964 C2, leere Batterie, dark current ca. 550mA

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo,


    nachdem ich mich gewundert habe warum meine Batterie nach wenigen Tagen vollkommen entladen war habe ich mich heute auch die Suche nach dem Problem gemacht. Es scheint das Problem im Umfeld der Heizungsanlage zu liegen, denn wenn ich die Sicherung Nr. 1 ziehe (die Sicherung für die Heizung), dann sinkt der Strombedarf von ca. 550mA auf ca. 70mA, das wäre ja dann auch ok. Aber bei 550mA ist die Batterie in der Tat nach wenigen Tagen leer.


    Nun ist die Frage die ich noch verfolge ob nun das Klimasteuergerät eine Macke hat oder ob der Lüftermotor rechts n.i.O. ist.
    Bei der Analyse der Schaltpläne habe ich das Modul "Blower Final Stage" entdeckt, welches wahrscheinlich die Low-side Endstufen zur Ansteuerung der Lüfter beinhaltet, leider konnte ich das Modul bis jetzt nicht finden, weiss jemand wo das Teil eingebaut ist?


    Gruss und danke
    Jonas

    ----------------------
    964er C2, Bj. 1991
    BMW-Hartge H35, Bj. 1981
    R129, 600SL, Bj. 1993

  • Hallo Jonas!
    Ein bereits bekantes Thema in diesem Forum.
    Warscheinlich schaltet an Deine Klimasteuergerät (Mit dem Autoradiobügel ausbauen) hinten das kleine Lüfterle nimmer ab. Es sollte max. 10 min nachlaufen
    Wenn ja, klimasteuergerät ausbauen, öffnen und die im Bild gezeigte lötstellen nachlöten. Auf dem Bild steht "R" drauf .
    Dann müssts wieder gehen: Hubert

    Images

    Porsche 911ST Clone Bj: 73 Bahiarot

    G Modell Targa Bj: 76 (In Aufbau) Farbe noch nicht festgelegt

    996 GT3 FL Bj: 2004 Speedgelb

    964 C2 Bj; 93 Ferrarigelb


    Ich kann garnicht so viel fahren wie ich Schraube

    Edited once, last by Hubert H ().

  • Hallo Hubert,


    danke für den Tipp, leider war es nicht so einfach, trotz Nachlöten besagter Stelle ist die Stromaufnahme immer noch zu hoch und geht auch nach längerer Zeit nicht herunter.


    Wobei der Lüfter meines Erachtens nur einen Teil des Problem darstellt, den habe ich einfach abgezogen. Das Relais intern schaltet sich einfach nicht ab, dadurch entsteht der hohe Stromverbrauch.


    Sobald ich die Verbindung zur Batterie herstelle dauert es ein paar Sekunden bis das Relais einschaltet, dadurch entsteht der hohe Stromverbrauch, der die Batterie leersaugt, sofern er nicht abschaltet.


    Ist sicher schon hundertmal angesprochen worden, aber einen Schaltplan hat wohl keine r Rumliegen. Könnte im Tausch auch einen vom Motorsteuergerät anbieten, sozusagen als kleine Aufwandsentschdigung.


    So muss ich jetzt mal weitersuchen wo das Problem hängt.


    Gruss
    Jonas

    ----------------------
    964er C2, Bj. 1991
    BMW-Hartge H35, Bj. 1981
    R129, 600SL, Bj. 1993

  • also:
    Variante 1 mit ohne zerstörung des originalen kabelbaumes:


    du pinst beim 25 poligen stecker des klimabedienteils klemme 2 (dauerplus 30) aus, isolierst den pin sorgfältig! und holst dir zündungsplus vom z.b. radio.
    den neuen, passenden pin steckst du dann wieder auf klemme 2


    somit hast du für immer ruhe mit einer leeren batterie.
    nachteil: bei sehr heissem motor hast du keinen heckmotorlüfternachlauf ohne zündung. ich fahre jetzt seit über zehn jahren 964 und bis jetzt ist mein lüfter auch noch nie nachgelaufen, liegt vielleicht daran, daß ich meinen motor nicht nur warm, sondern auch kalt fahre...


