Pleullagerschaden nach 210TKM

  • Hallo Zusammen,
    so jetzt ist es soweit mitten in der Saison hat mein Motor den Geist aufgegeben
    Nach 210TKm hat ein sich ein Pleuellager verabschiedet
    Glück im Unglück die Kurbelwelle hat nichts abbekommen
    Im Zuge der Zerlegung habe ich nun ein paar Fragen wo mir hoffentlich jemand helfen kann:
    Die Pleuel die ich zutage gefördert habe haben alle eine 930er ETNummer ist das normal?
    Da ich so wie es aussieht auch neue Kolben und Zylinder brauche denke ich über die späten mit der Dichtung nach oder doch gleich 3.8 L ?
    Passen da meine alten Köpfe oder muss ich da was dran machen ?
    Hat jemand noch einen Satz guter Kolben und Zylinder liegen ?
    Ferner brauche ich die linke Nokenwelle hat die jemand ?
    Was würdet Ihr gleich mit machen wenn er jetzt eh auseinander ist ?


    Danke


    Gruss
    Mich@el

  • Quote

    Original von mich@el
    Was würdet Ihr gleich mit machen wenn er jetzt eh auseinander ist ?


    Hallo mich@el


    Ich habe zwar keine Teile rumliegen, aber zu deiner Frage: ALLES. Grosse Zerlegung, ALLES ausmessen und prüfen, im Zweifel austauschen.


    Wenn der Motor schon so weit auseinander ist, dann wäre es dumm, irgend ein Teil nicht zu prüfen, denn mit Sicherheit geht genau das Teil nach ein paar tausend Kilometer hopps.... und das Ganze lohnt sich auch bei einer nicht mehr ganz so tollen Karosserie, denn auch gut revidierte Motoren finden ihre Käufer.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Habe von einer Firma gehört, die Zylinder Plasmabeschichtet. Sehr harte Oberfläche, kann wieder auf Normalmaß gehont werden. Vorteil wäre, dass man auf Übermaßkolben verzichten könnte.


    Bei 210tkm wären auch neue Ketten, Gleitschienen und Spanner sowie ne neue Ölpumpe zu empfehlen.


    Weiß nicht, ob das noch für den 964 oder nur für die älteren G-Modelle gilt: Es gibt wohl verbesserte (gerollte) Zylinderkopfschrauben, die nicht so leicht korrodieren und reißen können.


    Umbau auf 3,8L ist sehr geil aber nicht billig. Ich glöaube da gehören dann auch andere Köpfe oder zumindest andere Nockenwellen rein.
    Auslitern, Auswiegen und Anpassen/Feinwuchten aller bewegten Teile bringt auch noch ein paar PS.

    Irren ist männlich ...äh... menschlich

  • hallo,
    meiner meinung nach sind an diesem model die zylinderstehbolzen und deren gewinde im kurbelgehäuse der schwachpunkt. ich hatte beim zerlegen festgestellt, daß fast alle zylinderkopfmuttern lose waren. das hängt wohl mit der längung der bolzen durch den unterschiedlichen ausdehnungkoeffizienten aluzylinder / stahlstehbolzen zusammen. teilweise werden die bolzen bis zum abreißen belastet (bei mir einer). es gibt als nachrüstbolzen die divilarstehbolzen vom 993 mit durgehendem gewinde. das allein reicht aber nicht. die alten bolzen sitzen dermaßen fest im kurbelgehäuse, daß sie beim rausdrehen teilweise das alugewinde zerstören. unbedingt mal mit ner kleinen taschenlampe reinleuchten. bei mir war die hälfte der gewinde beschädigt. da hilft nur eins: alle bolzengewinde im kurbelgehäuse ausfräsen und entsprechende gewindeeinsätze (zb.. würth) einsetzen lassen (kosten max. 500€). nur so bleibt der motor an den zylinderköpfen dauerhaft dicht. sind die divilarbolzen mit gewindeeinsätzen verbaut, ist der größte schwachpunkt dieses motors erledigt, dabei spielt es dann für die dichtigkeit der köpfe keine rolle, ob du zylinder mit oder ohne kopfdichtung hast. ach so, bei meinem 964er, bj 90, 210.000km laut tacho, waren auch die pleuellager hin, obwohl man beim laufenden motor vorher absolut nichts hören konnte....
    ich bin mir sicher, das bei vernünftiger fahrweise teile wie pleuellager, köpfe usw deutlich länger halten, da neu gemachte motoren nur von einem 964er fan bewegt werden. die 964er sind teilweise durch verschiedene hände und mir zurückgedrehten tachos häufig verjubelt worden.......aua, aua....
    wenn du dein motor vernunftig machst und selber fährts, hält der ewig...
    viel spaß noch beim schrauben




    tmg

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...