Öl Mobil1 5 W 40 für 964

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo zusammen,


    mein 964 geht zur Inspektion. Das Öl liefere ich selbst an. Es soll gemäß PZ Mobil 1 5 W 40 sein. Hat jemand einen Tip, wo ich das günstig bekommen kann?
    Gibt es da verschiedene Ausführungen? Ich lese immer was von Eignung für Turbo-Diesel und Ottomotoren.


    Danke für jeden Hinweis.


    Grüße
    Marcel

  • Ich habe für 4Liter Mobil1- 0W 40- 29.- EUR bezahlt. In Bochum....


    ...übrigens ist es das Öl, was Porsche zumindest im 996 und 997 empfiehlt. Ich selbst habe einen 997.

    Beste Grüße,


    Martin.
    _____________________
    987 Cayman S (2009)

    Edited once, last by 911 MD ().

  • Mobil 1 gibt's in verschiedenen Viskositäten. 5W-40 passt für den 964.
    Eigentlich kannst Du alle Öle nehmen, die die Anforderungen aus der Betriebsanleitung erfüllen.
    Achte drauf, dass auf der Verpackung steht "freigegeben von ... Porsche ...". Ist wichtig für Garantien.
    Alle anderen Angaben wie "erfüllt..." oder "entspricht..." sind bloße Werbesprüche ohne verbindliche Rechtswirkung.
    Ich verwende ein vollsynthetisches Öl von Divinol ohne Porsche-Freigabe, weil ich nicht einsehe, dass ich nur für einen Markennamen zahlen soll. Das kostet halt nur die Hälfte wie das Mobil 1. Muss aber jeder selbst entscheiden.


    Hab gerade ne Ölprobe bei wearcheck eingesandt und siehe da: Das Öl ist auch nach 26000 km noch bestens, Motor kerngesund, keine Ablagerungen, Säuren oder Fremdstoffe im Öl.


    Übrigens: Je größer das Gebinde, desto billiger wird es pro Liter, am Besten Du kaufst gleich 15 oder 20 Liter.

    Irren ist männlich ...äh... menschlich


  • Was kostet denn so eine Ölprobe?


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • 62 Euro hab ich dafür bezahlt, dafür bekommt man innerhalb 24h das Ergebnis.
    Klar, dafür hätt ich auch gleich neues Öl kaufen können.
    Aber ich war einfach neugierig, wie es meinem Motor nach 228tkm geht und wie sich das Öl verhält.
    Ich wollte auch schon auf Mobil wechseln, aber das Divinol scheint gut zu sein, also bleib ich dabei.
    Außerdem weiß ich jetzt, dass die Aussagen des Vorbesitzers und die Einträge im Serviceheft stimmig sind, sonst wäre die Analyse anders ausgefallen. Im Öl waren auch keine Spuren von dubiosen Additiven oder anderen "Wunder"mitteln, das hat mich schon beruhigt. Getestet wird auch auf Spuren von sämtlichen Metallen, die durch Verschleiß am Motor ins Öl gelangen können. Wenn da alles im grünen Bereich ist, macht es wieder viel mehr Spaß, die Nadel des Drehzahlmessers hüpfen zu lassen.


    Überrascht war ich nur von 1,4% Kraftstoffresten im Öl. Kann sein, dass ich die letzte Zeit nur zu untertourig gefahren bin, vielleicht wär auch mal ne Überholung der Einspritzventile fällig. Einen sicheren Trend kann man erst nach einer weiteren Analyse sehen, aber immerhin hab ich durch die Analyse ein paar Anhaltspunkte, die ich in Zukunft beobachten werde.

    Irren ist männlich ...äh... menschlich

  • Bin zwar kein Experte, aber ich denke, ein kleiner Anteil Kraftstoffreste im Öl ist normal, oder? Die Frage ist, wo liegt die Grenze.


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...