    Variante 2:


    du schneidest klemme 2 ca 10cm nach dem stecker ab, isolierst es sorgfältig! und holst dir wieder zündungsplus vom z.b. radio, nimmst einen quetschverbinder und verbindest den stummel des abgeschnittenen kabels mit klemme 2.


    schöner wäre es, du würdest statt dem quetschverbinder die kabel zusammen löten und dann isolieren, dann hält das auch für die ewigkeit.


    ob die kabelbelegung beim 993 exakt die gleiche wie beim 964 ist, weiß ich nicht, ich gehe aber schwer davon aus.
    du kannst das ja prüfen:
    prüflampenkabel auf masse und dann mit der spitze den pin suchen, welcher dauerplus hat (ist nur einer)


    wie gesagt, daß ganze ist bei dem kleineren der beiden stecker am klimabedienteil (25 polig)


    jetzt wünsche ich dir viel spaß beim löten, abzwicken, verpinnen oder oder oder...


    alte elektriker-weisheit: siehst du erst den rauch aufsteigen, wird sich der fehler auch bald zeigen biggrin.gif


    gruß elektriktikdoc

  • Hallo rsdoctor,


    danke für die Info, das Umklemmen auf T15 ist für mich nur die letzte Option, zunächst möchte ich herausfinden warum das Klimasteuergerät nicht mehr abschaltet, hat ja lange genug einwandfrei funktioniert. Ich vermute, dass es eventuell noch ein anderes Problem gibt, wie z.B. ein Problem an einem Sensor oder Aktor, obwohl auf den ersten Blick nichts erkennbar ist.


    Denn wenn ich das Klimasteuergerät nur an Dauerplus und GND anschliesse dann ist die Stromaufnahme vernachlässigbar und das Relais zieht auch nicht an.


    Naja ich werde am WE weitersuchen und falls ich was finde hier berichten.


    Gruss
    Jonas

    ----------------------
    964er C2, Bj. 1991
    BMW-Hartge H35, Bj. 1981
    R129, 600SL, Bj. 1993

  • Hallo,


    wollte kurz mal berichten, wie ich bei der Problemsuche voran gekommen bin und wie ich das Problem lösen konnte.
    Problem war, dass das Klimagerät zwar einwandfrei funktioniert, aber leider nicht mehr abschaltet (Lüfter lauft endlos..) und somit sehr viel Strom zieht, der die Batterie leersaugt. Ursache ist, dass das eingebaute Relais im Klimasteuergerät bei Zündung ein richtig anzieht, aber dann nach einiger Zeit nicht mehr richtig abschaltet.
    Weitere Fehlerquellen konnte ich ausschliessen, es lag tatsächlich am Klima-SG.


    Das Relais wird über eine einfache Transistorschaltung angesteuert, anscheinend bewirken die Änderungen an der Eigenschaften dieser Schaltung über die Jahre (Drift der Bauelementewerte), dass der Transistor das Relais nicht mehr richtig abschalten kann.
    Durch eine kleine Änderung an dieser Schaltung konnte ich das Problem lösen und nun schaltet das Klimasteuergerät wieder richtig ab und saugt mir die Batterie nicht mehr leer.
    Jetzt steht nur noch der Langzeittest aus, ob alles auch über einen längeren Zeitraum gut funktioniert.


    Gruss
    Jonas

    ----------------------
    964er C2, Bj. 1991
    BMW-Hartge H35, Bj. 1981
    R129, 600SL, Bj. 1993

  • Quote

    Original von BBJA911


    Durch eine kleine Änderung an dieser Schaltung konnte ich das Problem lösen


    Jonas


    Dies würden bestimmt alle hier gern genauer wissen.


    Danke und Gruß

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...