Verzogene Bremsscheiben nach Rennstreckenbesuch

  • hallo zusammen,


    seit/während meines letzten Rennstreckenbesuchs hab ich "rubbelnde Bremsen" was ich jetzt mal auf verzogene Bremsscheiben schieben möchte.


    Randbedingungen:
    - original 944 turbo M030 Bremse (304mm)
    - Ferodo Performance Beläge
    - ATE Racing Blue
    - Kühlkanäle turbo S + 968 Kühlschaufeln
    - Salzburgring bei fast 30°
    - immer schön brav eine langsame Abkühlrunde gefahren
    - kein(!) großartiges Fading
    - teilweise ausgefallenes ABS


    Hab ich da was falsch gemacht oder ist die Bremse dann doch überfordert?


    Wenn letzteres Zutrifft: Muß es gleich die 322mm Lösung sein? da würde ich aus € gründen im Moment lieber warten.


    Passen z.B. auch die glochten Scheiben aus dem 968CS? Was kosten die?


    Kann man die Scheiben noch abdrehen lassen?


    Danke,


    Matthias

  • das hört sich alles ganz gut an bis auf die Ferodo Performance Beläge.
    wir fahren Pagid Schwarz oder Performance Friction Brakes ( ISA ) und hatten mit der kleinen und jetzt mit der großen Bremse keine Probleme.

  • "Performance Friction Brakes"



    Genau die interessieren mich auch! Die wenigen leute die sie benutzen sind total begeistert, aber kaum einer kennt sie. Und recht teuer sind die ja auch (Ist ISA da am billigsten?).


    Ciao,


    Matthias


    P.S.: Wenn die Dinger schwarz sind, sind die eigentlich nicht von Originalen zu unterscheiden, oder?

  • Quote

    Original von MatthiasMuc951
    Passen z.B. auch die glochten Scheiben aus dem 968CS? Was kosten die?


    Zu viel, da lohnt sich der Umbau auf 322 da die 964 3,6 Turbo Scheiben wesentlich günstiger sind als die 968 M030 Scheiben.
    Zwei mal Scheiben gewechselt und schon hast du den upgrade auf 322 raus.


    Der 968CS hat auch nur die 298 mm Scheiben vorne wenn M030 auf der Austsatnungsliste fehlt.

  • Zum Thema "verzogene Bremsscheiben":


    Es ist handelt sich bei PKW-Üblichen Bremsscheiben in den meisten Fällen wirklich um Zemethitbildung. Meist hervorgerufen durch unsauber eingebremste Beläge die dann Abdruckkanten auf der Scheibe hinterlassen. Reibt nun der Belag über diese Kanten bilden sich Hotspots -> Der Grauguss aus dem Bremsscheiben (Stahl nur bei sehr wenigen Supersportlern und nur in Verbindung mit speziellen Reibbelägen!) bestehen, wird zu Zementhit umgewandelt, der einen schlechten Reibwert und zudem schlechtere Wärmeleiteigenschaften hat - die Stellen werden also heißer, nutzen sich langsamer ab als der umliegende Guss wodurch Erhöhungen entstehen. Dies führt wieder zu erhöhter punktueller Reibung wenn der Belag auf die Flanke dieser Erhöhung trifft was wiederum zu punktuell hohen Temperaturen führt und das Problem pflanzt sich fort.
    Besonders wenn das ABS ausfällt und der Belag in einem sehr heissen Moment die Scheibe "prägt" - und das kann man sehen - verstärkt sich diese Bildung von Zementhit.


    Im Endeffekt hat die Scheibe dann "Inseln" aus Zementhit die nicht so stark abgetragen werden wie das Gussmaterial. Ergbeniss: die Bremse "schlägt".


    Für alle, die mich jetzt zerreissen wollen:
    Link: Mythos verzogene Bremsscheiben


    Zum Thema "Performance Friction":


    Wie bei Pagid und Ferodo gibt es hier ebenfalls unterschiedliche Reibwerte. Billiger als Pagids allemal, die strassentauglichen Beläge sind definitiv keine Scheibenfresser und durch die sehr gute Haltbarkeit unter'm Strich eine Empfehlung. Und unbekannt sind sie vielleicht bei Porsche-Fahrern, da das PZ sie nicht vertreibt ...



    Quintessenz:


    Stefan968 hat Recht, größere Scheiben (vertragen mehr Hitze) und dazu passende Beläge, also Performance Friction oder Ferodos und ein funktionierendes ABS. Und auf keinen Fall mit heisser Bremse den Wagen - auch nach dem Kaltfahren nicht - bis zum Stillstand bremsen, lieber Handbremse die letzten 5km/h ... und dann nur im eingelegten Gang abstellen. Und die Beläge gut einfahren und zwar sanft über 100-200km hinweg, so wie man auch mit dem Alltagsauto bremst damit sich die Beläge und die Scheibe langsam adaptieren und nicht verglasen. Die Einbremsorgien eignen sich vielleicht dann, wenn man sein Auto kurz vor der Rennstrecke vom Anhänger fährt und sehr schnell "am Start" sein muss. Also Bergennen oder ähnliches. Aber für Gentleman-Driver ist das nix, aber mal gar nix ...


    Ach ja, wie beim passenden Reifen, Luftdruck etc. gilt für die passende Paarunf aus Scheiben und Belägen:


    Probieren, probieren, probieren ... :thumb:

    Forenklassiker I : "... komme jetzt gerade nicht drauf von wem das ist."
    Forenklassiker II: "... ich weiß nicht mehr genau wo ich es gelesen habe, aber wenn dann poste ich es noch."

  • Vielen dank für die ausführliche Antwort!


    Stefan hat natürlich recht, irgendqwann ist die 322mm Anlage ein Muß! :-) Allerdings möchte ich das gerne noch etwas verschieben (mit TÜV sind da ja fast 2k€ weg) und hoffe erst noch 1xabdrehen zu können. Aus dem selben Grund ist ein großes "Ausprobieren" bei mir auch nicht drin... :-(


    Dass mit dem per handbremse Anhalten ist mir danach (leider) auch wieder eingefallen. Allerdings bin ich wirklich immer 1 ganze runde langsam heim, das sind dann gut über 2min gewesen, da dürfte es doch abgekühlt gewesen sein?


    Wo bekommt man denn die PFC günstig? Außer bei ISA racing hab ich da noch nichts gefunden...


    Danke,


    Matthias

  • www.horag.com


    www.importracing.de


    Besonders letzte genannte Adresse bestellt direkt bei Performance Friction UK (jaja, kommt aus USA - ich weiss, Vertrieb geht aber über England). Also, Bestellnummer eruieren (Online Katalog bei www.isa-racing.de), gewünschte Belagart aussuchen und dann Preise vergleichen ...


    Performance Friction bietet wie Ferodo oder Pagid unterschiedliche Reibwerte an.


    Performance Friction, Pagid, Ferodo - Reibwerttabelle


    Performance Friction hat auch für etliche Bremszangen und Fahrzeuge im Aftermarket-Segment 2-teilige Bremsscheiben im Programm. In Kombination mit passenden Belägen aus gleichem Hause definitv (m)eine Empfehlung. Und keine Sorge, der GT3 ist nicht mein erstes Sportvehikel, da musste ich schon andere Fahrzeuge rundstreckentauglich machen, bevor "die Krönung" kam ... Also, Telefon in die Hand und - anrufen.


    :wink:

    Forenklassiker I : "... komme jetzt gerade nicht drauf von wem das ist."
    Forenklassiker II: "... ich weiß nicht mehr genau wo ich es gelesen habe, aber wenn dann poste ich es noch."

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...