3 zylinder!

  • Quote

    Original von bk.968


    Ist mir neu. Aber wenn Du das Zündgeschirr in Klingeldraht selber basteln kannst ... ]:-)


    nee kann ich nicht, habe für die Zündkabel 150 bezahlt die Verteilerkappe 50 und für den Finger 25 und das in einer Werkstatt incl Einbau. Alles von Beru.


    Wenn einer im Internet so was anbietet sollte er schon deutlcih billiger sein als eine Werkstatt. Was der treibt ist reine Abzocke!!!

  • Ja, stimm ich dir auch zu, billig ist anders.
    Hab auch mom. Probleme mit meinem 4. Zylinder (Nr.3) wie ich mitlerweile rausgefunden hab. Bei mir ist es aber definitiv nicht die Zuendung, da die Kerze nen Zuendfunken gibt. DAchte mir es ist das Einspritzventil, aber das bewegt sich, wenn man ne Spannung anlegt. (KAnn man bei so nem Test eigentlich etwas kaputtmachen???)
    Koennte es bei mir evtl. der Kabelbaum seien, bzw. wie ueberpruef ich das am besten???
    :hilferuf:


    (Sorry das ich so in meiner Sache so dreist dazwische frage, aber es passte Thematisch so gut)

  • Hallo Leute
    hab spaßhalber mal meine Preise, mit dem von verteilerkappe de vergliechen das ist ja wohl ne frechheit was der nimmt oder Kappe 80,- Kabelsatz 256,- das haut einem ja die Schuhe aus.


    Meine Preise Kappe 56,- Kabelsatz 109,-



    gruß Thomas

    geht nicht gibts nicht.


    Schön das ich jeden Tag an Porsche schrauben darf.


    Autowerkstatt-Stein.de

  • Quote

    Original von ethernitas
    Ja, stimm ich dir auch zu, billig ist anders.
    Hab auch mom. Probleme mit meinem 4. Zylinder (Nr.3) wie ich mitlerweile rausgefunden hab. Bei mir ist es aber definitiv nicht die Zuendung, da die Kerze nen Zuendfunken gibt. ..)


    Sicher?


    Ein anliegender Zündfunke bedeutet noch nicht, dass die Zündkabel in jedem Drehzahlbereich Hochspannungsfest sind.
    Da gibt es wirklich tückische Fehler.


    Beispiel:
    Ich hatte mal einen Daihatsu Geländewagen mit Einspritzung und 50Tkm auf der Uhr.


    Plötzlich lief der Motor über 3000 U/min fast überhaupt nicht mehr; kein Sprit war der Verdacht. Alles durchgemessen, ausser die Zündkabel (erst 50Tkm).


    Nach Tagen zum freundlichen Daihatsu-Händler und Symtom geschildert. Der gute Mann griff unter den Tresen und knallte einen Zündleitungssatz auf die Platte.
    Kurzer Kommentar: Austauschen; das war`s.


    Seit dem fliegen bei mir als erstes die Zündleitungen raus. Bei 60Tkm wechsle ich bei jedem Fahrzeug profilaktisch. Wednn der Zahnriehmen dran ist sind auch zumindest die Leitungen fällig. Manche Fehlerquellen braucht kein Mensch.

  • Quote

    Original von Porsche944S2cabrio
    Seit dem fliegen bei mir als erstes die Zündleitungen raus. Bei 60Tkm wechsle ich bei jedem Fahrzeug profilaktisch.


    ich finde das immer super toll Menschen kennen zu lernen die im Geld schwimmen ]:-)


    meine erster Satz hat 250 000 KM gehalten, dann waren sie reif.


    Satz kostet 150 Euro, also habe ich mal eben..... :-a 600 Euro gespart.



  • Es ist halt Einstellungssache, ob man etwas richtig konsequent betreibt oder die Sachen auf sich zukommen läßt bis die absolute Verschleißgrenze erreicht wird (Getriebeöl, gelle?). 8:-)


    Wenn man schon rechnet, dann rechne ich jetzt auch mal:
    Einmal im Dauerregen um Mitternacht mitten im Schwarzald liegenbleiben, Termine platzen oder die Wochenendtour versaut- und das Ersparte geht nach hinten los.
    Ich mache alle Reperaturen selbst; Mehr Geld kann man als erstes schon mal nicht sparen.
    Für einen Teil des Ersparten werden halt verstärkt Verschleißteile konsequent gegen neues Material getauscht, that`s it.
    Hat mit "im Geld schwimmen" weniger zu tun.



    Wann man das Spiel mit einem Porsche allerdings an der finanziellen Unterkante betreibt, und schon am Verschleiteil spart, dann hat man in der Tat irgendwie Stress und nicht so richtig Spaß am Hobby.


    PS: 250000 km sind dann für diese Bauteile schon glückssache. Wieviel Sprit verballert wurde, weil der Zündfunke nicht mehr astrein war ist zwar reine Spekulation aber nicht unwahrscheinlich (wieder nichts gespart..). Auf jeden Fall würde ich tippen, dass der Motor nac´h dem Austausch wesentlich harmonischer läuft. Und das beantwortet diese Spekulation dann fast von selbst.

    Porsche since 1985
    924S
    944S2 cabriolet

  • Quote

    Original von Porsche944S2cabrio
    (Getriebeöl, gelle?). 8:-)


    Wenn man schon rechnet, dann rechne ich jetzt auch mal:
    Einmal im Dauerregen um Mitternacht mitten im Schwarzald liegenbleiben, Termine platzen oder die Wochenendtour versaut- und das Ersparte geht nach hinten los.
    Ich mache alle Reperaturen selbst;


    siehst Du und ich mache fast gar nix selber. Ohne den Getriebeölfred hätte ich da gar nicht drüber nachgedacht und wäre wahrscheinlich noch 100 000 KM gefahren.
    Aber egal.....


    Um Mitternacht im Schwarzwald liegen bleiben kann Dir sogar mit einem neuen Wagen passieren. Wenn ich alle 50 000 KM die Zündkabel rausschmeisse bin ich davor sicher nicht gefeit.


    schon mal was von gehört....."never touch a running System"..... man kann ein Auto auch totwarten ]:-)


    Was gemacht werden muss OK, aber einfach so frofilaktisch die Teile wechseln ist nicht mein Ding und das hat überhaupt nichts mit finanziellen Mitteln zu tun. :old:



    PS: soll ich etwa meinen Auspuff auch mal wechseln, nur weil er 24 Jahre alt ist und 270 000 Km runter hat. Einfach so weil die Zeit sagt das er kaputt ist?

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...