Transaxle entspannen

  • Hast Du die Klemmung hinten an Wandler schon gelöst und so versucht die Welle leicht zu verschieben?

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hola Michael, die Innensechskant- Schraube die ich durch die runde Öffnung kurz vor dem Wandler sehe, habe ich komplett gelöst, aber nicht entfernt. Die Welle lässt sich nicht bewegen.

    Allzeit gute Fahrt wünscht

    Bernd

    993 Cabrio BJ 03.94, Schalter in schwarz-schwarz-schwarz

    928 GTS BJ 10.92, Automat in amazonasgrün-klassikgrau

  • Hallo Bernd,

    wie schon an Telefon besprochen: soweit ich mich erinnere hat die Welle hinten eine Nut durch die die Schraube der hinteren Klemme geführt ist. Demnach kann an der Stelle nichts verschoben werden. Der shark hat aber hinten ebenfalls eine Flexplate. An der ist die kurze Zwischenwele auf der die Wandlerlager sind. Wenn nunvorne keine Bewegung mehr möglich war könnte da evtl. hinten soviel Zug entstanden sein daß sich diese kurze Welle in den Lagern verschoben hat. Dann wäre auch ein Wandern der Transaxle möglich.

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 GTS Kompressor

    (928 S4 Bj 89 Automatik) vekauft
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • Snüffelstück und @RoRo928 GTS: Danke für Eure Hinweise, obwohl mir der Gedanke gar nicht gefällt =O. Also ich habe gerade nochmals die hintere Klemme angeschaut. Der Klemmbolzen füllt genau in der halbrunde Nut der Zentralwelle aus, da gibt es kein vor und zurück, wie vor mir zuerst gemeint. Nun habe ich den Gummistopfen am Wandlergehäuse herausgezogen und man kann zumindest ein Stückchen der Flexplatte, sowie die Schrauben sehen. Die Platte sieht gut aus. Allerdings schauen an den 6 Verschraubungen jeweils links und rechts ein Stück Metall hervor. Mir ist nicht klar, ob dies die Auflagen der Flexplatte am Wandlergehäuse sind, oder irgendwas anders, was da nicht hingehört. Siehe Fotos.






    Wie komme ich an die Flexplatte hinten ran? Und was wird dazu alles an Sonderwerkzeug und Ersatzteilen benötigt? Wenn es Euch nicht zuviel ist, freue ich mich über eine Beschreibung ab Abbau des Auspuff. Ansonsten frage ich doch noch 10 mal nach, wie es geht :/ .


    Grüße,

    Bernd :])

    Allzeit gute Fahrt wünscht

    Bernd

    993 Cabrio BJ 03.94, Schalter in schwarz-schwarz-schwarz

    928 GTS BJ 10.92, Automat in amazonasgrün-klassikgrau

  • Das willst du gar nicht wissen ]:-)


    Hinterachse raus Getriebe raus

    Dreh erstmal die Welle ob das bei allen 6 Schrauben hinten am Wandler gleich aussieht. Normalerweise bricht da hinten maximal die Tansaxle Welle.



    Gruß Roy :wink:

  • Hu Bernd,

    Du hast das schon richtig erkannt, das Stück was Du siehst ist die Aufnahme am Wandler. Schlage vor Du machst das wie Roy schon schrieb und schaust Dir die komplette Plate hinten erst einmal an. Ausbau ist wie er schon geschrieben hat nen Haufen Arbeit.

    Und bevor man sich hier richtig verrückt macht: kann es sein daß die Ritech Klemme evtl nicht passgeau gearbeitet ist?

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 GTS Kompressor

    (928 S4 Bj 89 Automatik) vekauft
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • An allen drei Verschraubungsstellen steht links und rechts das Metall raus. Die Platte habe ich Stück für Stück gedreht und angeschaut. Die sieht aus wie frisch vom Bandgut. Die Schraubstellen sind farbig markiert, so wie ab Werk. Was mich jedoch stutzig macht, ist das die Zentrallewelle motorseitig nicht bündig zum Flansch steht, sondern ein paar mm zurück, als sei sie zu kurz. Siehe Foto.


    Auch steht die Kerbeverzahnung am hinteren Ende des Flansches m.E. recht weit heraus, so das es aussieht als sie die ZW zu weit hinten Richtung Getriebe.


    Die Ritech-Klemme macht, bis auf die Schrauben, einen sehr hochwertigen Eindruck. Sauberes CNC Frästeil mit erstklassiger Oberfläche und sehr sauber eingepasster Anlaufscheibe.


    Allerdings schreibt Ritech in der Montageanleitung, das in sehr seltenen Fällen die Klemme nicht passt und das dann die hintere Klemme und die fordere Klemme zu öffnen sei, um die Welle (wie auch immer?) vorzuwuchten. Das ist mir jedoch nicht geglückt. Die ist bombenfest.


    Schocki: Du bist hast doch auch eine Ritech-Klemme im Einsatz. Hat das bei Dir ohne weiteres gepasst?


    Beste Grüsse,

    Bernd






    Ich versuche am Dienstag mal mit Endoskop die hintere Flexplatte zu sichten.

    Allzeit gute Fahrt wünscht

    Bernd

    993 Cabrio BJ 03.94, Schalter in schwarz-schwarz-schwarz

    928 GTS BJ 10.92, Automat in amazonasgrün-klassikgrau

  • Schocki: Du bist hast doch auch eine Ritech-Klemme im Einsatz. Hat das bei Dir ohne weiteres gepasst?

    Hat gepasst, ohne Probleme.

    Un saludo

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hallo Bernd,


    Die Ritech-Klemme habe ich auch verbaut, hat einwandfrei gepasst. Wie auf deinem Bild gut zu sehen ist die Verzahnung zu „weit“ draußen. DasProblem hatte ich nicht so.

    Hier ein Foto von meiner Verzahnung zum Vergleich (vor dem Enspannen):



    Gruß Jörn

    Porsche 928 GTS Automatik Modelljahr 93

    Einmal editiert, zuletzt von gruetze ()