SOS in Stuttgart: Motorschaden oder "nur" zuwenig Öldruck?

  • Hallo Froinde,


    bei meinem S2 klackert der Motor, als ob ein Pleuellager im Eimer ist. Angeblich ist es aber nicht andem.


    Historie:
    Im Herbst 2007 gekauft: kein Klackern, auffällig: hoher Ölverbrauch (3l/800) bei der Überführung (Verdacht auf Wasser im Öl wegen viel Kurzstrecke vorher)
    Zwei Monate gefahren (nur Stadt und Überland): kein Klackern aufgefallen, kaum Ölverbrauch, auffällig: Motor klingt sehr blechern beim Anlassen, DIWEIS & co meinten jedoch, das sei normal


    Von Dezember 2007 bis April 2008 quasi stillgelegt zum Überholen und Lackieren der Karosserie. Beim gelegentlichen Umsetzen des Autos von einer Ecke in die andere: blecherner Startvorgang und ein Klackern, als ob ein Hydrostößel noch kein Öl hat. In einer Halle hört sich das grausam an.


    Dann Mitte April voller Enthusiasmus Luft-, Ölfilter und Öl gewechselt (15W40 eingefüllt) und das Klackern war lauter und härter. Dafür hatte ich das Gefühl, dass der Motor wesentlich spritziger und kräftiger fuhr. Nervfaktor des Klackerns: hoch
    Damit im PZ Berlin und bei Lundt vorbeigefahren: PZ eher distanziert, Lundt hat den Motor abgehört, den Ventiltrieb, Antriebskette und Ventilfedern gecheckt und meinte, dass es nichts sei "über das er sich Sorgen machen würde". Mit dem richtigen Öl würde das Geräusch möglicherweise verschwinden. Also Ölwechsel bei Lundt: das frische Öl raus, neues 5W40 für alte Motoren von Valvoline rein. Das Geräusch wurde eher lauter. Er meinte: abwarten.


    Dann eine Fahrt von ca 500km (Autobahn und Überland) und zweimal 1,5 Liter Öl nachgekippt. Ein Hoch auf die funktionierende Ölkontrollleuchte.


    Also 5W40 raus, Öl- und sicherheitshalber auch nochmal Ölfilterwechsel:
    20W40 mineralisch eingefüllt. Motor lief logischerweise weicher und braucht weniger Öl (1,5/1000). Das war erst einmal erholsam. Aber kaum wird der Motor heiß, klackert er wieder.


    Inzwischen ca. 1500km damit gefahren: Berlin-Stuttgart, Stuttgart-Schweiz und zurück, gestern Stuttgart-Frankfurt und zurück. Abgestellt. Reicht. Nervfaktor: riesig.


    Zwischenfazit:
    - Entweder hatte der Wagen bereits beim Kauf einen Motorschaden, es war jedoch irre dickes Öl eingefüllt oder
    - über den Winter sind die Öldruckventile, die den Öldruck hochhalten, verstopft oder wie auch immer und der Motor laüft mit zuwenig Öldruck (Anzeige ist jedoch wie üblich)


    SOS:
    Um dazu Klarheit zu bekommen, bitte ich um Eure Hilfe. Ich bin mit dem Wagen in Stuttgart, arbeite dort jetzt, habe aber nur Basiswerkzeug dabei. Also wer hier im Umkreis am Wochenende eine Stunde Zeit hat oder einen Tipp hat: bitte melden. Bis 17 Uhr gerne hier im PFF oder per PN, danach bitte per SMS (habe in meiner Unterkunft kein Internet): nulleinssiebeneins-dreidreieinsneunachtzwosechs


    Vielen Dank.

    Kantiges Blech luftgekühlt:

    http://181-berlin.de/

    Edited 3 times, last by phulc ().

  • Kontaktiere oder fahre dort hin:


    Reiner Telkamp
    Reparatur und Wartung von Porsche Fahrzeugen


    Tuning und Motorsport


    Maybachstr. 20a


    71634 Ludwigsburg


    Tel.: 07141 / 86 58 352


    reiner@telkamp.de




    B27 durch Ludwigsburg durch - Ausfahrt Breuningerland, Richtung Tüv.

