egal ist ob die Nocken-Kurbelwelle kombination auf OT steht wenn ich die AGW einstelle. Kann ich mir nicht recht erklären...Habe ich auch noch nie gehört.


    Also, her damit.


    Grüße,


    Noeppes

  • Beim sogenannten Lanchester-Ausgleich ist es absolut wichtig, dass die Ausgleichwellen mit der KW synchronisiert. Die richtige Orientierung der AW zueinander ist alleine nicht ausreichend, um freie Massenkräfte der zweiten Ordnung auszugleichen. KW und AWs müssen richtig zueinander ausgerichtet sein.


    Kann man hier gut nachlesen.

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .