Der Motor des 356er läuft nicht rund

  • Hallo Freunde des 356er,
    ich nehme fast an, dass ihr mir nicht helfen könnt, aber vielleicht gibt es gleiche Erfahrungen.
    Nachdem der Motor meines 356er vom PZ MS ganz neu aufgebaut worden ist, was heißt:
    neue Kolben/Zylinder
    neue Doppelvergaser (Solex 40)
    und von mir:
    neuer Verteiler/ Verteilerfinger
    neue Zündkabel
    neue Zündkerzen,


    hatte ich doch gehofft, dass der Motor ordentlich läuft.
    Leider will er nicht rund laufen, die Zündung ist ok, doch er läuft nicht auf allen Pötten, auch die Standgas-Justierung bringt keine Änderung.
    Erst bei höheren Drehzahlen läuft er besser.
    Bis 3000 U/min will er nicht richtig laufen.
    Nur eine Zündkerze verbrennt gut, die anderen drei scheinen zu fett versorgt zu werden.


    Kann es ein Vergaser-Einstell-Problem sein?
    Auf der elektrischen Seite müsste alles ok sein.
    Wie kritisch sind die Zündkerzen (Typ, Elektrodenabstand) ?


    Ich bin langsam am verzweifeln und werde wohl zum PZ fahren müssen.


    Gruß
    Wolfgang

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Hallo Wolfgang,


    welche Kerzen hast du den drin ?
    Elektodenabstand bei der Kerzen die gut verbrennt ?
    Ist vielleicht bei den Zündkabeln ein Problem ? Schlechter Kontakt, Kerzenstecker ? Versuchs doch noch mal mit den Alten.
    Zündspule ?
    Hast du noch 6 Volt oder schon 12 V ?
    Die Vergaser können es natürlich auch sein, Dichtungen OK, Luftfilter ?, ansonsten muss ein Tester an die Vergaser. Aber wenn ein Zylinder richtig verbrennt können es die Vergaser kaum sein, den ein Vergaser füttert zwei Ansaugstutzen....


    Der der Motor im PZ gemacht worden ist sollte mann davon ausgehen das da alles in Ordnung ist ! oder ?


    Ich weis tausend Fragezeichen, aber so ist das wenn mann was sucht.


    Viel Erfolg



    Gruß


    Frank

  • Hallo Wolfgang
    Zündkerzen sollten natürlich die richtigen sein und Abstand ca.0,7.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, das die Ventile korrekt eingestellt sind(E 0.10,A 0.15)
    Zündzeitpunkt auf 5° vor O.T.steht,und Schließwinkel auf 48°-52°(ca.0,4mm Kontaktabstand )Bezinpumpe fördert genug und Benzinfilter ist sauber.Ich weiß jetzt nicht welchen Motortyp du hast aber mit dieser Einstellung sollte der Motor laufen.Desweiteren hoffe ich das die neuen Vergaser richtig bedüst sind(Leerlaufdüse und ggf. Leerlaufluftdüse)da er ja unter 3000 U/min nicht richtig läuft.
    Vergasergestänge sollte spielfrei sein und die Vergaser natürlich synchronisiert.
    Wenn das der Fall ist drehe die Gemischregulierschrauben bis Anschlag rein und
    anschließend ca. 1,5 Umdrehungen heraus.Wenn jetzt der Leerlauf so eingestellt ist das die Drosselklappen ca. 0,10 geöffnet sind, sollte der Motor ein halbwegs vernünftiges Lebenszeichen von sich geben und auf alle 4 Zylinder laufen.
    Es ist natürlich schwierig den Fehler aus der Ferne zu beurteilen ,und dies soll nur eine grobe Hilfestellung sein.


    Gruß andi

  • Ich danke euch beiden schon einmal. Ich werde eure Ratschläge nacheinander befolgen. Eventuell habe ich eine Spezialisten, den ich noch anrufen kann.


    Gruß
    Wolfgang

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Hallo Wolfgang,
    der Checkliste vom Andi würde ich zustimmen, bis auf einen Aspekt: Je nachdem, welchen Motortyp du fährst, können Einlass- und Auslass-Ventilspiel genau umgekehrt sein (das ist das Problem, wenn Motoren abweichend vom Original revidiert werden).
    Das wirst du aber schnell feststellen, wenn du bei ansonsten korrekt laufendem Betrieb evtl. Fehlzündungen hast.
    Grüße
    Fritz

  • Hallo Wolfgang,
    Du schreibst, dass Du einen neuen Verteiler eingebaut hast. Ist das ein originaler Verteiler? Oder irgendein VW-Verteiler, z.B. Bosch 009?
    Letztgenannten hatte ich damals in meinem 75 PS Motor eingebaut. Wenn man den Zündzeitpunkt nach Handbuch einstellte, lief das Ding nicht vernünftig.(Fehlzündungen, unrunder Lauf) Ich habe es nicht mehr genau im Kopf, aber ich glaube bei dem Bosch 009 musste der Zündzeitpunkt erheblich früher eingestellt werden, damit der gut lief. Das hängt im wesentlichen mit den verschiedenen Verstellkurven der unterschiedlichen Verteiler zusammen. Damals hatte ich darüber auch mal im Forum Faszination356 geschrieben.
    Ich weiß ja nicht, welchen Verteiler Du eingebaut hast, aber ich würde einfach mal mit der Zündzeitpunkt Einstellung experimentieren.


    Was mir noch einfällt: Ist die Zündspule OK?


    Viel Glück und hoffentlich bald ein problemloses Auto


    wünscht


    Franz-J.

  • Hallo zusammen,
    Ich habe das Auto noch einmal zum PZ gebracht, mal sehen, was die heraus bekommen. An den falschen Verteiler hab ich auch schon gedacht, es ist ein spezieller, mit einer halbkreisförmigen Aussparung am Rand. Das muss doch mit speziellen Geräten herauszufinden sein. (Oszillograf)
    Ich bin gespannt.


    Wolfgang

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...