cayman 2.7 fahrer testet boxster S

  • ein thema das abgedroschen scheint...für mich stand dieser test aber lange aus und ich möchte meine erfahrungen teilen. denn das ergebniss war für mich so nicht vorhersehbar.....


    ein wenig bammel hatte ich schon, wird die fahrt mit dem 'S', dem grossen bruder, mein leben verändern ? werde ich von nun an den 'kleinen' nicht mehr mögen und mir selbst einreden 'hättest du doch nur ein wenig gewartet und dann nen richtigen porsche gekauft' ?


    ok....boxster S, 295PS übernommen, spiegel eingestellt, fahrersitz passend gemacht und dach runter.


    motor start.....ok....leerlauf.....wird der klang tatsächlich nicht so fein sein wie im kleinen ? die kumplung war aber definitiv härter.....sportlicher......gang rein und los.....und ? tatsächlich.....der sound ist ähnlich aber der feine 'heissere' unterton den kleinen hat er nicht. 1:0 für den 2.7.


    auto warmgefahren und dann getestet wer nun recht hat.....die ewigen 'der kleine zieht nichts vom fleck' oder die gruppe 'der unterschied ist ja soooo gering'.


    runterschalten und los gehts.....charakteristik ist erst mal ähnlich wie beim kleinen....erst ein wenig über 4000 gehts richtig los.......uiiii.......wer sagt es gibt keinen unterschied.zwischen 2.7 und 3.4...der naja.....bemerkt nichts mehr......den gibt es schon......


    der 3.4 schiebt dann doch noch ein quäntchen souveräner nach oben durch und vor allem auf der autobahn bemerkt man doch in einigen situationen, dass hubraum durch nichts zu ersetzten ist......


    ABER.....die aussagen von einigen hier, der 2.7 zieht ja im gegensatz zum 3.4 nicht die wurst vom brot.....das lasse ich so auch nicht gelten......denn in gewissen drehzahlbereichen liegen die 2 recht dicht beieinander...der 2.7 muss ein wenig bewusster (hohe drehzahlen) gefahren werden......


    dann auf die landstrasse und was nun ? hat der boxster doch ein anderes fahrwerk ? subjektiv liegt mein cayman einfach besser und er fährt sich sportlicher......auch das 6 gang getriebe empfinde ich nicht so knackig wie mein 5 gang....


    und so bringe ich den boxster s wieder zurück und stelle erstaunt fest........


    boxster s ein tolles auto......der motor ist ein sahnestückchen und kann fast alles noch ein wenig besser als der kleine........


    ABER


    ich kann es kaum glauben.......obwohl ich angst hatte den 2.7 nach der probefahrt nicht mehr zu mögen......er macht mir nun noch mehr spass.....der sound ist einfach unschlagbar und auf landstrassen hat er absolut genügen power um mir ein breites grinsen ins gesicht zu werfen....auf der autobahn wenn es auf durchzug ankommt ist der 3.4 dem 2.7 allerdings doch sehr überlegen das war es aber dann auch schon !)


    was nun ? bin ich geblendet...rede ich mir das nur ein ? ist der cayman einfach doch noch ein quäntchen sportlicher als der boxster ????


    wie auch immer......ich liebe den kleinen nun umso mehr :-))))


    nun.....soll ich es dann wagen mal nen cayman 3.4 probe zu fahren ? nee......da warte ich doch grad mal ne weile......


    ein glücklicher 2.7l fahrer...... :jump:

  • Hallo Stefan,


    bin auch nen glücklicher 2,7er Fahrer und hab noch nie nen S vermisst. Ist auch gut so, allerdings einmal offen immer offen.


    Weiterhin viel Spaß :drive:
    Dumani

    "Zusammenkommen ist ein Beginn.
    Zusammenbleiben ist ein Fortschritt.
    Zusammenarbeiten ist ein Erfolg."
    Henry Ford


    Stammtisch Porschefahrer NRW, 1. Mittwoch im Monat 19 Uhr in der Pizzeria Garcias (DLRG Haus) Niederkasseler Deich 295 Düsseldorf.

  • Hi Stefan,


    ist doch immer wieder schön, eine nachträgliche Kaufbestätigung zu erhalten. ;)


    Kann deine Eindrücke bestätigen, insbesondere was den geilen porschigeren Klang des 2.7ers angeht. :thumb:


    Habe den "S" genommen, weil ich dachte, beim Stärkeren kann man nie was verkehrt machen. Konnte mich auch bis zuletzt nicht entscheiden, weil mich der 2.7er-Sound so angemacht hatte. :eek:


    Schade, daß man diesen nicht nachrüsten kann. :])


    Letztlich ist dein Vergleich aber tatsächlich etwas verfälscht. Du müßtest Boxster mit Boxster S und Cayman mit Cayman S vergleichen, wenn´s rein um den Motorunterschied geht. Während die 2.7er leichter und nervöser sind, sind die S-Versionen dafür souveräner. Der Cayman ist insgesamt nochmal deutlich fahraktiver und agiler als der Boxster aufgrund geschlossener Karosseriestruktur und auch anderer Abstimmung.



    Gruß, Stephan

    Was reg´ ich mich auf?!


