Euer Autowunsch ohne Porsche !

  • Quote

    Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens verliert der Insolvenzschuldner die Verfügungsbefugnis über sein insolvenzbefangenes Vermögen, § 80 InsO. An seiner Stelle ist nunmehr der Insolvenzverwalter oder im Verbraucherinsolvenzverfahren nach § 304 InsO der Treuhänder (§ 292 InsO) allein verfügungsbefugt. Vor der Verfahrenseröffnung vorgenommene Rechtshandlungen kann der Insolvenzverwalter anfechten (Insolvenzanfechtung).


    :depri: :depri: :depri: :still:



    .

    Gruß von KA - RL


    Frauen arbeiten heutzutage als Jockeys, stehen Firmen vor und forschen in der Atomphysik.
    Warum sollten sie irgendwann nicht auch rückwärts einparken können (Bill Vaughan)

  • T ödliche Trennung
    Der Antrag von Saab auf Gläubigerschutz ist wahrscheinlich der Anfang vom Ende


    Von Michael Kuntz



    ANZEIGE


    München - Die Nachricht war schon für Donnerstag erwartet worden, sie kam dann am Freitagfrüh: Die schwedische General-Motors-Tochter Saab beantragt Gläubigerschutz. Im schwedischen Recht ist das die Vorstufe der Insolvenz, in jedem Fall aber ein Verfahren, das in dem skandinavischen Land in sieben von zehn Fällen mit dem Konkurs des Unternehmens endet. Saab ist weltweit der erste namhafte Automobilhersteller, der im Zuge der weltweiten Absatzkrise sich unter den Rettungsschirm des Insolvenzrechtes stellt. Dabei gilt die Autoindustrie mehr als Opfer denn als Täter: Erst war die Immobilienkrise in Nordamerika, die sich zur Finanzkrise ausweitete, über den Atlantik nach Europa bis nach Asien schwappte und mit den Autoherstellern die Schlüsselindustrie der Wirtschaftsblöcke lähmte.


    Dabei verkaufen die schwedischen Saab-Manager das bevorstehende Ende der Traditionsfirma eher als Aufbruch in eine neue Zukunft: Saab auf dem Weg in die Unabhängigkeit, hieß es in Stockholm. Auf diesem Weg wird aber auch nach Ansicht in der Hauptverwaltung in Trollhättan ein starker Partner gebraucht. Das könne angeblich Opel sein. Doch da ist ein Problem, so sehen es auch manche Schweden: Die durch den Überlebenskampf der amerikanischen Konzernmutter ebenfalls finanziell klamme deutsche GM-Tochter Opel braucht selbst einen starken Partner - also alles andere, nur nicht Saab.


    Saab solle unter Gläubigerschutz saniert und in ein unabhängiges und profitables Unternehmen verwandelt werden, das für Investoren und Käufer interessant sei, verbreitete der schwedische Konzern am Freitag in Stockholm. Im Rahmen der Reorganisation hofft Saab auf die Unterstützung von privaten Investoren und dem schwedischen Staat, der einen Einstieg bisher abgelehnt hatte.


    Der Finanzbedarf an staatlicher Hilfe wird auf mindestens 500 Millionen Euro geschätzt. Die Gegner einer solchen Bürgschaft für Saab argumentieren, man müsse erst einmal ausrechnen, was es den Staat kosten würde, wenn man die Arbeitsplätze aufgeben würde. Es geht um 4000 Jobs bei Saab. Im Feuer stehen aber auch weitere 20 000 Stellen in Unternehmen der Zulieferindustrie.


    Die Hoffnungslosigkeit aller Rettungsbemühungen zeigt sich nach Äußerungen schwedischer Regierungsvertreter auch darin, dass es General Motors als lange weltgrößtem Autohersteller der Welt seit dem Einstieg bei Saab im Jahr 1990 offenbar nicht gelungen ist, das vorher zum Reich der Industriellenfamilie Wallenberg gehörende Unternehmen soweit zu sanieren, dass es einen Gewinn hätte abwerfen könne. Die schwedische Industrieministerin Maud Olofsson, die zuletzt finanzielle Hilfen abgelehnt hatte, reagierte verhalten auf die Insolvenz. Derzeit sei nicht abzusehen, wie die Regierung in den Restrukturierungsprozess eingebunden werde, sagte Olofsson der schwedischen Nachrichtenagentur TT.


