Wassereinbruch: Könnte das Targadach selbst schuld sein??

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • moin,
    ich habe nun schon leider seit längerer zeit deutlichen wassereinbruch in meiner alten dame, 44er bj88. nachdem ich zunächst mal tür und fenstergummis in verdacht hatte und mich der heckklappe gewidmet habe scheint es wohl doch am targadach zu liegen.
    intellent wie ich bin hab ich natürlich auch die suche benutzt, will ja hier bei keinem hohen blutdruck verursachen :)


    gut, also das targadach. die dichtung hab ich gewechselt. kein effekt. die wasserabläufe sind alle frei, die scheinens auch nicht zu sein.
    ja, damit bin ich dann so langsam ratlos.


    damit zu meiner letzten vermutung: das dach selbst is schuld! kann es sein, dass sich im laufe der jahre das dach zusamenngezogen/verkrümmt/gewölbt hat und dadurch einfach die maße nicht mehr stimmen? sichtprüfung erhärtet den verdacht nich, auch hab ich den eindruck der dichtgummi liegt straff genug an.


    kann das jemand bestätigen oder sonstwie sachdienliche hinweise geben? würde gern wieder ohne lenzpumpe fahren...


    gez.
    cass

  • Hallo,
    wo sammelt sich denn das Wasser und wo ist es denn genau feucht???
    Ich hatte mal das Problem, dass das Wasser an den Schlössern der Heckklappenverriegelung reingekommen ist!!


    Gruss
    Peter

  • ave.
    ich bin schon ziemlich sicher, dass es vom dach kommt. ich habe die innenverkleidung rausgemacht, da kommts mir dann feucht entgegen. die frage ist halt nur, wo genau es sich den weg bahnt...

  • Die Wölbung des Daches lässt sich einstellen. Wenn du das Dach rausnimmst, sind an linken Seite vorn und hinten jeweils eine Schraube durch ein Loch in der Verkleidung sichtbar. Hab damit auch schon rumexperimentiert, besser ist aber eigentlich es einstellen zu lassen.

  • hmmm. ich kann als die wölbung und damit auch die länge einstellen?? krass, das is mir echt neu. sollte ich wohl mal einen blick drauf werfen. danke schonmal für den input

  • Hallo,
    ja, dann kann's wirklich nur vom Dach her kommen, wenn alle Dichtungen i.O. sind und der Wasserablauf auch frei ist. Wie vorher schon beschrieben, das Dach kann wirklich über diese Öffnungen eingestellt werden!!!



    Gruss
    Peter

  • Moin Cass,
    wir haben ja am Targadach eine Dichtung und einen Keder im Dachausschnitt. Es ist öfters so das sich das Wasser unter diesem Keder seinen Weg sucht. Sehen tust du dies nur wenn sich ein Tropfen am Himmel verirrt. War bei meinem so. Also Keder vorsichtig lösen und mit Dichtmittel abdichten.


    Wenn du sonst keinerlei Undichtigkeiten findest wird es das sein....

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...