Fetter machen die Zweite

  • Hallo zusammen,


    da mir im Onkelsepp Thread keiner mehr geantwortet hatte mache ich mal diesen Neuen hier auf. ( ja ich weiss ich bin immer was ungeduldig :-) )


    Habe mir gestern einen anderen LMM eingebaut, da mein Alter im Leerlauf den Lamda Wert nicht mehr regelte. Er lief im Leerlauf auf voll Fett. Fahrbetrieb war soweit fast OK. (geregelter KAT)


    (Habe ein Anzeigeinstrument on Board, welches mir die Spannung der Lambdasonde im Bereich von 0-1000 mV anzeigt, normaler Regelbereich sollte um 500 mV liegen)


    Der Neue (Gebrauchte) macht nun genau das Gegenteil. Er regelt den Leerlauf auf viel zu mager (höchstens 100 mV) , was zur Folge hat das der Leerlauf bei warmen Motor bei 600 UPM liegt und sich schüttelt. Auch der Betreib zwischen 1000 UPM und 2000 UPM ist ein wenig ruckelig besonders im Schubbetrieb.


    War gestern draußen und haben die Schraube am LMM eine Umdrehung gegen den Uhrzeigersinn gedreht. Im 2. Thread von Onkelsepp steht ja was von mit dem Uhrzeigersinn, also rechts rum würde er Fetter.


    Also habe ich es anscheinend verkehrt gemacht und alles nur schlimmer gemacht.
    So weit so gut. Heute werde ich erst einmal die eine Umdrehung wieder zurückdrehen und dann warmfahren.


    Wie sensiebel ist denn diese Schraubeinstellung. Muss ich hier mit viertel Umdrehungen experimentieren, oder einfach mal 2 -3 Umdrehungen rein, also im Uhrzeigersinn, drehen.
    Oder stelle ich die Schraube wieder so zurück wie sie war und drehe einfach den Leerlauf höher?


    Was meint ihr?

  • Hi Stinni


    Da kannst du schon etwas dran drehen damit sich etwas tut. Korrekter weise wird das mit einem CO Messgerät eingestellt. Das CO Messgerät kommt an das Abgasentnahme Rohr vor dem Kat, die Kat Regelung wird durch abziehen der Lambdasonde deaktiviert und wann muss bei Betriebswarmen Motor mit der Schraube ein CO Wert von 0,6 Vol % +0,2 Vol % eingestellt werden. So gibt es die Repanleitung an. Motor ohne Kat (Werkskat bzw ohne Katregelung aus der DME) sollen 1.5 Vol % haben.
    Wenn der einstell Bereich der schraube am LMM nicht reichen sollte dann den Deckel vom LMM abmachen und die Feder um einen Zahn verstellen, wenn es dann immer noch nicht hinkommt nochmal einen Zahn nachstellen, die Federn leiern aus.


    Ohne CO Messgerät ist das einstellen Schwierig weil deine Lambdaregelung immer wieder dagegen Regelt.


    Wenn dein CO Wert korrekt eingestellt ist kannst du danach nochmal durch deaktivieren der Leerlaufregelung (geht an dem Diagnose Stecker auf dem Linke Federdom) die Leerlauf Drehzahl kontrollieren und ggf. auf 850 RPM einstellen.

    Gruß Florian


    944 S3 'indischrot, bj 1968'
    Octavia 1z 2.0 TDI 4x4

    Edited once, last by Turrican944 ().

  • Hallo Florian,


    danke für die schnelle Antwort.


    "Das CO Messgerät kommt an das Abgasentnahme Rohr vor dem Kat"


    so was hat mein Kat nicht. Die Werte sind mir auch so ziemlich egal, haubtsache er läuft nicht zu mager und die Leerlaufzahl kommt wieder etwas hoch. Schliesslich habe ich ja "nur" den LMM gewechselt und Leerlaufmäßig noch nichts gemacht. Ab 2000 UPM geht der ab wie "Schmitts Katze" nur alles drunter ist nicht so prickelnd.


    Vorher war ja was die Leerlaufdrehzahl auch um 900 UPM. Einen Motortester habe ich nicht, dazu müsste ich in eine Werkstatt und wenn ich das jetzt nicht hin bekommen kommt mein alter LMM wieder rein da ich noch einen fast neuwertigen LMM in Aussicht habe. Kann nur noch was dauern :depri:

  • Hallo Florian,


    ich habe gerade die ganze Aktion wieder rückgängig gemacht, nachdem ich mit DIWEIS telefoniert hatte und 2 Stunden experimentiert hatte.


    An dieser Schraube stellt man den Co Gehalt ein, das heisst man regelt ihn da Fetter oder magerer. Soweit so gut. Aber egal wie ich geregelt habe, das beste was ich rausholen konnte war das er im Leerlauf für 5-10 Sekunden auf 800 UPM lief und danach wieder auf 600 UPM - teilweise auch drunter - absackte und sich schüttelte wie ein Sack Nüsse.
    Dirk meinte er müsse auf alle Fälle die Werte bringen und an der Schraube wird nicht die Drehzahl eingestellt.
    Jetzt werkelt wieder mein alter schmuddeliger LMM so vor sich hin und der der aussieht wie neu fliegt im Keller rum :depri: :depri:


    Im Vorfeld hatte ich übrigens mal den Deckel abgemacht und die Werte mit denen aus der LMM-Reparaturanleitung verglichen. Die stimmten alle und die Werte stiegen auch kontinuierlioch ohne Ruckeln beim bewegen der Klappe an. Ich glaube noch nicht einmal das der hin ist, nur irgend etwas ist mit dem Teil was ich nicht verstehe. :-a :-a

  • Ich weiß jetzt nicht ob das auf den 944er auch zutrifft, aber möglicherweise ist der Leerlaufschalter defekt bzw. schlecht eingestellt und das Leerlaufregelventil wird nicht angesteuert ?

    Das Leben eines Mannes ist nur ein aufblitzender Moment; ein Mann sollte sein Leben mit dem Verbringen was er will. In diesem kurzen Leben wäre es falsch, sich zu etwas zwingen zu lassen, was man nicht mag, und so sein Dasein leidend zu verbringen.


    Porsche 928GT 1991

    Porsche 951 1986

  • wie ist der leerlauf mit dem alten lmm? wenn der höher liegt, würde ich nicht den leerlaufsteller beschuldigen, sondern den "neuen" lmm.

    Wiechers Käfig und Domstrebe
    KW V3 Inox Line
    EBC Yellowstuff/Zimmermann ungelocht
    Keskin KT2 235/40x8,5-255/35x9,5
    König K5000G
    Wavetrac®LSD

  • Quote

    Original von Wolfgang
    Ich weiß jetzt nicht ob das auf den 944er auch zutrifft, aber möglicherweise ist der Leerlaufschalter defekt bzw. schlecht eingestellt und das Leerlaufregelventil wird nicht angesteuert ?


    Keine Ahnung, aber ich habe einen Einser und bin mir gar nicht sicher ob der so was dolles hat.
    Was ich wohl weiss ist das es da eine Schraube gibt wo ich den Leerlauf mit einstellen kann. Ich wollte da aber erst mal nicht dran rumdrehen da die Leerlaufdrehzahl mit dem alten LMM ja stimmt. Da ist sie bei warmen Motor konstand 950 UPM.


    Nach meinem Verständnis dürfte sich die Leerlaufdrehzahl durch wechseln des LMM auch nicht ändern, es sei denn der ist defekt und liefert falsche Werte wie DIWEIS mir das erklärte.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...