928 S3 springt nicht mehr an

  • Hallo 928 Gemeinde,


    als sonst eher stiller Leser des Forums habe ich jetzt auch ein akutes Problem. Mein 928 S3 steht in der Garage und springt nicht mehr an. Vor ner Woche hatte ich ihn noch kurz vor die Garage gefahren, weil ich am Garagentor etwas richten mußte. Danach hatte ich das Auto wieder in der Garage - wie sonst - ohne Auffälligkeiten abgestellt. Heute Morgen nun drehe ich den Zündschlüssel rum und der Anlasser bemüht sich leider umsonst. Er dreht den Motor zwar, aber dieser springt nicht mehr an. Mein erster Gedanke war natürlich, daß ich den Zahnriemen beim Anlassen gekillt habe, schließlich ist der ja das 928-Schreckgespenst schlechthin. Allerdings sind mir irgendwelche ungewöhnlichen Geräusche beim Startversuch nicht aufgefallen. Der Zahnriemen wurde mit WaPu noch vom Vorbesitzer vor 2 Jahren im PZ-Hegau-Bodensee im Rahmen einer Inspektion gewechselt (Rechnung liegt vor). Nach weiteren 4500 gefahrenen km habe ich den Zahnriemen dann vor einem Jahr im PZ-Heilbronn noch mal nachspannen lassen. Soweit alles schön und gut. Seither bin ich ca. 4000 km gefahren. Der Motor lief bisher prima, kein stottern, nix. Sprang auch immer sofort an - auch wenn das Auto mal länger stand. Mehr als 4000 km habe ich innerhalb eines Jahres seit dem Kauf nicht zurückgelegt - das Auto ist ein Jugendtraum von mir und wird überwiegend in der Freizeit bewegt. Außerdem fahre ich eher gemütlich d.h. mehr als 3000 bis 3500 U/min sieht der Motor kaum.....


    Ich hoffe mir kann jemand aus dem Forum einen Tip geben, wie ich weiter vorgehen sollte bzw. was ich probieren kann, um die Ursache ausfindig zu machen. Da ich vor Ort keine Grube bzw. Hebebühne habe sind meine Möglichkeiten leider begrenzt.


    Nach 2 Startversuchen habe ich jetzt auch irgendwie Hemmungen den Zündschlüssel nochmal rumzudrehen, denn falls die Ventile wirklich die Kolben geknutscht haben sollten, dann wäre das ganze ja beim Startvorgang passiert und der Schaden hält sich dann ja vielleicht noch in Grenzen.


    Tja, soweit habe ich den Fall geschildert.......für jede Rückmeldung von Euch bin ich sehr dankbar!


    Viele Grüße aus Schwäbisch Hall


    Jürgen

  • Hai Jürgen,
    warum hast Du als erstes den ZR im Verdacht :-a
    Mir würde als erstes die Batterie einfallen, (Starthilfe) oder auch das Benzinpumpenrelais. Es gibt noch so einige Möglichkeiten aber vielleicht gehst Du erst mal Schrittweise vor.
    1: Starten mit Starthilfe
    2: Starthilfespray in den Luftfilter geben
    3: Kerzen prüfen
    4: Benzinpumpe prüfen, ggf Spannungsversorgung
    Das sollte erst mal reichen
    Gruß
    Ludger

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 S4 Bj 89 Automatik
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • Hi,


    Snüffel hat Recht! Erst mal bei den leichteren Ursachen anfangen: Die Batterie!


    Meine war älter und wohl mal tiefentladen ( oxidiert ) und trotz Ladegerätes kam die nicht mehr auf Touren. Ergebnis: Anlasser drehte müde durch, und dann das Klackern der Einspritzventile :depri:


    Habe mir heute eine Bosch Silver gekauft. Das Ding fliegt beim Starten geradezu weg!


    Habe übrigens auch einen S3 - tolles Auto. Viel Erfolg und auf dass er bald wieder munter brummt :thumb:

    Edited once, last by granturismo ().

  • Moin Jürgen,


    ich würde mal die Liste von Ludger abarbeiten, zusätzlich vielleicht einen Funkentest machen, um zu schauen ob Zündfunken an den Kerzen ankommen.
    Daß der ZR gerissen ist (nach der beschriebenen Wartungshistorie), kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
    Wie ist das Anlassergeräusch, orgelt das Teil in gewohnter Art und Weise? Wenn es sich schwach anhört, könnte es durchaus ein Problem mit zu schwacher Spannung sein.
    Ich wünsche Dir, daß der shark schnellstmöglich wieder läuft!
    Berichte doch bitte, wenn wieder alles funktioniert, woran es gelegen hat!


    Gruß

  • Hallo an alle,


    vielen Dank für Euren Rat. Ich werde das in der Reihenfolge probieren wie es Ludger geschrieben hat! Leider kann ich erst am Wochende berichten, ob das Auto wieder läuft, da ich bis dahin unterwegs bin. @Luger: Was Du geschrieben hast hat mich doch erst mal beruhigt. Ich denke mit Zahnriemenriß habe ich wirklich gleich den Supergau ins Auge gefaßt - ich will den Teufel ja nicht an die Wand malen.......