    Grüße
    Willi


    Jage nicht, was du nicht töten kannst!


    Man make the money. money never makes the man.


    Gemüse schmeckt am besten, wenn man es unmittelbar vor dem Verzehr durch ein 500 gr Rinderfiletsteak ersetzt.


    http://www.lux-jablanac.hr

  • Quote

    Original von phulc
    ... Lundt hat den Motor abgehört, den Ventiltrieb, Antriebskette und Ventilfedern gecheckt und meinte, dass es nichts sei "über das er sich Sorgen machen würde". Mit dem richtigen Öl würde das Geräusch möglicherweise verschwinden.


    Hört sich bei mir an wie "hab auch keine Ahnung, wo das genau herkommt."
    Klappernde Teile bedeuten immer erhöhtes Spiel und damit zunehmenden Verschleiss, da die Teile mechanisch harten Beschleunigungskräften ausgesetzt sind. Soll mal einer sagen, welches Motorteil man wirklich sorgenfrei klappern lassen kann. *8)


    Wie laut ist das Klappern? Hörst du es, bzw. nervt es auch bei geschlossenen Fenstern? Klappernde Hydros lassen sich sehr genau auf den Zylinder zuordnen, durch den Deckel hindurch. Ob das bei Pleuellagern auch geht, weiss ich (gottseidank) mangels Vorkommnis nicht.


    Hat mal jemand einen möglichen Kolbenkipper ins Spiel gebracht? Ich zitiere mal Stingray aus einem anderen Thread:

    Quote

    Original von stingray
    Bei kaltem Motor besonders stark und dann nachlassend - Kolbenkipper.
    Bei warmen Motor und je heißer das Öl, desto deutlicher hörbar - Lagerschaden.
    Mach mal Kompressionstest!


    Claus

    Als ich dierser Signmatuer scherierb, hatter ich gererad erinmer Ladunmg Kafferer inm derer Tastatuer.

  • claus: Kolbenkipper glaube ich nicht. Ganz kalt, also nach der Nacht, läuft er am ruhigsten. Am beschissendsten beim Anhalten auf einem Autobahnparkplatz.


    willi: da rufe ich gleich mal an

    Kantiges Blech luftgekühlt:

    http://181-berlin.de/

    Edited once, last by phulc ().

  • Klingt als hätte sich ein Kolbenring verabschiedet!!! :still:
    -Dann meint man nämlich eine "Nähmaschine" zu reiten und auch der exessiv hohe Ölverbrauch deutet darauf hin...

    Gruß vom
    Doc


    Fuhrpark:
    Porsche Boxster GTS (EZ: 5/15)
    Audi A4 Avant 3.0 TDI (EZ: 9/08)
    Porsche 911 Carrera Cabrio (EZ: 1/88)
    Steppenwolf TAO fs

  • Quote

    Original von willi
    Kontaktiere oder fahre dort hin


    Jepp, war bei Reiner. Lagerschaden im Motor ist es wohl nicht, eher das hintere Lager der oberen Ausgleichswelle. Ich warte jetzt einfach ab ...


    Danke für Eure Antworten!

    Kantiges Blech luftgekühlt:

    http://181-berlin.de/

  • Quote

    Original von phulc


    Jepp, war bei Reiner. Lagerschaden im Motor ist es wohl nicht, eher das hintere Lager der oberen Ausgleichswelle. Ich warte jetzt einfach ab ...


    Danke für Eure Antworten!


    kappe zum test den agwr dann dreht sich die agw nichtmehr und du hast ruhe wenn es das war. einige fahren erfolgreich ohne agw herrum. testen kostet nichts und wenn er recht hat hast du ruhe. wenn die agw nämlich festfrisst kann der riemen reißen und sich in den steuerriemen wurschteln.


    ich würde den vorderen riemen den agwr einfach kappen und rausziehen!

    Wiechers Käfig und Domstrebe
    KW V3 Inox Line
    EBC Yellowstuff/Zimmermann ungelocht
    Keskin KT2 235/40x8,5-255/35x9,5
    König K5000G
    Wavetrac®LSD

    Edited once, last by BlacKi ().

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...