Umrüstung des 2.0l Sauger auf elektronische Einspritzanlage

  • Hallo erst mal zusammen!


    Dies ist wohl mein erster Post in diesem Forum und da möchte ich gleich mal mit der Tür ins Haus fallen :)


    Ich bin gerade dabei meinen 924er auf eine freiprogrammierbare elektronische Einspritzanlage umzubauen. Ich gehe davon aus das ich Ende nächster Woche das erste mal versuchen kann den Motor zu starten.


    Die weitere Vorgehensweise wird sein einen stabilen Leerlauf zu bekommen, Kalt- und Warmstartverhalten zu optimieren. Darauf hin möchte ich dann auf dem Leistungsprüfstand das Hauptkennfeld des Motors ermitteln. Die originale Zündanlage verbleibt dabei vorerst im Fahrzeug.


    Zum Vergleich der Kennlinien wollte ich vor dem Umbau eine Leistungsmessung durchführen. Leider ist es dazu nicht gekommen da der Mengenteiler nach einigen Wochen Standzeit defekt war. Eine kurzfristige Reparatur war leider nicht möglich da ich zeitlich an den Leistungsprüfstand gebunden bin.


    Deshalb biete ich hier an, falls jemand an dem Projekt interessiert ist, mit seinem Fahrzeug hier eine Leistungsmessung durchzuführen. Der Prüfstand ist von der Firma MAHA ein LPS3000. Auf diesem ist es möglich ein komplettes Leistungsdiagramm, also Motorleistung, Radleistung, usw. zu ermitteln, was nach der Prüfung natürlich komplett an den stolzen Besitzer geht.
    Natürlich sind die Kennlinien zweier unterschiedlicher Fahrzeuge nicht exakt vergleichbar, geben mir jedoch eine grobe Orientierung.
    Das zu prüfende Fahrzeug sollte natürlich ein im Originalzustand befindlicher 2l Sauger sein.


    Das ganze Projekt ist selbstverständlich kein "Garagenprojekt" sondern wird mit professioneller Unterstützung des Kraftfahrzeuglabors der HS Ravensburg Weingarten durchgeführt.


    Wer interesse an dem Projekt hat oder sich selbst schon mal mit einem solchen Umbau beschäftigt hat kann sich gerne bei mir melden zwecks Erfahrungsaustausch.


    Gruß Benjamin

  • Hallo Benjamin,


    willkommen hier im Forum, hört sich interessant an, was Du schreibst,
    und wenn es nicht am anderen Ende der Republik wäre könnte morgen mein
    81er auf den Prüfstand rollen.


    Die Motoren der 924 2.o haben in der Serie eine große Streuung bezüglich der Leistung,
    wenn Du hier mal nach Höchstgeschwindigkeit, Audi 5E Drosselklappe oder ähnlichem suchst kannst Du einiges lesen.


    Ich denke auf dem Prüfstand kann sich eine Motorleistung zwischen 110 und 125 PS ergeben,
    im Mittel würde ich von 120 PS ausgehen, natürlich auch abhängig vom Wartungsstand des Motors.


    Tschüß


    Jörg

  • Hallo,


    wenn das Projekt wissenschaftlichen Ansprüchen genügen soll, würde ich die damaligen Versuche des Werks zum sog. TOP-Motor (thermodynamisch optimierter Porsche-Motor) beiziehen. Dort wurde mit dem 924 2,0-Sauger einiges insbesondere zu Brennraum, Verdichtung, Magerkonzept und Zündkennfeld untersucht und teils auch veröffentlicht.
    Außerdem spart es eine Menge Aufwand bei der sauberen Ermittlung eines kompletten Zündkennfeldes.


    Gruss aus Giessen :thumb:

    Ladedruck x Hubraum = Schub!:cool2: Hier lernen Turbos laufen!

  • Hallo,


    Danke für die schnelle Resonanz und den guten Tip! Veröffentlichungen seitens Porsche habe ich jedoch bis jetzt nicht finden können, ich habe jedoch noch eine vielversprechende Adresse an die ich mich wenden kann. Oder hast Du sogar etwas griffbereit?


    Mir ist klar das die Motoren schon ab Werk einer gewissen Serienstreuung unterliegen. Und natürlich nach 20 Jahren noch weiter auseinanderdriften. Von Spielereien wie 5E Drosselklappe mal ganz abgesehen. Interessant sind für mich jedoch nicht die Eckdaten, die bekomme ich ja überall, sondern der Verlauf der Leistungskurve.


    Das Zündkennfeld bleibt vorerst erhalten, da die originale Zündanlage im Fahrzeug verbleibt. Diese wird erst im zweiten Schritt ersetzt.


    Der Anspruch auf eine wissenschaftliche Arbeit soll dem Zweck dienend erfüllt werden. Dabei wird die Arbeit zumeist praktisch, bzw. empirischer Art und nicht theoretischer Art sein. Sprich die Einspritzanlage soll den Ausgangszustand der K-Jetronic wieder erreichen. Es soll dazu eine entsprechende Dokumentation erarbeitet werden und letztendlich möchte ich mit dem Fahrzeug wieder fahren.
    Offiziell umfasst die Arbeit 90 Stunden, die am Ende auch benotet wird. Diese 90 Stunden reichen mit Sicherheit nicht aus um das Projekt fertigzustellen, aber darum geht es mir ja auch nicht. Die gewonnenen Erkenntnisse die ein solches Projekt mit sich bringen sind unbezahlbar.


    Gruß Benjamin

  • Hallo,


    Du hast eine PN.


    Gruss aus Giessen :thumb:

    Ladedruck x Hubraum = Schub!:cool2: Hier lernen Turbos laufen!

  • Ich als Abiturient der sich überlegt nach dem Zivi Fahrzeugtechnik zu studieren und den Schwerpunkt auf Motorenbau legen will findet des alles was du schreibst natürlich auch brutal interessant;)


    Hab ich des richtig verstanden, du baust die Einspritzung kurzzeitig um, aber so, dass du sie danach wieder in den vorherigen Zustand bringen kannst?


    Gruß Jan

  • Hallo Jan,


    mit Ausgangszustand war gemeint, dass ich die ursprüngliche Leistung in etwa wieder erreichen möchte. Es geht dabei auch um etwas "Feintuning". So soll z.B. das Kennfeld so ausgelegt sein, dass im unteren Drehzahlbereich ein eher mageres Gemisch und im hohen Drehzahlbereich ein fetteres Gemisch vorliegt. Man kann das ja mehr oder weniger beliebig weit treiben und eine vernünftige Abstimmung kostet sehr viel Zeit und ist nicht mal eben auf der Straße möglich. Also nicht "kurzzeitig" :)
    Wenn alles gut läuft, kann ich Ende nächster Woche auf den Prüfstand. Es fehlt eigentlich nur noch die Einspritzleiste, Zusatzluftschieber und ein paar Kabel. *freu*


    Aber in der Tat ist der Umbau reversibel, auch wenn ich nicht vorhabe die Einspritzung wieder auszubauen. Im Gegenteil, sobald das soweit funktioniert soll die Zündanlage ebenfalls umgerüstet werden.


    Weißt Du schon wo Du studieren möchtest? Uni oder FH? Backnang ist ja nicht so weit von Esslingen oder Vaihingen entfernt...


    Gruß Benjamin




    Hallo turbopower,


    Danke für die Nachricht, ich melde mich nächste Woche mal!


    Gruß Benjamin

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...