Tankanzeige pendelt => Tankgeber umbauen

  • Schönen guten Tag,


    da ich zu den Menschen gehöre, die ihr Auto nie (außer vor dem Winter) voll tanken, und mir das ständige geblinke in Kurven von der Tankanzeige auf die Nerven ging, hab ich den Tankgeber mal ausgebaut und ihn ein bissl verbessert.


    Hier die Anleitung:
    1. Die Einlage aus dem Kofferraum nehmen.
    2. Tankgeber ausbauen
    3. Unterseite des Gebers verschließen
    4. Geber wieder einbauen, Einlagen wieder rein
    5. Bier auf und fertig... hehe :headbange


    Um die Unterseite des Alu-Rohres zu verschließen hab ich mir ein Teil gedreht und es mit einer Mutter an dem Geber befestigt.
    In die Mitte des Drehteils hab ich ein 3,2mm großes Loch gebohrt um es zu befestigen und daneben noch eins, damit das Benzin noch in den Geber ein- bzw ausfließen kann (durch das kleine Loch halt net mehr so schnell, dadurch geht der Schwimmer nicht mehr so schnell hoch bzw. runter und die Anzeige nervt net).


    Hab mal ein paar Bilder gemacht. Man muss das Alu-Rohr nicht vom Geber runter nehmen, ich wollte aber wissen wie der Geber von innen aussieht.
    Falls jemand so ein Drehteil haben möchte und keinen Zugang zu einer Drehbank hat, kann er sich gern bei mir melden.


    Beste Grüße
    der Matze

  • Fehlt nur noch das Einstellen ins Wiki...

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hallo…grabe nochmal diesen alten Thread aus

    Gibt es hier im Forum noch Maniac (Matze) ?

    Mich interessiert der Deckel unter dem Tankgeber

    Da ich keine drehbank oder sowas ähnliches habe, wollte ich mir bei partworks

    Einen neuen Tankgeber kaufen und gleich diesen Deckel drauf machen


    Problem : meine Tankuhr funktioniert gar nicht mehr …fahre im Moment nach Tageskilometer

    Grüße an alle

    Jens

  • Hallo,


    was ich jetzt nicht verstehe, die Unterseite des Gebers ist doch verschlossen und das Benzin läuft normal sehr langsam aus der Geberröhre. Ist da der Deckel, beziehungsweise seine Schraube abgerostet?


    Prüfe mit entsprechendem Widerstand erst mal, ob der Geber oder die Anzeige kaputt ist.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Hallo Jürgen

    Ich hab weder das Werkzeug noch wusste ich wie und wo ich messen sollte

    …also die Tankuhr zeigt an als ob er leer wäre (ist er aber nicht )

    Jetzt dachte ich weil ich es hier schon öfter gelesen habe der Tankgeber (der ja auch schon seine Jahre hat) wäre kaputt

    Gib mir Tips was ich machen kann und wie


    Auch mein Tempomat funktioniert nicht

    Ich habe gelesen „kalte Lötstellen“ im „Tempomat Steuergerät“ kann ich dieses einfach so öffnen ?

    Auch hier was muss ich tun und wie?

    Gruß Jens

  • Hallo Jens,


    der Geber hat 3 Steckkontakte. Ein Kabel sollte braun sein, an den Steckern der andern Kabel ist ein W und ein G am Geber aufgeprägt. Du ziehst den Stecker bei G ab und verbindest ihn über einen Widerstand mit dem braunen Kabel, der Stecker hier kann stecken bleiben.


    Für Modelle bis 85 musst Du einen 33 Ohm Widerstand und für später Modelle einen 22 Ohm Widerstand nehmen. Dann machst Du die Zündung an. Zeigt die Anzeige nun ca. 1/2 voll, so ist der Geber kaputt.


    Viele Grüße,


    Jürgen