kettenkasten abdichten ?

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • hallo gemeinde,


    habe heute meinen c2 zu sportwagen wehnert in münchen gebracht. wollte eigentlich nur die jahreswartung machen lassen; inkl öl für 350 € lt. hr wehnert.


    über die werksatt habe ich eigentlich nur gutes in de foren gelesen.



    bekam heute nachmittag dann den anruf das folgendes zu machen sei, (material und arbeitszeit):


    1. Bremsscheibe und beläge vorne 560 inc. steuer
    2. ölleitung € 400
    3. kettenkastendeckel abdichten ca 2000 -2500 €


    ich möchte mein schätzchenja gerne gut pflegen aber ich habe 12tkm in 14 monaten gemacht, dabei 7l öl nachgeschüttet und kein fleckchen öl in dergarage gesehen.


    vor 12 tkm wurde der 120 tkm service in einem pz gemacht und die kupplung gewechselt (über die habe ich die kiste damals gekauft)


    eigentlich wäre ich geneigt den kettenkasten erst mal sein zu lassen und das in 12/08 mit dem TÜV machen zu lassen, da mir der ölverbrauch ziemelich gering scheint und auch nichts richt / verbrennt.


    was sagt ihr denn? ich weis ferndiagnosen sind nahezu unmöglich.


    sollteich vieicht

  • Hallo
    bei meinem 964 ist der Kettenkasten seit bestimmt 2-3 Jahren auch leicht (aber wirklich auch nur leicht)undicht.
    Solange ich keine Flecken unter meinem Wagen habe,kann ich damit gut leben.
    Muss halt jeder selber wissen.

  • Ölleitung für 400.- kann eigentlich nur die Leitung im rechten hinteren Kotflügel zum Ölfilterflansch sein. Wenn die nicht durch Wintersalz völlig korrodiert ist, dann braucht man die nicht zu wechseln. Die Undichtigkeit kommt eh meist vom Aludichtring, der sich nach 15 Jahren gern mal verabschiedet, siehe Bild von meinem.
    Bei 5 bar Druck sabbert da auch ordentlich was raus, das wäre jedenfalls die angenehmste und billigste Variante für 7 Liter Ölverlust, denn der Dichtring kostet nur ein paar Cent.
    36er und 32er Ölschlüssel bzw. Ringgabel, Leitung am Flansch lösen, Dichtring rein, fertig. Im Stand tropft selbst bei gelöster Leitung nix raus.
    Logisch, dass Du unter dem Auto nix findest, der nässt ja nur während der Fahrt, dann tropfts auf's Endrohr und verbrennt. Meist ist die gesamte hintere Ecke eingesaut, deshalb kann es so aussehen, als ob der Kettenkasten nässt.


    Ich würde das allerdings schnell angehen, denn wenn sich die Leitung losvibriert oder der Dichtring sich verabschiedet, dann verabschiedet sich Dein komplettes Motoröl in Sekundenschnelle aufs rechte Hinterrad...

  • Bei der Ölleitung hat GAL recht.


    Bei den Kettenkästen würde ich auch nichts machen, wenn am Boden kein Öl zu sehen ist.


    Werkstätten wollen viel Geld machen und das macht man am besten indem man den Fahrzeugbesitzer verunsichert (siehe PIT-STOP und Konsorten, die üben das täglich) ]:-)

    Gruß Edi
    911 SC Bj. 1980 seit 2010 mit H-Kennzeichen
    (Erstbesitz, in 2007 komplett restauriert)
    John Deere X 304 R mit Allradlenkung

  • Ich stimme dem nichts machen zu wenn der Ölfilm mit nässen beschrieben werden kann. Erst mal die Bodenplatte entfernen und eine gründliche Motorwäsche von oben und unten machen.
    Bei Tropfen am Gehäuse, ohne untere Abdeckung, würde ich auch die Dichtungen wechseln lassen. Bei meinem waren hauptsächlich die O-Ringe unter den Ölbrücken am Zylinderkopf- Steuerkettengehäuse undicht.(Knochenhart)
    Die Steuerkasten Dichtungen habe ich schon hier liegen aber es ist soweit noch trocken..



    Mr.JAJA :old:

    If you are in total control, you are not going fast enough. "Or you wife sits in the passenger seat" Mr.JAJA

  • Hallo Putzi964,


    was für ein Öl fährst du in deinem Fahrzeug? Leichte Undichdigkeiten haben unser Fahrzeug fast alle, das kommt daher das wir so selten und wenig damit fahren, leider. Das Material zieht sich zusammen und dehnt sich aus würde mit bei leichtem Ölverlust keine Sorgen macht. Hast du noch die Abdeckung unter Fahrzeug? Dann ist es eh nicht so einfach den Ölverlust selber fest zu stellen, weil die das Öl ja aufhält. Am besten alles sauber machen, Abdeckung unten lassen und Mal eine guten Strecke fahren, Fahrzeug schön heiß fahren und nicht nur eine runde um den Block. Am besten so 50-80Km Autobahn und schaust du was dein Ölverlust macht. Ist kein Öl zusehen mal am nächsten Tag schauen wegen Ausdehnungen des Materials.


    MFG


    Micha964 :wink:

  • Hallo Putzi!
    Ich habe den Winter u.a. den Steuerkettenkasten und eine Ölleitung abgedichtet, Obwohl der Kettenkasten nur leicht geschwitzt hat. In meinem Fall war die Ölrückleitung aus Metall die vom Motor unten rechts weggeht undicht, und zwar nicht am Flansch, sondern an der doppelseitigen Gewindebuchse also auf Fachdeutsch am Schraubstutzen der Ölrücklaufleitung. Den habe ich vorsichtig herausgeschraubt und die darunterliegende Aludichtung erneuert, die war entzwei. Materialkosten ca. 35€
    Ich hänge mal Bilder dran.
    Was aber da sooo teuer sein soll, ist mir ein absolutes Rätsel. Na ja ich würde da bei einem Stundenlohn von 300€ und einigen Pausen wohl hinkommen.......
    Ich möchte übrigens einen trockenen Motor, und er war es auch, bis die Dichtung hinüber war. Hubert

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...