Debatte um Nichtraucherschutz

  • Was haltet ihr davon???


    Seehofer fordert Rauchverbot in Restaurants


    Verbraucherschutzminister Horst Seehofer strebt neben einem Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden auch eine neue Regelung für die meisten Gaststätten an. Auf Anfrage von tagesschau.de sagte ein Ministeriumssprecher, Seehofer halte ein Rauchverbot dort für sinnvoll, wo es um den Schutz von Nichtrauchern gehe. Dies gelte beispielsweise für Restaurants, da dort Kinder zu den Gästen gehören. Allerdings wolle der Minister kein Rauchverbot für alle Gaststätten. Man müsse zwischen Restaurants und Nachtclubs unterscheiden. Hier würde ein Rauchverbot ein Übermaß an Reglementierung bedeuten.


    Gegenüber der "Mittelbayerischen Zeitung" sagte der Minister, mit "Freiwilligkeit und Eigenverantwortung" sei in den vergangenen Jahren in Deutschland kein "wirklicher Durchbruch" erzielt worden. Kein Restaurant gehe von einem Rauchverbot kaputt, so Seehofer weiter. Man brauche nur nach Italien schauen.
    Union gespalten beim Thema Rauchverbot


    Zuvor hatten sich bereits andere Politiker der Union im Bundestag trotz der Skepsis der Fraktionsspitze für ein Rauchverbot in Restaurants ausgesprochen. Im Herbst soll dies im Bundestag diskutiert werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich am Wochenende für ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden ausgesprochen.

  • Ich bin Nichtraucher und somit parteiisch.


    Um ganz ehrlich zu sein, wenn ich in einem Restaurant sitze (die meisten sind ja noch gemischt, Raucher- Nichtraucher) und um mich herum wird geraucht kann ich noch so viel Hunger haben dann bestell ich mir ne Cola. Denn da schmeckt nix mehr!

  • Ich bin Raucher und somit parteiisch.


    Ok. Wir hören alle auf zu rauchen. Der Staat kann die Steuereinnahmen in den Wind schießen.
    Leben tun wir auch länger und hocken euch auf dem Geldbeutel.



    :freu: :freu: :freu:

  • Ich bin Nichtraucher und wohl auch parteiisch. Ich finde Rauchen in einem Restaurant deplaziert.

  • Ich bin Nichtraucher, wobei mich das auch schon stört, das klingt ja wie - du müsstest eigentlich rauchen ...


    Ich wäre für ein rigides Rauchverbot, weil Raucher sich das Recht herausnehmen, dass sie einem Nichtraucher nicht zu gestehen ....


    Ich würde ja dem Raucher erlauben, soviel zu rauchen wie er will, solange er mich mit dem Rauch nicht belästigt. Leider hat kein Raucher da auch nur das geringste Einsehen , obwohl ich den Raucher nie mit guter sauberer Luft belässtigen tue. ]:-) *8)


    Es ist doch so, dass die Luft normal ohne Rauch ist, dann sollten auch die Raucher dafür sorgen, dass ihr Einfluss auf die normale Luft für die andern (Nichtraucher also) entfällt. Wenn das heisst, man muss dazu zum Rauchen vor die Türe gehen :pfeil: dann hab ich damit kein Problem.

  • ich bin unfreiwilliger nichtraucher (mir wird immer schlecht :k: ) - ich könnte also neutral sein :D


    btw: rauchen beim essen? ist 'ne sauerei!

    Einmal editiert, zuletzt von bk.968 ()

  • Ich Rauche auch wenn ich ständig versuche aufzuhören.


    Was das verbot angeht, finde ich es blöd. Ich meine, bald darf man nirgends mehr rauchen. Überall wird es einem verboten. Wir geben Geld für Zigaretten aus, die wir dann nicht mal Rauchen dürfen? Bzw. nur in unseren eigenen 4-Wänden (sofern welche vorhanden).


    Ich bin gegen das verbot!

  • Ich nochmal.
    Selbst wenn ich bereits fertig mit essen bin und mir nach einem Lungentorpedo gelüstet, warte ich stets bis alle am Tisch fertig sind.
    Bin ich selbst am essen und es wird geraucht, ist das a) unhöflich, b) eine Schweinerei und ein c) fällt mir auch noch ein.

  • Die besten Regeln sind einfache Regeln.
    Also logischerweise totales Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden und Gaststätten. :thumb:


    Praktischerweise kommt es sowieso, ist nur eine Frage der Zeit. Dann bitte sofort. :freu:


    Da ich zu den Menschen gehöre, die von Zigarettenrauch (und nur davon) nach wenigen Minuten Kopfschmerzen bekommen, empfinde ich rauchen schlicht als Körperverletzung. :-]