Cayman S - Gebrauchtkauf -> Gewußt wo?

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.
  • Moin zusammen!


    Neu bin ich hier, durch ein anderes Forummitglied auf die Seite aufmerksam geworden und habe hier auch schon einen großen Teil des Forums durchstöbert und die Suchfunktion bemüht.
    Wenn meine persönliche Lebensplanung aufgeht, dann werde ich mir im nächsten Jahr meinen ersten Porsche leisten können. Ich gebe es zu, ich bin infiziert. Ein guter Kumpel warf mir vor kurzem nach einem gemeinsamen Kaffeebesuch sein Schlüsselbund mit den Worten:"Na dann fahr mal." zu und es war geil. Mein Honda hatte damals flauschige 240 Gäule laut TÜV-Prüfstand (Nein, die Karre hatte net mehr viel mit Serie zu tun und allein die Motor-Getriebe-Fahrwerk Umbauten füllten einen Leitz-Ordner).


    Kein Vergleich


    Das Problem ist nur, daß ich zur See fahre und selbst mit Glück maximal drei Monate von April bis Oktober im Lande. Für den Winter und das alltägliche Geschäft werde ich immer einen Pampersbomber (Kombi) besitzen. Aber für den Sommer will ich ein Spaß-o-mobil. Einen Neuen? Nö, ich bin da irgendwie zu geizig für den "Wertverlust". Darf er viele Kilometer haben? Klar, solange die erste Zahl eine 1 bleibt habe ich auch mit sechs Ziffern keine Schmerzen. Auch wenn ich nicht glaube, daß es schon Schnappis mit solch großer Laufleistung gibt. Jedenfalls net auf dem Gebrauchtmarkt.


    Um nun endlich mal zum Punkt zu kommen:
    Wo sollte ich den am besten erwerben? Im PZ oder von Privat? Nicht nur bei den diversen Gebrauchtwagenbörsen im Netz, sondern auch das eine oder andere Händlerangebot kommt mir reichlich überteuert vor. Ich bin durchaus gewillt einen realistischen Preis zu bezahlen, aber für einen Cayman S (EZ 02/06) mit zerdetschter Nase, eingerissener Haube und 60tKm soll ich 50 große Scheine auf den Tisch legen? Verarschen kann ich mich alleine, da bin ich alt genug zu.


    Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Antworten.


    gruß
    Thomas


    P.S.
    Ja, ich bereite das von langer Hand vor. Nur nichts überstürzen. Soll ja schließlich eine Erfolgsstory werden. Und keine Pleite.

  • Wenn dir der Wertverlust zu groß ist und du nicht so oft zu Hause bist:


    Hast du schon mal daran gedacht, dir das Auto mit einem Freund zu teilen (habe ich mit meinem bzw. unserem 1. Porsche gemacht, hat sehr gut funktioniert).


    Dein Freund sollte allerdings diesselbe Einstellung zum Auto haben, wie du (z.B. was den Fahrstil anbelangt und die Pflege), auch sollten seine finanziellen Möglichkeiten deinen ähnlich sein.

  • Hallo,
    wenn Du an Deinem jetzigen Auto so viel verändert hast, scheinst Du ja richtig Ahnung von Autos bzw. Technik zu haben. In dem Fall würde ich schon einen privaten Anbieter vorziehen, der naturgemäß günstiger anbietekann als ein gewerblicher Händler. Bei mir ist es leider so, dass ich absolut null Ahnung von Autos habe und deshalb nur hoffen kann, nicht "über den Tisch gezogen zu werden", was beim PZ im Verhältnis zu irgendeinem windigen Privatanbieter wohl eher unwahrscheinlich ist.
    Viele Grüße
    Ritchie

  • Ahoi Thomas,


    herzlich willkommen im Forum! Ich habe meinen Boxster, nach längerer Suche, im PZ gekauft und war damit absolut zufrieden, auch wenn ich "etwas" mehr bezahlt habe. So werde ich es beim Nächsten auch wieder machen.


    Viele Grüße

  • 997
    Die Idee ist nicht schlecht, aber mit dem Gedanken daß es nicht allein meins wär müßte ich mich glaube ich noch sehr intensiv anfreunden... Trotzdem Danke.


    Ritchie
    Man muß nur wen kennen, der im Honda-Werksteam arbeitet(e). Schon bekommt man Teile und Einbau für sehr ansprechende Preise ;) Und leider mußte ich den kleinen Reiskocher schon vor Jahren gegen einen Diesel tauschen aufgrund zu hoher Spritkosten: 14,5l Super Plus im "Normalbetrieb" waren irgendwann einfach nicht mehr drin, wenn man jedes Wochenende 2000+x km abreißt...


    Thorsten
    Das Klingt eigentlich ganz vernünftig. Meine derzeitige Strategie zielt darauf ab, daß ich mir in den nächsten Monaten einen Überblick über das Geschehen verschaffe, um dann zuzuschlagen, wenn ich einen sehe, der mir in punkto Ausstattung und Farbe zusagt. Ich hoffe bis dahin ein realistisches Maß zu haben, was ein fairer Preis ist.

  • Moin moin aus Hamburg,


    zunächst ein herzliches Willkommen hier im PFF :blumengruss:


    Ich bin mir sicher, dass Du hier im Forum, wenn es dann so weit ist und Du den einen oder anderen Cayman in der engeren Wahl hast, die entsprechende Unterstützung der "Fachleute" finden wirst, was Preisfindung, etc. angeht.


    Grundsätzlich bin ich auch eher ein Fan von "Kauf im PZ", aber gerade wenn es um junge Porsche-Modelle geht, die ja dann u.a. auch von eine Garantieverlängerung haben können, kann man auch gut aus privater Hand kaufen.


    Beste Grüsse, Wolfgang

  • Quote

    Original von ThorHH
    Thorsten
    Das Klingt eigentlich ganz vernünftig. Meine derzeitige Strategie zielt darauf ab, daß ich mir in den nächsten Monaten einen Überblick über das Geschehen verschaffe, um dann zuzuschlagen, wenn ich einen sehe, der mir in punkto Ausstattung und Farbe zusagt. Ich hoffe bis dahin ein realistisches Maß zu haben, was ein fairer Preis ist.


    Hallo Thomas,


    mit dieser Strategie sollte eigentlich nichts schief gehen :thumb:


    Viele Grüße

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...