S4 repariert: diverse Mängel entdeckt, bitte um ein paar Statements

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo allerseits,


    da die Saison ja nun (hoffentlich) bald beginnt hab ich mich mal an die defekte Antriebswellenmanschette meines S4 gemacht. War auch kein so großes Problem, man braucht halt am besten 3/4" Werkzeug, einen wirklich großen Drehmomentschlüssel (460NM) und zum lösen der 32er Mutter ein 3m langes Rohr.


    Gut, das war soweit keine größere Sache, die Welle ist wieder drin. Aber wenn das Auto schon auf der Bühne ist schaut man ja mal weiter und da sind mir ein paar Mängel aufgefallen:


    1.: Lenkmanschette ist defekt. Gibts die nur original oder kriegt man die auch im Zubehör? Tausch ist wohl keine große Aktion so wie ich das sehe.


    2.: Ölwanne ist undicht. Muß der Vorderachskörper zur Reparatur raus? Oder wie macht ihr das? edit: ist hinfällig, hab schon mal im Forum gestöbert und bin fündig geworden.


    3.: Das rechte Motorlager hat den Dienst quittiert. Wo kaufe ich am besten ein neues? Muß das auch original sein oder gibts da was anderes (soll natürlich auch was taugen - ist klar)


    4.: Ich hab das linke Hinterrad abmontiert, dabei fiel mir auf dass bei einer Radmutter das Gewinde fast vollständig "gezogen" war (Bilder reiche ich nach), bei den anderen Muttern fand ich Späne! Die Stehbolzen selbst hatten nichts, waren also o.k. Könnte das daran liegen dass Spurplatten montiert waren (s=10mm) und daher die Muttern nicht mehr weit genug fassen konnten? Ich hab die Spurplatten mal abmontiert, das Rad wieder drauf und da hab ich etwa 13 Gewindegänge gezählt bis die Mutter fest war. Muttern hab ich noch da, ich tausche die defekten aus, weiß aber jetzt nicht ob ich die Platten besser weglassen soll. Ich hab das Auto letztes Jahr in diesem Zustand gekauft, da waren die Platten drauf und ich hatte seither kein Rad abgebaut.
    In dem Zusammenhang: einen Schlagschrauber benutze ich bei den Alumuttern nicht, ist mir zu gefährlich. Aber sollte man ein Schmiermittel auf die Gewindegänge geben? Ich hab da jetzt mal Kupferpaste drauf, ist das in Ordnung?


    EDIT: hier die Bilder:


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1miw-16.jpg]



    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/1miw-17.jpg]

    Gruß
    Wolfgang


    928 S4/89
    944/86 (wurde leider in einen Totalschaden verwandelt)
    VW T3 California und VW T4 Diesel

    Commo B/76
    Faltdach-Käfer `58
    Ducati Scrambler Desert Sled
    VFR/92
    Dax/73
    Florett, Ultra und Co.
    usw...

    Edited once, last by *Wolfgang* ().

  • Hi Wolfgang.


    Zu 2.: Jo, das kostet Zeit. Lenkung und Achsträger raus. Bester Zeitpunkt um auch die Motorlager zu wechseln.
    Bei der Gelegenheit würden viele sicherlich die Silikondichtung aus Amiland einbauen. Mir war die Beschaffung zu blöd, also hab ich wieder ne Korkdichtung eingebaut. Soo schlecht sind die auch nicht, meine hat 15 Jahre gehalten.


    Zu 4.: 10mm kosten 6,7 Umgänge (bei 1,5 Steigung). Bei 13 normal hattest du vorher nur 6,3 übrig, das ist eigentlich etwas zu wenig. Irgendwo gabs mal ne Formel über den Durchmesser (14mm), daraus hab ich mir 7-8 Umgänge als Minimum gemerkt. Anziehen mit Drehmomentschlüssel 130Nm. Von Hand "nach Gefühl" gibste nämlich meistens zu viel Schmackes, und dann geben die Gewinde auf. Zum Glück sinds bei Porsche nur die Muttern. Bei einem Golf hab ich damals die Schrauben aus der Radnabe gerissen... :depri: Seitdem nur noch Drehmomentschlüssel.
    Gewinde etwas öl- oder fettfeucht halten, den Kugelbund aber trocken lassen. Muss nicht unbedingt gleich Kupferpaste sein, denn so heiß wie an der Bremse wirds da nicht.


    Claus

    Als ich dierser Signmatuer scherierb, hatter ich gererad erinmer Ladunmg Kafferer inm derer Tastatuer.

  • Quote

    Original von *Wolfgang*
    .....


