Sodastrahlen

  • Bin gerade dabei einen 71er 911T zu restaurieren. Sieht soweit noch sehr gut aus, hat nur zwei kleine Loecher in den unteren Kotfluegeln und unter der Batterie, das war bisher was ich finden konnte.


    Kommende Woche wollte ich das Auto nun Sodastrahlen lassen (kostet hier so um die 500Euro fuer alles, was kostet sowas in Deutschland ?)


    Frage: Kann man den Wagen nach dem Abstrahlen in einer total trockenen Garage fuer einige Tage stehen lassen und den Kleinkram schweissen bevor alles lackiert wird?
    Mein Lackierer macht mit einmal totale Panik von wegen das muesste sofort ueberlackiert werden sonst bildet sich Flugrost usw..
    Wir haben derzeit Sommer in Neuseeland und Luftfeuchte in Auckland liegt so bei 60 %

    Eure Meinung ware mir da sehr wichtig.
    Thanks und viele Gruesse
    Peterkiw

  • Hallo Peterkiwi


    Ich gehe mal davon aus, Du meinst mit Soda CO2. Die Kosten hängen in erster Linie von den zu strahlenden Flächen ab. Wenn Du nur punktuell strahlen lässt, dann ist es sicher günstiger, wie wenn Du ganzflächig arbeiten lässt.
    Grundsätzlich ist es natürlich der sauberste Weg, gleich das ganze Häuschen zu entlacken, wobei man das dann besser in einem Bad macht. So ist dann wirklich die ganze Farbe, Spachtel und anderer Schmodder weg und man hat eine perfekte Basis für einen Aufbau.
    Dein Lackierer hat nicht ganz unrecht, das Blech wird sehr schnell eine nette Patina haben, denn das Blech ist, vorallem an den gestrahlten Bereichen, sehr rostanfällig. Einölen fällt ja weg, Du möchtest ja noch Farbe aufbringen.


    Ich würde die Rostbehandlung vorziehen, dann strahlen oder besser abbeizen und dann sofort einen sauberen Lackaufbau vornehmen, inkl. Hohlraumversiegelungen, Unterbodenschutz etc.


    Wenn Du den Wagen so wieder aufbaust und auch dokumentierst, wird der Wagen schnell einen sehr interessanten Wert erreichen.
    Es gibt schon zu viele verratzte 911er, die nur kosmetisch restauriert wurden, Blenderfahrzeuge, die mit viel Spachtel und Farbe zusammengehalten werden. Schon diese Büchsen erzielen nicht mehr nachvollziehbare Verkaufspreise.


    Und vergiss nicht, die Mechanik gleich auch zu restaurieren.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • ;) Hallo "Peterkiwi",


    ich sehe das genauso wie mein Vorredner und Dein Lackierer. Du solltest die Flächen anschließend auf jeden Fall versiegeln lassen. Ist das Blech erst einmal von der braunen Pest befallen (und sei es auch nur Flugrost) wirst Du zeitlebens etwas davon haben. => "Wo einmal Rost war, ..... " 8:-).



    Mit klassischen 11er-Grüßen


    Didi

  • Hi guys,


    ja, ich mache da keinen Fusch, das wird alles ganz sauber und ordentlich gemacht.
    Ich werde alles komplett abstrahlen lassen, da ein Tauchbad hier logistisch nicht ganz einfach zu loesen ist (Neuseeland eben).


    Mechanisch ist alles soweit Ok, Motor ist bereits generalueberholt, nur einer der Vergaser (Zenith TIN 40) macht mir noch etwas Sorgen. Ein Zylinder patscht trotz tagelanger Einstellerei mit CO Tester, Airflow meter und allem drum und dran wenn man bei 2500 U/min Gas gibt. Dann noch Vorderachaufhaengung, aber das ist keien grosse Sache gehe ich nochmals ran.
    Gummidichtungen und ne Riesenkist mit Teilen sind bereits von Triplex/Mittelmotor unterwegs, kann also bald losgehen.


    Wo bist Du in der CH ? Ich werde Anfang 2009 an den Bodensee umsiedeln und will da gleich wider in einen Club eintreten.
    Thanks und viele Gruesse
    Peterkiwi

  • Hallo, Ich würde Dir ebenfalls zu einem schnellen Grundieren oder Phosphatiren raten, da sich sicherlich schnell Rost bildet. Es gibt überlackierbare Phosphatierungsmittel, die kostengünstig zu beschaffen sind.
    Wir entlacken ca. zwei bis vier Karossen wöchendlich, ebenfalls mit Soda und K2Strip und handhaben es genau so !
    Im übrigen arbeiten wir seit jahren auch für die Porsche AG und andere Automobiler
    im Bereich Gebrauchtmotorenreinigung, wobei auch hier unser Soda, insbesondere
    K2Strip zum Einsatz kommt ( Falls Dein Lohnstrahler Interesse an unseren Strahlmitteln haben sollte ).
    Mit freundlichen Grüßen,


    Ihr SBI///. Service Team

  • Hallo,
    Es handelt sich beim Sodastrahlen nicht um Co²Strahlen.
    Beim Sodastrahlen wird mittels Druckstrahlverfahen Sodium Bicarbonate oder K2Strip
    ähnlich wie beim "Sandstrahlen" verarbeitet und zwischen 1,5bar bis 12,0bar zum entlacken, entrosten, Motorenreinigen (INNEN&AUSSEN), Felgenreinigen oder Unterbodenschutz entfernen eingesetzt.
    Dieses Verfahren ist erheblich günstiger, schneller und besser einzusetzten als Co² strahlen, staubt aber auch mehr. Co² strahlen ist überall da stark, wo kein zusätzlicher Schmutz wie z.B. in Produktionsanlagen, bei der Reinigung von belasteten oder kontaminierten Oberflächen oder in Elektroanlagen erwünscht ist, eben überall wo man zusätzlichen Staub nicht brauchen kann. Mit dem Sodastrahlverfahren wird die Oberfläche aber erheblich sauberer und bietet ausserdem ein breiteres Einsatzspektrum.
    Die Original Oberflächenstruktur bleibt erhalten und führt zu maximaler Substanzerhaltung. 100% Umeltneutral, schnell, sauber und sicher !


    Hoffe das Sodastrahlen etwas vermittelt zu haben,
    beste Grüße :grin_weg:
    K2Strip

  • Hey, ist das das Sodastrahlen, was ich mal irgendwo auf so ner Homepage in nem Trailer gesehen habe? So ein kleiner Flash-Film?
    Wo kann ich mir das mal live ansehen?
    Ich hätt da vielleicht mal n paar Motorenteile sauberzumachen.


    Grüßlichst
    Peter

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...