    Aber wenn quasi von heut auf morgen nix mehr geht war mir halt spontan das Bauteil durch den Kopf geschossen, das immer wieder in diversen 928-Artikeln als Achillesferse dieses Autos breitgekaut wird. Tja, ein bischen Hysterie ist da wohl auch dabei......


    Im nachhinein hat der Anlasser schon etwas müde rumgeorgelt. Ich hab die Batterie nach der Winterpause (Saisonkennzeichen) zwar ordentlich geladen aber nach 3 Monaten Standzeit erst viel zu spät ausgebaut. Vielleicht hat sie ja doch was abgekriegt. Außerdem hat das 86er Baujahr nur die kleine 72 Ah Batterie.


    Nun denn .....wäre natürlich Spitze, wenn es nur die Batterie wäre......


    Also nochmals vielen Dank für die Ratschläge.


    Ich melde mich am Wochenende.......


    Viele Grüße aus Schwäbisch Hall


    Jürgen

  • Nach 3 Monaten Standzeit?????


    Du kannst mit 100% davon ausgehen, dass die Batterie tiefentladen war. Da kannst du so viel Laden wie du willst, die ist hin.


    Es sei denn, du hast die Massenverbindung abgeklemmt.


    Kauf dir eine neue Batterie und gut ist. Siehe oben, ich wiederhole mich ungern, ich habe heute eine neue eingebaut - der Anlasser fliegt beim Drehen des Zündschlüssels fast raus - so gut dreht der jetzt durch.


    Hier bekommst du einen Tipp: auf die Dauer hilft nur Power - wichtig ist nicht nur die Ah-Leistung, sondern die Starterleistung. Mehr hilft mehr!


    Viel Erfolg

    Edited once, last by granturismo ().

  • Hallo zusammen,


    nachdem mich einige von Euch letzte Woche mit Ratschlägen unterstützt haben, möchte ich nach dem Wochenende doch kurz Rückmeldung geben. Tja, mein 928 startet immer noch nicht. Ehrlich gesagt hatte ich auch nicht wirklich Zeit, um mich der Sache anzunehmen. Immerhin weiß ich jetzt, dass der ZR beim Startversuch nicht gerissen ist. Habe gestern die Ansaugschläuche zum Luftfilter entfernt und einen Blick durch die kleinen Stutzen oben auf der ZR-Abdeckung riskiert.... der Zahnriemen ist noch dort wo er hingehört..
    Daß die Batterie die Ursache ist, glaube ich mittlerweile auch nicht. Habe die rel. neue Varta Blue (74 Ah, 680 A Kälteprüfstrom, 4 Monate) aus dem regelmäßig gefahrenen W124 meiner besseren Hälfte eingesetzt – Ergebnis: Anlasser orgelt zwar nicht gerade temperamentvoll, aber mit einer Drehzahl bei der ich sagen würde, dass sie normalerweise zum Starten ausreichen sollte. Tja, um auszuschließen, dass die „gute“ Varta auch einen Schlag weghat und es halt beim 8 Zylinder nicht bringt, werde ich die Aktion nochmal mit einem tragbaren Startbooster (700A) wiederholen, den ich bei mir in der Firma ausleihen kann. Dann werde ich auch Starthilfespray benutzen. Wäre prima, wenn mir jemand aus dem Forum schildern könnte, wie man so ein Starthilfespray im Falle des 928 idealerweise anwenden sollte? Einen Ansaugschlauch abmontieren und seitlich in den Filterkasten sprühen oder komplett den Luftfilter rausnehmen und in die zentrale Öffnung unten im Filterkasten sprühen? Ich denke mal das beste wäre sprühen und gleichzeitig starten. Ich habe halt so ein Spray noch nie benutzt – deshalb die vielleicht etwas blöde Frage.
    Also ich werde auf jeden Fall weiterberichten. Bin zur Zeit nur beruflich etwas im Stress und habe gerade keinen Nerv, spätabends noch auf Fehlersuche zu gehen. Hinzu kommt, dass ich am 928 vorher noch nie geschraubt habe und es unter der Motorhaube doch etwas komplexer und verbauter zugeht als bei nem 88ger Polo. Also falls ich nicht weiterkomme, werde ich mir mal überlegen wie ich den Porsche nach Bretzfeld schaffen kann. Waldbach-Bretzfeld, sprich Jürgen Auer, ist ja gerade mal knapp 40 km von Schwäbisch Hall entfernt und bevor ich noch etwas verschlimmbessere lass ich dann lieber den Fachmann ran. Hat jemand schon Erfahrung mit Autotransporten gemacht. Soll ja schon vorgekommen sein, dass der Transport teurer war als die Reparatur selbst......Bis demnächst!


    Viele Grüße aus Schwäbisch Hall


    Jürgen

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...