    1.: Lenkmanschette ist defekt. Gibts die nur original oder kriegt man die auch im Zubehör? Tausch ist wohl keine große Aktion so wie ich das sehe.
    ......



    Hi Wolfgang,


    nimm ne originale . Kostet ca. 22€ , m.W. gibts da nix im Zubehör , weil zu spezifisch und zu geringe Fahrzeugstückzahl.


    Balg zurückziehen, Spurstange an Lenkung (nicht Spurtsangenkopf) abschrauben , neue Manschette drauf, Spurstange festziehen, Manschette drüberziehen, gut.



    Greetz,
    Thommy

    Porsche 928S MJ 1981 bugattiblau / 5,2L 360 PS GTS Fahrwerk/Getriebe/Bremsen


    Fensterheberschalter etc in Mittelkonsole von mir günstig auf Beleuchtung umrüsten lassen? 1 fertiges Set 1984-1990 verfügber --> Nachricht an mich


    Klimabedienteil instandsetzen und auf LED-Beleuchtung umrüsten? --> Nachricht an mich!


  • Hallo Wolgang.


    Also Spurverbreiterungen ohne eigene Stehbolzen, oder bei kleineren (~10 mm) ohne längere Stehbolzen zu verbauen, ist ja fast schon Suizidverdächtig.
    Überschlägig gerechnet sagt man bei Alu ohne besonders erhöhte Festigkeit, 1,5 mal Durchmesser.
    Die Muttern sind sicherlich aus hochfesten Alu weiß der Geier was für ne Bezeichnung, aber bei Radmuttern handelt es sich um ein Sicherheitsrelevantes Teil.
    Insofern, sei froh das du das Teil mal nicht über längere Strecke (Hockenheimring :-) belastet hast. Bezweifle, dass das gehalten hätte.


    Also ganz klar, weglassen und mal bei Gelegenheit längere Stehbolzen besorgen.
    Und Kerze nicht vergessen anzuzünden ;-)


    PS: Meine 18 mm Distanzscheiben, mit eigenen Stehbolzen (inkl. Gutachten) werden demnächst frei. Bei Interesse PN


    Gruß Micha

    928 S4 / Mod '89 Autom. / Variante 5.7 / Schiefergrau + AMG Leder Anthrazite.
    Viele Porsche 928er Teile, siehe http://www.Schrauber928.de unter Teileverkauf. Teilweise auch Teile für 911/924/944/968 usw.

  • Hai @ all,
    kann mir bitte jemand sagen wieviel Aufwand es ist andere Stehbolzen auf der Hinterachse zu verbauen?
    greets
    Ralph

    Wer spaeter bremst ist laenger schnell ! ;-)


    928 GT Mod. 90

    Edited 2 times, last by Filou ().

  • Danke für die Tips, besonders Tommy mit der kurzen, aber klaren Reparaturanweisung. Dann hol ich mir die Manschette original, dann passt das wenigstens.


    Mit den Muttern hatte ich heute wirklich schon mein Aha- Erlebnis, wenn ich überlege wo ich mit dem Auto letztes Jahr überall rumgefahren bin... :eek:. Ich mach das jetzt so: die Platten kommen raus und dann bleibt das so wie es ist. Das ist mir zu unsicher wenn die Muttern grade nur auf wenigen Gängen halten sollen. Möglicherweise wurde die Montage mit dem Schlagschrauber durchgeführt - wie gesagt, ich weiß es nicht, ich hab das Auto so gekauft und die Räder nicht runter gehabt.


    Nebenbei: bei der Gelegenheit hab ich auch gleich mal das Transaxle entspannt, es ist nach dem lösen der Klemmung bestimmt 2 oder 3mm "gekommen".

    Gruß
    Wolfgang


    928 S4/89
    944/86 (wurde leider in einen Totalschaden verwandelt)
    VW T3 California und VW T4 Diesel

    Commo B/76
    Faltdach-Käfer `58
    Ducati Scrambler Desert Sled
    VFR/92
    Dax/73
    Florett, Ultra und Co.
    usw...

  • Noch eine Frage zum Motorlager: ist das Lager es 928 identisch mit demjenigen des 944? Davon hab ich nämlich noch ein quasi nagelneues liegen.

    Gruß
    Wolfgang


    928 S4/89
    944/86 (wurde leider in einen Totalschaden verwandelt)
    VW T3 California und VW T4 Diesel

    Commo B/76
    Faltdach-Käfer `58
    Ducati Scrambler Desert Sled
    VFR/92
    Dax/73
    Florett, Ultra und Co.
    usw...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...