    Hagen Rether

  • Quote

    Original von BoxiMusic
    Der Cayman ist insgesamt nochmal deutlich fahraktiver und agiler als der Boxster aufgrund geschlossener Karosseriestruktur und auch anderer Abstimmung.



    Und was ist dann die Begründung dafür, dass der Boxster S im SportAuto Supertest auf der NS 2 sek. und auf dem HHR ein paar Zehntel schneller war als der Cayman S? 8:-)

  • Meine Erfahrung mit den Zeiten ist, dass man die Fahrwerke irgendwie nicht vergleichen kann. Weder die Caymans mit den Boxsters, noch die Caymans und Boxsters untereinander.


    Vielleicht hatte ich mit meinem RS60 nur Glück, aber der ist definitiv sportlicher um die Ecke zu fahren als Caymans, die ich als Ersatzwagen hatte. Ich tippe darauf, dass jedes Modelljahr (Cayman und Boxster) unterschiedlich ist im Fahrwerk. Die einen sind härter, die anderen weicher. Vielleicht anderen Zulieferer erwischt, vielleicht ein stilles Upgrade).


    Das Cabrio Argument zählt für mich nicht, da beide fast identisch viel wiegen (zumindest auf den Papieren) und die Karosserieverwindungen nur zu erhöhter Klapperanfälligkeit beim Boxster führen. Präziser kann ich die Kurven nicht im Cayman fahren als in meinem RS60. Allerdings war ich von einem MJ 2007er Boxster S bzgl. Fahrwerk schwer entäuscht - ein breiiges Gefühl und keine Spur vom Cayman Fahrwerk in Sicht.


    Der 2.7er Sound hatte es mir vor 3 Jahren auch richtig angetan! Kann ich gut verstehen. Der S klingt einfach nicht so schön (ausser beim Spyder RS60), auch die Kraftentfaltung im 2.7er ist top!


    Fazit: Glückwunsch zum Cayman 2.7!!! Mir persönlich würde nur ein Gang und die größere Bremse fehlen (wird etwas früher weich als die vom S - zumindest auf der Rennstrecke). Die Mehrleistung fällt für mich als Kaufentscheidung nur beim Vergleich auf der Autobahn ins Gewicht. Auf der Rennstrecke und auf Passtrassen zählt mehr die Kurvengeschwindigkeit und das Beschleunigungsvermögen bis 200 km/h (selbst in der Parabolika auf dem HHR kannst Du sicher mit dem 2.7er die meisten 997 S Fahrer (die GT3 Fahrer sowieso) abhängen wenn Du die "Schikane" davor optimal erwischt und 5-10 km/h mehr auf dem Tacho durch die Spitzkehre stehen läßt und den Sportsitz seine Arbeit machen läßt.


    Grüße,
    Michael


    P.S.: Wo sind denn eigentlich die sportlichen 997 GT3 Fahrer alle geblieben?? Ich hab noch nie einen Kollegen auf der Rennstrecke getroffen, der die Kiste mal Artgerecht bewegt. 996 GT3 Fahrer geben da irgendwie deutlich mehr Stoff. Angst vor Querbeschleunigung?

  • Hallo Stefan,


    mich wundern Deine Aussagen nicht wirklich, zumal ich nie zu den Leuten gehöre, die behaputen, der 2,7 Liter 987 (egal ob offen oder geschlossen) zieht kein Hering vom Teller. Ich bin vor meiner Boxster S Zeit den 2,7 Liter 986er gefahren und fand den auch schon ganz schön agil. Daher rate ich auch jedem, wenn die Wahl zwischen neuem 2,7 Liter und gebrauchtem 3,2 Liter ansteht, man solle den neuen 2,7 Liter Boxster/Cayman nehmen.


    Auch die Aussage, der Cayman kommt irgendwie sportlicher daher, ist absolut nachvollziehbar. Einzig der Nachteil, dass man eben nicht offen fahren kann, überschattet beim Cayman alles für mich, daher kommt er für mich nicht in die finale Auswahl. Ansonsten ist er für mich definitiv DER Porsche :wink:


    Beste Grüsse, Wolfgang

  • Quote

    Original von graue gefahr



    Und was ist dann die Begründung dafür, dass der Boxster S im SportAuto Supertest auf der NS 2 sek. und auf dem HHR ein paar Zehntel schneller war als der Cayman S? 8:-)



    Das kann ich dir auch nicht sagen. Theoretisch müßten sie gleich liegen, da jeweils gleich stark und etwa gleich schwer. Das kann nur am Fahrer gelegen haben oder daß der Cayman schwerer ausgestattet war oder der Boxster ein "besonders gut gehendes Exemplar" gewesen ist. :-a


    Ändert aber nichts an meiner Aussage, daß sich der Cayman anders fährt (subjektiv) und sich durch das feste Dach noch agiler anfühlt. Und die Prospektaussage von Porsche, der Cayman sei noch fahraktiver abgestimmt, scheint nach meiner Erfahrung ebenfalls zu stimmen. Das muß nichts mit den objektiven Meßwerten zu tun haben, wie man sieht. ;)



    Gruß, Stephan

    Was reg´ ich mich auf?!


    Hagen Rether

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...