Reifenrotation nach Wechsel zu empfehlen?

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo,


    da bald wieder der Reifenwechsel (Winter zu Sommer) bei meinem Turbo S ansteht, wollte ich mal hören, ob Ihr auch die Reifen an einer Achse von links nach rechts tauscht?


    Im Reifenrotationsschema von Pirelli (Abbildung ganz rechts) wird dies so empfohlen.


    Warum sollte man das machen, wenn die Reifen links und rechts gleich abgefahren sind? Bringt das dann überhaupt Vorteile oder kann es auch Nachteile bringen?
    Wie gehen die anderen Turbo-Fahrer damit um?


    Ich fahre die Seriendimensionen 225 vorn, 245 hinten in 16 Zoll, Michelin Pilot SX.
    Die Reifen sind nicht laufrichtungsgebunden.


    Gruß
    Andreas :wink:

    996 turbo - der 911 mit dem schönsten und eigenständigsten Design

    Edited once, last by GO 944 ().

  • Ganz kurz,


    bei Fahrzeugen mit unterschiedlichen Reifendimensionen VA und HA und normalerweise laufrichtungsgebunden Reifen kann man die ganze Sache getrost vergessen.

  • Servus Andreas!


    Ich interpretiere diese Empfehlung so:


    Es gibt beim Profil oft Sägezahnbildung. Dadurch hat die "Auflaufseite" des Profilstollens mehr Profil als die "Ablaufseite", oder beim Bremsen auch umgekehrt.


    Wenn man ohne Reifentausch die Reifen niederfährt, ist die Auflaufseite noch mit guter Profiltiefe versehen, und die Ablaufseite geht gegen Null.


    Durch tauschen der achsgleichen Reifen drehen sich auch die "Auflauf- und Ablaufseite" um, und die Reifen nutzen sich gleichmässig(er) ab.


    Beste Grüße, Reinhold!

    928 S Bj 81
    16 Ventile sind schon ok ... aber nur auf 8 Zylinder!

  • Hi Andreas,
    egal ob Laufrichtung angegeben oder nicht: NIEMALS die Laufrichtung ändern.d.h. ummontieren lassen
    toto

  • Servus Toto!


    Ich hab von dieser Regel auch schon gehört, leuchtet ja irgendwie auch ein. Aber ich habs trotzdem auch schon bewusst und unbewusst gemacht (außer bei drehrichtungsgebundenen Reifen).


    Aber warum ratet Pirelli dann dazu?
    Dann kannst nicht so ein Frevel sein, oder?


    Die ersten paar Kilometer muss sich halt das Profil dann anpassen. Ist halt so, wie wenn man auf Zehenspitzen geht. Nur dabei halt nicht umfallen kann (;


    Die ersten Lamellenwinterreifen (Michelin) welche so 1985 rausgekommen sind, waren auf die Antriebsachse laufrichtig zu montieren. Mercedes und andere Firmen haben dann auf der nichtangetriebenen Achse diese Winterreifen zwecks besserer Bremswirkung mit entgegengesetzter Drehrichtung (richtigerweise) montiert.


    Habe mich vor 2, 3 Jahren mal schlau gemacht, da kam ich in den Genuß des Rückrufes eines Reifentechnikers (ich glaub von Conti), welcher mir erklärte, dass die heutigen Winterreifen auch auf der nichtangetriebenen Achse in Pfeilrichtung montiert werden müssen/sollen.


    Beste Grüße, Reinhold!

    928 S Bj 81
    16 Ventile sind schon ok ... aber nur auf 8 Zylinder!

  • hi Reinhold,
    die genaue Zusammensetzung warum weshalb wieso kann ich dir nicht mehr geben hat aber was mit dem Gewebe und der Beanspruchung zu tun im prinzip "einlaufen".
    Ich habe diese Weißheit von einem Bekannten der was weiß ich ca.25 jahre bei Stinnes oder wie die jetzt auch immer heißen gearbeitet hat. ich glaube ihm, da die Jungs auch zu Testfahrten usw. eingeladen werden. habe letztens auch mit den N0 Vorschriften diskutiert und das ein paar grad in dem Gewebe sehr viel ausmachen....mal sehen was ich mache,ich meine mit N0 usw.Auf alle Fälle halte ich mich an die Laufrichtung !! und habe noch nie Probleme gehabt.


    gruß
    toto

  • Quote

    Original von toto65
    hi Reinhold,
    die genaue Zusammensetzung warum weshalb wieso kann ich dir nicht mehr geben hat aber was mit dem Gewebe und der Beanspruchung zu tun im prinzip "einlaufen".
    Ich habe diese Weißheit von einem Bekannten der was weiß ich ca.25 jahre bei Stinnes oder wie die jetzt auch immer heißen gearbeitet hat. ich glaube ihm, da die Jungs auch zu Testfahrten usw. eingeladen werden. habe letztens auch mit den N0 Vorschriften diskutiert und das ein paar grad in dem Gewebe sehr viel ausmachen....mal sehen was ich mache,ich meine mit N0 usw.Auf alle Fälle halte ich mich an die Laufrichtung !! und habe noch nie Probleme gehabt.


    gruß
    toto


    Also was nun? Eine Frage zwei Antworten ist fast wie beim Öl. :-a
    Wobei mir die Sache mit dem Sägezähnen plausibler erscheint, da ja immerhin Pirelli die Rotation auch empfiehlt.
    Kannst Du evtl. Deine Argumentation mit dem "einlaufen" weiter untermauern?


    Hangkook schreibt übrigens es sei nur nötig bei unregelmäßigen Verschleiß.


    Gruß
    Andreas ?:-(

    996 turbo - der 911 mit dem schönsten und eigenständigsten Design

    Edited once, last by GO 944 ().

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...