PSS9 im Vergleich zu M030

  • Hallo,


    liebäugle mit einem Bilstein PSS9, da ich einerseits viel Gutes drüber gehört habe und anderseits mir die einfache Verstellung mittels vorgegebener Settings gefällt.


    Habe in meinem 986S das Porsche Sportfahrwerk (M030) drin und jetzt folgende Frage:


    Wer hatte auch vorher ein M030 drin und kann mir sagen wie ich das innerhalb der Verstellmöglichkeiten des PSS9 einzuordnen kann? Oder ist PSS9 insgesamt härter?


    Grundkomfort (langsame Fahrt beim cruisen)? Besser oder schlechter als M030?


    Wie tief hab ihr euren Wagen gebracht? Eure Empfehlung aus der jetzigen Erfahrung?


    Würdet ihr es wieder tun?


    Wieviel habt ihr inkl. Einbau bezahlt?



    Gruß
    Kalle

  • Gute Idee, das Bilstein PSS9.


    hatte ich selbst noch nicht, bin ich aber auch schon einmal gefahren (auch 986 S). Klasse :thumb:
    Meines Erachtens ist es doch auch schon in der "weichsten" Einstellung deutlich sportlicher als das M030.
    Ich habe mich bei meinem aufgrund differenzierter Verstellmöglichkeiten nach etlichen Versuchen mit Bilstein Dämpfern & H&R-Federn usw. letztendlich für das KW Variante 3 entschieden.
    Hier hat man im Gegensatz zum PSS9 imho den Vorteil, einen größeren Verstellbereich zu haben und eben auch Druck- und Zugstufe getrennt voneinander einstellen zu können.
    Dies ist natürlich auch der Nachteil. Beim PSS9 kannst Du nach meiner Info in 9 (?) festgelegten Stufen die "Sportlichkeit" einstellen und Schluss.
    Das macht es natürlich einfacher. Aber man MUSS ja nicht ständig daran rumstellen (;


    Das KW bietet hingegen den Vorteil, es auch komfortabler einzustellen, wenn einem selbst (oder vielleicht dem späteren Käufer) so lieber ist.


    Ich bin super zufrieden damit, kannte es schon aus dem 968 und würde es immer wieder nehmen. Preislich nehmen sich PSS9 und KW3 nicht viel.


    Ich habe es derzeit sehr sportlich eingestellt. Für die Stadt kaum zu gebrauchen, geradezu nervig, Landstrassen gut, Rundstrecke perfekt, für NS zu tief.
    Aber dafür ist es ja verstellbar. 8:-)
    KW war sehr kundenfreundlich und hat mir ein Grundsetup genannt, dass ich- nachdem ich ihnen erklärt habe, was ich will - als Basis nehmen kann.
    Habe ich bisher kaum verändern müssen (versucht habe ich es schon, ist aber dadurch nicht NOCH besser geworden ?:-) ).


    Viele Grüße,


    Mirko

    Derzeit porschelos :-( Historie: 924 targa, 924 Cabrio, 944 II 2,7 targa, 928 GTS, 968 targa, Boxster 986 2,7 , Boxster 986 S Jubi , Boxster 986 S, Boxster 986 S 3,4 biturbo, ... ob nun doch bald mal der Plattkäfer ruft ? ;-)

    Edited once, last by mirnet ().

  • Hallo Mirko,


    ja richtig das KW hat mehr Einstellungen, aber genau das ist (bzw. soll nicht) das Problem.


    Kenne ich vom Motorrad und da hab ich auch keine Lust Stunden zu experimentieren. Mir sind genau die vorgegebenen Settings beim PSS9 wichtig.


    Mein Wunsch wäre es, wenn die weichste Stufe des PSS9 so für Stadt und mit-Freundin-spazieren-fahren richtig ist und ich dann für "meinen Alltag" oder Landstrasse oder Rennstrecke einfach ein bis mehrere Klicks ändern muss.


    Da ich aber keine Möglichkeit kenne ein PSS9 im 986 probefahren zu können, versuche ich hier jemanden zu finden, der den von mir gewünschten Schritt schon mal getägtig hat.


    Das M030 finde ich im normalen Alltag etwas bockig, so als wenn bei einem alten Wagen die ganzen AUfhängungsgummis hart geworden sind.
    Je flotter man fahrt, umso weniger merkt man aber davon. Ist irgendwie als wenn das Losbrechmoment der Federbeine zu groß ist.


    Wenn es dann recht flott um die Ecken geht, wünsche ich mir manchmal ein härteres Fahrwerk.


    Durch die verstärkten Stabis beim M030 ist die Seitenneigung absolut OK, wenn ich dann mal Serienfahrwerke gefahren bin, wurde mir richtig schlecht von der Schaukelei.


    Weiß jemand, ob mal bei Bilstein die Grund-Settings verstellen lassen kann?


    Gruß
    Kalle

  • Was wäre denn Fahrwerkstechnisch am sinnvollsten wenn man den Wagen so wenig wie möglich absenken möchte um kein Problem beim Parken (Bordstein) oder auch bei Waschanlagen, Bodenunhebenheiten usw. zu bekommen dabei aber ein maximum an sportlichem Fahrverhalten erzielen möchte?


    Grüße
    Oliver

  • Also mit dem M030 mit den 10mm weniger hatte ich noch nie Probleme, will ich auch nicht groß ändern und mit den 18" sieht das am 986 auch ganz gut aus, finde ich.


    Ein Kollege mit einem 987 und 19" hat sein Fahrwerk um 30mm absenken lassen und bei der Italientour aber schnell Probleme bei Spitzkehren bergab bekommen. Schnell ankommen und hart abbremsen, war nicht! Dann setzte der Wagen vorne immer auf.


    Hab unten am Stilfser Joch recht lange auf ihn warten müssen ]:-) Und das obwohl der Kollege mir fahrtechnisch eher überlegen ist und ich meinen akustischen Drehzahlbegrenzer (Freundin :])) dabei hatte.


    Auch wenn es evtl. toll aussieht würde ich nicht tiefer als meine 10mm beim 986er gehen.



    Gruß
    Kalle

  • Wirklich tiefer als die -1cm will ich eigentlich auch nicht gehen aber nach allem was man so hört soll das M030 auch nicht viel sportlicher sein, als das Serienfahrwerk, daher befürchte ich, daß mir das dann noch zu schwammig wäre.



    Grüße
    Oliver

  • oliver: Das M030 ist auf jeden Fall "sportlicher" (was immer ein jeder darunter versteht) als das Serienfahrwerk des 986


    Wenn man einen 986 oder auch 987 mit Serienfahrwerk hat und Serpentinen fährt neigt sich der Wagen im Vergleich zum M030 recht heftig hin und her. Wie geschrieben werde ich auf meinen Hausstrecken im Odenwald seekrank mit originalen Fahrwerken.


    Aber klar der Fahrkomfort ist schon um einiges härter beim M030 und vor allem das Gefühl ein schlechtes Losbrechmoment zu haben ist da. So ähnlich wie bei den ersten Upside-down Gabel am Motorrad.


    Tja und das sind wir wieder bei der Frage ob jemand meinen Schritt vom M030 zum PSS9 schon vollzogen hat und seine Erfahrung posten kann?



    Gruß
    Kalle

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...