    GM will Mittel für die Umstrukturierung zur Verfügung stellen, jedoch nicht weiter alle Verluste übernehmen. Demnach rechnet Saab 2008 und 2009 mit einem Fehlbetrag von jeweils rund 270 Millionen Euro. Der Betrieb werde dennoch normal weitergehen, erklärte Saab. Die Finanzierung sei nicht gelöst, sagte Paul Åkerlund, Betriebsratsvorsitzender bei Saab: "Wir brauchen noch etwas mehr Geld." Er habe eigentlich darauf gehofft, dass die Regierung sich doch noch an der Rettung des Unternehmens beteilige.


    Laut der Wirtschaftszeitung Dagens Industri will GM 400 Millionen Dollar in Saab pumpen und Kreditgarantien vom schwedischen Staat über 590 Million Dollar. Mit dem Geld sollten Verluste ausgeglichen und neue Modelle entwickelt werden, damit Saab von 2011 oder 2012 an Gewinne schreiben könne. Dazu müssten jährlich 120 000 bis 130 000 Autos vom Band laufen. 2007 verkaufte Saab gerade einmal etwa 93 000 Fahrzeuge. Saab kämpft mit Überkapazitäten und hohen Kosten. Durch die Krise von Saab und die zum Verkauf stehende Ford-Tochter Volvo droht der schwedischen Autoindustrie das Aus.(Kommentare)


  • Laut nachfolgendem Artikel handelt es sich um eine Vorstufe zur Insolvenz.


    http://www.sueddeutsche.de/650…/T-oedliche-Trennung.html


    Wobei wohl 7 von 10 Firmen aber dann doch in Konkurs gehen, wobei ich jede Wette mache, dass Saab eine von den 7 Firmen sein wird.


    Wer will schon in der jetzigen Phase sich Saab antun, bestimmt keiner. 8:-)


    Aber lassen wir ihm die Hoffnung, denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


    Ist schon schlimm, sein hart verdientes Geld so zu versenken. :pop:


    Markus

  • Alternativen zum Porsche in meinem Budget:


    -> Alfa Romeo GTV 3.0 24V


    Aber zum Glück muss ich mich nicht mit solchen Gedanken quälen... :razz:

    Edited once, last by Olrik ().

  • :wink:


    also mein Spaßauto würde der kleine Graue werden, 150 PS- 770 kg - kein Verdeck :D




    zu : Saab



    Wir fahren seit 11 Jahren Saab und hatten in folge 3 Stck. Saab 9-3, von der Qualität waren alle meinen Boxster überlegen. Es gab in der Zeit bei keinen der Wagen technische oder irgendwelche andere Probleme.


    Gut dafür hat Saab auch in der Zeit bei GM kein Gewinn abgeworfen, :-a aber Porsche hat auch die Qualitativ besten Autos in der Zeit vor super Manager WW gebaut.

  • Quote

    Original von stingray
    Habe eigentlich alles, was ich will / wollte, aber....


    Eine Corvette C6 Z06 wäre noch ganz nett. 8:-)
    Außerdem vielleicht ein Jaguar XJS und ein Bitter CD... :B


    Oder doch ein S2000 für den Spaß mit 9000 UPM? :-a



    Auch dir muß man einen guten Geschmack attestieren. ;)


    [SIZE=7]Läßt man die anschließende farbliche Individualisierung mal außen vor... [/SIZE] :])]:-) :pfeif:

    Was reg´ ich mich auf?!


    Hagen Rether

  • Chrysler Viper V 10, dazu eine kleine (; Corvette 06


    ( aber unten am Porsche steht: Wen sonst )

    Grüße
    Joe

    - 928 S4 ( J ) 360 cui / ATG / Bosch red devils, Liphardt 200er, Bilstein B6, Eibach / dp

    SharkVent Xtreme

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...