fahre 997 und bin mehr als zufrieden

  • Nachdem ich nahezu jeden Beitrag zum Thema Probleme mit einem 997 gelesen habe fühle ich mich geradezu genötigt mich als zufriedener 997 Fahrer zu - wie man heute sagt - outen.


    Gut, mein 997 4S Cabrio hat aktuell erst rund 30.000 km an Laufleistung hinter sich. Das ist in zwei Jahren nicht allzu viel. Zuvor fuhr ich einen 986 S (rund 70.000). Parallel zum 997 fahre ich einen Cayenne (es gibt eben auch Winter, Regentage und Familienausflüge). Mit allen bin/war ich einfach zufrieden und freue mich auf jede Fahrt. Egal, ob ins Büro, zu Geschäftspartnern, zu Verwandten usw. Insgesamt fahre ich im Jahr so um die 40.000 km.


    Wenn ich die ganzen Beschwerden lese, dann denke ich mir, dass ich entweder einfach bisher nur Glück gehabt habe, oder dass hier hin und wieder auch Leute am Werke (sprich am Schreiben) sind, die entweder Montag-Autos habe, oder gar keinen Porsche fahren und nur lästern.


    Es würde doch trotz des oft und berechtigt beschworenen Mythos Porsche wohl kaum jemand so geistig behindert agieren, dass er sich immer wieder so eine Auto kauft, wenn das so eine Schrott-Kiste wäre, wie da oft behauptet wird.


    Ein Auto ist einfach kein Ziergegenstand sondern ein Fahrzeug. Fahrzeuge bewegen sich, sind Verschleiß unterworfen und das kann Reparaturen erfordern. Ist das etwas Neues? Je weniger man sich auf sein Auto schaut (das gilt für Porsche genauso wie für alle anderen), desto früher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Problemen kommt. Ist ja wohl allgemein verständlich. Ausnahmen kann es auch immer geben. Wer kennt nicht die Geschichten von rauchenden Säufern, die 90 Jahre alt werden und von Gesundheitsaposteln, die mit 50 sterben.... Aber das sind Ausnahmen.


    Ich traue mich zu behaupten, dass ein in den vorgesehenen Abständen gewarteter und vernünftig bewegter Porsche sicher zu den eher weniger anfälligen Autos - unter Einbeziehung der Fahrleistungen - gehört.


    Ich muss einräumen, dass ich mangelns technischer Bildung natürlich nichts mit Motorschnittzeichnungen, Kurbelwellenlagerungen usw. anfangen kann. Viele Forumsmitglieder, die zum Themenkreis "Probleme 997" posten sind da vermutlich berufener. Ich frage mich nur, warum sich die Jungs nicht bei der Porsche AG bewerben um das Produkt durch ihre Mitarbeit zu verbessern. Dann gibt es natürlich auch die Querschießer aus anderen Marken-Fan-Lagern. Das ist schon in Ordnung und stört nicht. Die haben halt keinen Porsche und wissen sowieso nicht wovon sie reden. (Entschuldigung - aber das ist einfach so).


    Ob etwas im 911 (997) knarzt, ob die Fenster schlieren, ob das Verdeck manchmal knackst - das wird einfach durch den doch sehr einzigartigen Spaß beim Fahren mehr als aufgewogen.


    Anmerkung: irgendwas scheppert und quietscht fallweise bei jedem Auto - weil es einfach nicht still steht beim fahren.....


    Also ich bin zufrieden - wer noch?


    Euer
    Fechserl


    der jedem seine Freude an seinem Auto (egal welchem) von Herzen gönnt

  • Finde ich gut, weiterhin viel Freude, die du auch nach außen trägst! :thumb:


    Ich fahre jetzt den 2. Boxster S, den aktuellen habe ich vor 3 Jahren neu gekauft, er hat jetzt fast 50.000 km runter.


    Es ist definitiv das beste Auto, welches ich jemals hatte (vorher leidenschaftlicher BMW-Fan, jetzt nur noch als Zweitfahrzeug). Der Service im PZ ist unterm Strich der beste Service, den ich jemals hatte. :pray:


    Ich würde jederzeit jedem empfehlen können, sich einen neuen oder gebrauchten Porsche zu kaufen (natürlich abhängig vom individuellen Preis und Zustand!).


    Das Auto macht mir jeden Tag Freude und ist mir in der ganzen Zeit nie langweilig geworden, noch hätte ich irgendetwas vermißt. :freu:


    Dennoch denke ich, daß konstruktive Kritik an Qualitätsmängeln immer berechtigt sein sollte und gerade aufgrund der hohen Preise eingefordert werden sollte. ;)



    Gruß, Stephan







    Edit: Sorry, habe im falschen Forum gepostet. Aber ich denke, Zufriedenheit sollte kein reines 997-Thema sein. :B

    Was reg´ ich mich auf?!


    Hagen Rether

    Edited once, last by BoxiMusic ().

  • kann mich dem anschliessen, der 997 I ist das beste Auto, was ich je fuhr


    ich fahre es nur als Hobby bei Sonnenschein, weil ich puristisches Autofahren mag


    bin extrem pingelig, daher habe ich einiges machen lassen: PZ :thumb: besser geht es nicht

  • Ich kann mich dem nur anschließen. Über denn 911 (G-Modell) 964 und 993 habe ich (fast) alle Luftis gefahren und war eigentlich ein eingefleischter Luftifan.


    Seit 2 Monaten habe ich nun ein 997S Cabrio (mit X51!) und muß sagen, es ist der beste Porsche den ich je gefahren habe. Auf Knopfdruck hat man beides: Entweder einen harten und kernigen Sportwagen oder einen GT und Kilometerfresser für die Autobahn.


    Das hier der Eindruck ensteht, es gäbe nur Negatives von Porsche hat sicher damit zu tun, dass die Unzufriedenen ein größeres Mitteilungsbedürfnis haben als die Zufriedenen. Repräsentativ ist das jedenfalls nicht!


    Die Kommentare beeinflussen mich auch nicht weiter. Ich weiß was ich habe und genieße das bei jeder Fahrt.


    Grüße,


    Dreas

  • Sehr gute Aktion. Der sporadische Leser soll keinen falschen Eindruck bekommen.


    Bei mir sieht es genauso aus. Knapp 18 Monate und 18.000km mit meinem Carrera S haben mir im Wesentlichen nur Spass vermittelt!


    Keep on rockin` :headbange

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...