Rat und Meinungen als Verbraucher erwünscht, LCD-TV macht Geräusche

  • Hallo!


    Auch wenn es nicht unbedingt mit Verkehrsrecht zu tun hat, würde ich gerne eure Meinung zum folgenden Sachverhalt interessieren.


    Da mein Medion LCD-Fernsehgerät seit geraumer Zeit ein relativ lautes, hochfrequentes Geräusch von sich gibt, habe ich mich an den Kundenservice gewandt.
    Beim ersten Reparaturversuch wurde das Netzteil ausgewechselt, was jedoch nichts brachte (zumal das Geräusch aus einem anderen Bereich zu kommen scheint).
    Sofern das Geräusch lautet wird, solle ich mich nochmals melden, hieß es.
    Nach etwa acht Wochen hat sich das Phänomen verschlimmert.
    Ein erneuter Anruf bei der Medion-Hotline führte dazu, daß der selbe Techniker nochmals kam.
    Durch das kurz bevorstehende Mittagessen und offenbar andere Dinge (bspw. wurde nebenher auf Russisch telefoniert), war er diesmal nicht sonderlich motiviert.
    Der Techniker machte sich nicht mal die Mühe, sein Handy-Headset aus dem Ohr zu nehmen und näher als einen Meter auf das Gerät zuzugehen.
    Äußerst skurril wurde es, als der Fachmann mit einem runden Gerät etwas messen wollte und nach einem flüchtigen Blick auf die Anzeige meinte, man müsse die Batterien mal wieder aufladen.
    Kurz darauf hieß es, es handle sich um ein "normales Betriebsgeräusch".
    Nach erneuter Anfrage bei der Servicehotline wurde mir mitgeteilt, daß man volles Vertrauen in die Techniker habe und das Betriebsgeräusch laut Messung (mit dem Handy-Headset?!) weniger als 20 dB beträgt – und das obwohl die Batterie leer gewesen sein soll und er zum Zeitpunkt der Messung über einen Meter vom Gerät entfernt stand.
    Der Ursprung des Übels sei das Netzteil (obwohl das Gerät offenbar aus einem anderen Bereich des Fernsehers kommt) und ich müsse meine Steckdosen tauschen lassen.
    Das Argument, mein Nachbar besitze das selbe TV-Gerät und bei ihm seien derartige Geräusche nicht existent, wurde - offenbar beflügelt durch hellseherische Fähigkeiten - als völlig logisch dargestellt, da mein Nachbar ein völlig anderes Stromnetz sowie andere Steckdosen habe (obwohl die Häuser zeitgleich gebaut wurden und eine Firma die Elektroinstallationen durchgeführt hat).
    Ergo könne man nichts mehr für mich tun und ich solle mit den Geräuschen leben.


    In Anbetracht dieser Tatsache stelle ich mir die Frage, welche Chance ich als Verbraucher habe.
    Muss man das nicht sonderlich fundierte Urteil eines demotivierten Fremdtechnikers hinnehmen?


    Danke und Gruß, Stephan



    P.S.: Können tatsächlich durch bestimmte Steckdosen hochfrequente Netzteilgeräusche auftreten - oder ist das Nonsens?

    996 C2, 01/99


    Tiptronic-Fahrer aus Logik.

    Edited once, last by Corleone ().

  • cool :-)


    nun ich denke das ist nonsens....


    Bitte doch einfach deinen Nachbarn sein Gerät an deine Steckdose zu stecken und viceversa.
    Dann hast du denn Punkt mit dem Netz raus...


    Wenns bei dir immer noch pfeift wenn er in Nachbars Steckdose steckt, dann war die Behauptung Blödsinn.

  • Der harte Weg: lege 2000 Euro bereit. Beauftrage einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Gutachtens, ob und welche Mängel das Gerät aufweist. Geeignete Sachverständige benennt die örtliche IHK. Dann mandatiere einen Rechtsanwalt und leg Dich mit den Aldi-Brüdern an.


    Der softe Weg: lege 50 Euro bereit, gehe zum örtlichen Fernsehtechniker um die Ecke, hoffe dass erDdir helfen kann und gelobe, künftig bei ihm zu kaufen, auch wenn es etwas teurer ist.


    Wie immer: das hier ist keine Rechtsberatung, nur eine Privatmeinung.

  • Nabend,


    nicht schlecht, die Analyse.
    Habt Ihr die Wohnung für die Geräuschmessung extra schallisoliert? Das Grundgeräusch in normalen Wohnräumen alleine dürfte schon höher liegen, als die 20 dB(A).


    Und dann kann ich mir auch echt nicht vorstellen, daß bei Dir der Strom so laut aus der Steckdose rauscht. Das wären ja wahre Stromschnellen :rf:
    Stell Dir mal das Rauschen in einem Ram mit mehr als 10 Steckdosen vor, da käme ja sofort Strandstimmung auf :D


    Schreib den Medions doch ruhig mal einen Brief oder eine Mail an den Vorstand (habe ich bei einem Telefonanbieter gemacht) oder ins Gästebuch der Homepage (das mache ich auch manchmal) und schildere Deine Lage.


    Und für den Fernseher: Früher hat der Fernsehtechniker Quietschgeräusche beseitigen können. Oft entstanden die durch die Vibrationen im/am Gerät durch minimal lose Gehäuse von elektronische Bauteilen (Relaisgehäuse o. ä.), ob das jetzt aber bei Deinem Gerät auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen.


    Grüße
    Jürgen

    A fast ride a day, keeps the doctor away

  • Thema verschoben.

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Danke für eure Antworten!


    Ich habe heute mal eine E-Mail an den Kundenservice, mit der Bitte auf Überprüfung des Falls, gesandt.


    Falls dort ebenfalls kundenunfreundliches Verhalten die oberste Prämisse ist, werde ich mein Glück mit einer Vorstandsbeschwerde versuchen.


    Gruß, Stephan



    P.S.: Meint ihr, es bringt etwas, sich ggf. an die Verbraucherzentrale bzw. den Verbraucherschutz zu wenden?

    996 C2, 01/99


    Tiptronic-Fahrer aus Logik.

  • Quote

    Original von peter0027
    Der harte Weg: lege 2000 Euro bereit. Beauftrage einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Gutachtens, ob und welche Mängel das Gerät aufweist. Geeignete Sachverständige benennt die örtliche IHK. Dann mandatiere einen Rechtsanwalt und leg Dich mit den Aldi-Brüdern an.....



    Hallo,


    das wäre meines Erachtens der falsche Weg, da das Gutachten des selbst beauftragten Sachverständigen nur als einfacher Parteivortrag gewertet werden würde. Dann behauptet die andere Partei, dass das Gegenteil vom Gutachten richtig ist und es steht 1 :1 unentschieden. ;)


    Besser wäre es, wenn man zuerst zum Anwalt geht und dieser ein selbstständiges Beweisverfahren beantragt. Dann beauftragt das Gericht einen gerichtlich anerkannten Sachverständigen. Das hat eine ganz andere Beweiswirkung.


    Viele Grüße
    Klaus

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...