Feedback Cayenne V6 vs. Touareg V6 TDI

  • Hallo,
    wir schauen uns gerade nach einem SUV auf, den wir gerne im Laufe der nächsten Monate unser Eigen nennen wollen (spätestens März 09 soll er da sein). Wir haben bis dato die Hauptfavoriten Touareg (als Diesel) sowie den Cayenne V6 für ein Wochenende jeweils ausleihen können.
    Da meine Frau nicht sonderlich Automarken (Betonung auf "Auto" :-) ) orientiert ist, hat sie mit grosser Spannung auf das erste Wochenende mit dem Touareg gewartet.
    War ein sehr schön ausgetatteter 240PS Diesel für schlappe 78K Euro (hallo - das ist ein VW!!!). Eindruck: macht sehr viel Spass zu fahren, die Sitzposition ist sehr gut und kein Vergleich zu den sogenannten Compact SUVs (Tiguan, X3), die überhaupt kein SUV Feeling mehr vermitteln, sondern nur überteuerte Kombis sind (meine persönliche Meinung...). Der Dieselmotor machte Spass, dieseltypisch war das Anfahren nach kurzer Schweige-Millisekunde (2 Tonnen+) sehr dynamisch. Innenausstattung war ok, aber für die Ausstattung nicht wirklich überzeugend (hier hatte ich sehr viele Lobhymnen über den Touareg Innenraum vorab gehört). Verarbeitungsqualität sehr gut. Automatische Heckklappe war ein überzeugendes Features was ich bei reiner Konfiguratorarbeit nie auf der Liste hatte. Geht halt nichts über Live Erfahrung...


    Das Stahlfahrwerk ist zum Cruisen schön geeignet, über 180KM auf der Autobahn war keine - erwartete - Nervosität des Wagens zu verzeichnen. Die Nervosität kam allerdings auf der Landstrasse (sehr kurvig bei uns), wo der Gute extrem ins Schaukeln kam (ok ich fahre die Strecke sonst mit unserem 997 C4). Aber auch mit gemässigtem Tempo war ein Schaukeleffekt nicht wegzudiskutieren (bitte keine Mails mit "hoher Schwerpunkt", das ist mir schon klar).
    In der Stadt und auf der Autobahn Top, auf der kurvigen Landstrasse mit Stahlfederung höchstens 3-.


    Dennoch rundum ein schönes Auto, dass allerdings sehr teuer ist (knapp unter 50K im Einstieg bei realistischen Motorgrössen). Gut für uns das keiner mehr den Touareg kauft, und daher Leasingfaktoren kanpp über "1" bereits möglich sind. Der "Dicke" geht also langsam auf Phaeton Niveau.


    Zwei Wochenenden später durften wir unseren V6 als bereits erprobte SUV Profis abholen. Vielleicht macht es ja meine Liebe zur Marke Porsche, aber der Cay sieht - besonders in weiss - schon wirklich toll aus. Wir hatten ein sehr nacktes Auto (was gut war, da wir einen "kostengünstigen" Zweitwagen suchen). Sprich einzige Extras waren PCM, Park Assi, Sitzheizung vorne und Klima. Aussen weis, Innen Teileder Havanna. Erster Eindruck: sehr aufgeräumt, wenig Features aber alles was man braucht. Die ersten Meter versprachen schon: das ist KEIN Touareg mit Porsche Aufkleber. Die Strassenlage war exzellent, ohne aber dabei nur ein bischen gegenüber dem Touareg im Komfort einzubüssen. Sehr unangenehm ist mir das Anfahrverhalten aufgefallen, dass war sehr bemüht und alles andere als souverän. Unser exzellente Berater hatte uns noch auf den Weg mitgegeben, auf jeden Fall auch den Sport-Knopf auszuprobieren (sei neu in der 2.Cayenne Generation). Und hallo: wow: das sind Welten. Selbst das Anfahren macht nun riesen Spass und kreiert echtes Porschefeeling. Er genehmigt sich dann zwar 2-3 Liter mehr, aber ab und zu...
    Wir hatten - das ist ja immer der Hauptkritikpunkt am Cay - einen Durchschnittsverbrauch von 13 Liter, am Tag als meine Frau fuhr kamen wir auf 11,2 :-)


