Mit Cargraphic Sportkat: Wo verstecken sich die 30 PS?

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Hallo G-Modell Freunde,


    mein 88er G-Modell hat einen 930/20 Motor, also den hochverdichteten mit 231PS.
    Der Vorbesitzer des Wagens hatte dann ca. 1990 den Porsche Werkskat im Porsche Zentrum nachrüsten lassen, so dass er nur noch 207 PS (laut Fahrzeugschein) hatte.
    Als ich den Wagen letztes Jahr kaufte hatte er also 207 PS. Ich lies den Porsche Werkskat gegen einen Cargraphic Sportkat austauschen (bei Fa. Roitmayer in der Nähe von München), so dass er nun 237 PS laut Fahrzeugschein hat (warum Cargraphic 237 PS angibt obwohl der Wagen 231 PS im katlosen Zustand hat sei dahingestellt, mir geht es nicht um diese 6 PS Differenz). Ganz gespannt setzte ich mich nach dem Einbau in den Wagen um das Leistungsplus von ca. 30 PS spüren zu dürfen. Doch da war nichts zu spüren, außer einem etwas kernigeren Sound ab ca. 4000 U/min. Er fährt sich wie mit Werkskat. Also hatte ich bei Cargraphic nachgefragt. Sie bestätigten mir, dass ich sehr wohl ein Leistungsplus spüren müsste, vor allem im Durchzug unterhalb 4000 U/min. Doch da ist nichts zu spüren, so zumindest mein Einruck.
    Habe viel im Forum darüber gelesen und auch schon mit Porsche (Hr. Compan) und Cargraphic diesbezüglich telefoniert, doch es sind für mich immer noch einige Fragen offen. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.


    Denn die Aussage von Porsche war (Hr. Compan):
    Bei der Nachrüstung des Werkskats wurde das Steuergerät (DME) zum Schutz des Werkskats, damit dieser durch die Hitze nicht zerstört wird, anders eingestellt/programmiert. Mit eine Carpgraphic Sportkat müsste das Steuergerät vermutlich wieder anders programmiert werden.


    Aussage von Cargraphic war:
    Mit einem Cargraphic Sportkat müsse in meinem Falle (es hängt vom Fahrzeug/DME Baujahr ab) nur die Stellschraube im DME (Leiterplatten-Drehschalter hinter der Abdeckkappe in der DME ) ganz nach links auf Stellung Null gedreht werden um den Zündwinkel zu verändern. Das sei alles.


    Zusätzlich gibt es noch diese Meinung:
    DME wird umcodiert durch Wegfall des Adapterstückes in der Zuleitung zur Höhendose. Dose wird also ohne das Zwischenstück angeschlossen. Des Weiteren ist die Stellung des Codierschalters grundsätzlich auf "0" zu stellen für Katalysatorbetrieb.


    Ich möchte kein Motor-Tuning o.ä., vielmehr möchte wieder die originalen 231 PS (oder gar die 237 PS laut Cargraphic) in Verbindung mit dem bereits nachgerüsteten Cargraphic Sportkat.


    Nun zu meinen Fragen:
    1. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
    2. Macht es Sinn auf einen Leitungsprüfstand zu gehen? Wenn ja, welche Leistung sollte bei der Messung an den Hinterrädern anliegen falls der Wagen 237 PS (bzw. 231 PS) haben sollte?
    3. Wer bzw. welche Werkstatt kennt sich denn mit dieser Thematik DME Einstellung in Zusammenspiel mit Cargraphic Sportkat gut aus (am Besten im Raum München oder im Raum Stuttgart)? Ich möchte vermeiden dass jemand mit jeder möglichen Einstellung rumexperimentiert und am Ende evtl. kein sauberer Motorlauf (Ruckeln, unsaubere Gasannahme etc.) rauskommt.
    4. Was sollte ich dann tanken: 95 oder 98 Oktan?


    Vielen Dank vorab,
    Frank

  • Hallo,


    Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du.Ich habe einen Werkskat(217PS) mittels Metallkat(231PS) umrüsten lassen und konnte auch nur eine minimale Leistungsverbesserung feststellen.Wobei objektiv der Unterschied zwischen der 217PS und der 231PS Version nicht so groß ist(0-100:6.3s zu 6.1s).Über 4000U/min hat sich da nichts getan nur untenrum konnte Ich eine leichte Verbesserung feststellen.Ich denke um mit dem Metallkat eine Verbesserung zu spüren müsste man noch das DME verändern(cartronic bringt es dann auf 245PS)und mit 98'er Benzin fahren.Wenn man dazu noch eine größere Drosselklappe verbaut, müsste er schon ziemlich gut rennen.Ist mir persönlich aber alles zuviel Veränderung am Original und über Leistungsmangel kann Ich mich persönlich nicht beschweren(gut vielleicht manchmal auf der BAB, aber da fahre Ich eh so gut wie nie).



    Max

    Porsche Carrera [lexicon]Targa[/lexicon] 3.2 (Bj.89)
    BMW 530i E39 (Bj.02)
    Mercedes CLK430 (Bj.01)

  • Hallo Frank,


    vielleicht hilft das weiter: http://www.drei2er.de/MB/techmb/dme.htm


    Wenn die Zündung wieder auf den Betrieb vor Kat-Einbau rückgestellt wird, solltes Du 98 ROZ Tanken. Die Zündung wird ja üblicherweise beim Umbau eines katlosen hochverdichteten 930/20 auf Werkskat zurückgenommen.


    Zu den 207 PS aus einer AMS-Kaufberatung von 1994:


    [Blocked Image: http://www.pff-online.de/wbb2/attachment.php?attachmentid=11500]


    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Ich hatte im letzten Jahr mal die Gelegenheit, ein Cabrio mit nachgerüstetem Kat und direkt im Wechsel mein 231 PS Cabrio zu fahren. Es waren Welten. Besonders untenrum. Der mit Kat lief wie am Gummiband.


    Meiner Meinung nach müsstest Du auch einen deutlichen Unterschied spüren. Wenn nicht, muss wohl noch etwas am Steuergerät gemacht werden.


    Mathias

  • Ich dachte die Werkskatkisten hätten eine niedrigere Verdichtung aufgrund anderer Kolben? :-a
    Daher dürfte Dein hochverdichteter 3.2er ohne Kat durch den Kateinbau eher nicht auf die 207 PS zurückfallen, oder? Die Verdichtung (Kolben?) wurde ja wohl kaum geändert...
    Bin selber mal einen 217 PS 3.2er gefahren und der war echt mehr als entäuschend. Ich würde an Deiner Stelle erstmal den Wagen auf nen Leistungsprüfstand stellen, dann kannst Du beurteilen ob und wieviel Leistung fehlt.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...