    Fazit: Image mal ganz weggelassen: ist der fast gleich teure Cayenne in jeder Hinsicht die bessere Wahl (48 zu 52K Euro - Teileder bei Cay schon drin, bei T Aufpreis auf - echtes - Leder). Wichtige Entscheidungskritieren werden sein, wie die finalen Raten (sprich versteckten Leasingdiscounts) aussehen werden. Die Werte vom Touareg liegen schon völlig am Boden, der Cay wird sicherlich auch durch den Diesel nächstes Jahr sowie Co2 Debatte auch nicht nicht mehr so leicht zu verkaufen sein für Porsche. Monetärer Nachteil vom Cayenne ist die deutlich höhere Versicherungseinstufung. Dies könnte noch zur Hypothek werden, da meine Frau "leider" alle Kosten miteinbezieht.


    Der aktuelle V6 hat aber definitiv Porsche Gene. Dieses Vorurteil lass ich jetzt nicht mehr gelten. Touareg WE war angenehm, Cay Wochenende war echte Freude.


    Grüsse
    Widi

  • Hi :wink:


    Schöner Bericht :thumb:


    Falls der Testverbrauch lt BC ist, wäre ich vorsichtig. Der lügt i.d.R.


    Unter 14 L/100km im gemischten Verkehr halte ich für schwierig bis unmöglich.


    Gruss


    Micha

  • beim kleinen geht schon unter 15l, gerade wenn man/n stvo konform fährt.Etwas treten, dann 18-20l. Gut treten bis 25l.
    Mit einem 997 darf es keine alternative geben, nur cay, kein tdials familykutsche. Und meiner kostet bei 30% ca 600 euro VK %& HP im Jahr, 150/300 euro sb. Das holst du immer als rabatt beim kauf raus, wenn du dem verkäufer sagts, dass es sonst scheitert. wetten dass.
    Und : habe erst kürzlich mal meinen TDI mit benzin betankt. Gerade noch bemerkt, als der Tank voll war.Kostet: 350 euro. Das passiert dir dann auch nicht.Der Abschlepper meinte auf meine Frage, ob das sonst nicht nur Hausfrauen trifft, Nöh, 80% Männer, die es halt eilig haben.Und in Gedanken. So wie ich. Ist dennoch peinlich.Und überflüssig.

  • Was für "Hirnis" es doch gibt: als Vorführwagen einen Touareg TDI für 78000 EUROS und dann mit Stahlfahrwerk, d.h. ohne Luftfahrwerk!!! :eek: :eek: :eek:


    An dem werden sie im Autohaus aber lange Freude haben...
    :rf:
    bei allen Q7, die wir bisher verkauft und ausgeliefert haben war einer als S-Line dabei mit S-Line-Stahlfahrwerk; der Kunde wollte es unbedingt haben und ließ sich nicht anders beraten... nach 10000 km ist er da nun auch anderer Meinung!!!


    Deine Verbrauchswerte für den V6 Cayenne entsprechen meinen Erfahrungen und sind vollkommen realistisch! :drive:

  • hallo


    ich kann den verbrauch teilweise bestätigen, aber laut bc habe ich ihn auf der landstrasse und der stadt nie über 18 gebracht, auf der autobahn mag das gehn.
    mein overall durchschnitt laut fahrtenbuch sind auf ca 10.000 km 13,4 liter derzeit, alle gemischt, hänger und langsam bis hin zu autobahn und stadt, cruisen und mal einen oder zwei ampelsprints ausprobiert ;-)


    cu


    xen

    Numerologie der Fahrfreude: 356911957996991

  • hallo


    also ich ne kuh probegefahren bin und bei einer guten freundin auch genausogesehen, braucht das dingens auch immer zwischen 12 und 13 liter/100km. bei den aktuellen spritkosten ist das doch jetzt genau der punkt,. dass der 240 ps diesel mit dem 290ps benziner weniger spass und klang bringt (ok, wenn man bei 2,5 und unter 300 ps von spass reden kann) dazu steuer und die höheren dieselkosten? wieviel fahrt ihr denn mit dem zweitwagen mehr als 10 k im jahr?


    wg wiederverkauf: evtl ist dann leasing interessant?


    cu


    xen

    Numerologie der Fahrfreude: 356911957996991

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...