PROVOKANT- Audimotor (200 20V) in Transe?

  • Das Getriebe des S2 hält bei manchen Exemplaren schon das serienmässige Drehmoment auf lange Zeit nicht gut aus; ebenso das 6-Gang aus'm 968er.


    Beim 928 GTS wurde für die 500 NM Drehmoment der Anpressdruck der Einscheibenkupplung auf ca. 13.000N erhöht, das Getriebe nochmals verstärkt und die Zahnflanken im Achsantrieb nach dem Härtevorgang nochmals geschliffen, da ansonsten Lagerschäden und thermische Überlastungen zu erwarten gewesen wären. Außerdem bekam das Schaltgetriebe u.a. einen Getriebeölkühler.


    Auch ohne Rainers süffisante Kommentierungen, die an Anschaulichkeit und Differenziertheit der Aussagen ohnehin nicht mehr zu übertreffen sind, erlaube ich mir diese Hinweise; insbesondere bezogen auf eventuelle Nachahmer, die eben vielleicht tatsächlich davon ausgehen, dass so ein Umbau haltbar sein könnte.


    Wenn Du weisst, wo die Grenzen der Mechanik liegen und in Kauf nimmst, eine Dauerbaustelle zu fahren - okay.
    Ich wünsche Dir viel Spass und Erfolg! ;)

    Hätte die PAG nicht versehentlich mal fast 20 Jahre lang den 928 gebaut, würde ich schlicht keinen Porsche fahren.


    V8. Amen

  • ich glaub dass das getriebe keine genaue ps und drehmoment grenze hat. falls doch rechnet die am besten ein maschinenbaustudent im ersten semester aus oder man befragt ein orakel nach wahl.
    beim wegfahren wird sofern man ohne slicks fährt die meiste kraft dann wohl in reifenschlupf und kupplung umgewandelt und man fährt eh dosierter los als mit nur 211ps. bei zahlreichen umbauten verschiedenster marken war auf jedenfall das getriebe selten das schwächste glied. nehmts halt des vom turbo das hat auch einen kühler.
    überdimensioniert heisst nicht automatisch stabiler. hat mir ein maschinenbaustudent erklärt.

    war zuletzt als Fake hoya-modul unterwegs

  • Über das Getriebe mache ich mir auch wenig gedanken, zur Not passe ich da halt ein anderes ein ausm Audi oder so, wenn die Teile tatsächlich sterben wie die Fliegen!


    Also ich denke mal nach erster in augenschein nahme, die schwachstellen liegen am ehesten in den Achsantrieben, der Transaxel welle, da vor allem dem Verbindungsstück zur Getriebeeinganswelle!


    Aber wie sich in meinen letzten 5 Jahren Turbo und Meile fahren herausgestellt hat, geht eh immer das als erstes kaputt, wo man am wenigsten mit gerechnet hat! :])



    Und in sachen Dauerbaustelle....das sind meine Karren eh :D is ja nen Hobby und nix um zu Edeka zu fahren! Wobei ich das hin und wieder auch sehr gerne mal mache ;)

  • Zitat

    Original von chrissi944
    Also ich denke mal nach erster in augenschein nahme, die schwachstellen liegen am ehesten in den Achsantrieben, der Transaxel welle,


    ist das transaxle nicht immer idealer als eine kardanwelle? bei meinem alten bmw 3.4l turbo ist dem vorbesitzer (hallo jürgen!) aufm fahrerlehrgang mal eine kardan abgerissen. war allerdings noch die kleine ausm 528i und so alt und fertig wie die kiste zu dem zeitpunkt schon war das hat mich gar nicht verwundert... als autoschrauber hat man eh alles dreimal rumliegen.

    war zuletzt als Fake hoya-modul unterwegs

  • Zitat

    Original von Pingu


    ist das transaxle nicht immer idealer als eine kardanwelle? bei meinem alten bmw 3.4l turbo ist dem vorbesitzer (hallo jürgen!) aufm fahrerlehrgang mal eine kardan abgerissen. war allerdings noch die kleine ausm 528i und so alt und fertig wie die kiste zu dem zeitpunkt schon war das hat mich gar nicht verwundert... als autoschrauber hat man eh alles dreimal rumliegen.


    nunja, das transaxle ist elegant, weil kleiner Durchmesser, da Massenträgkeit mit r² in der Berechnung drin steht. Umgekehrt gilt, das die Kardanwelle ein höheres Drehmoment bei niedrigerer Drehzahl überträgt und damit zur "Vereinfachung" ein dickes Rohr genommen wird. Die Drehzal einer Kardanwelle wird niemals das Niveau des transaxle erreichen können. Auf jedenfall sollte wohl ein 25mm Transaxle aus einem Turbo oder 944 genommen werden. Have Fun und weitere Berichte vom Umbau.


    Tschüß


    Jörg

  • Ach wo wir gerade dabei sind...was für unterschiede gibt es bei den Transerohren? Turbo hat ja ein anderes..is das dann dicker? Wenn ja, is dann die Getriebeeingangswelle beim Turbo auch dicker? Sind die Glocken vorne und hinten die selben?


  • cooler kfz-meister. vielleicht solltest du das hier ausdrucken und ihm zum lesen geben.

  • audi s2:
    motor bei mtm gemacht. 14.000 dm im motor bringen 574 ps laut prüfstand.
    300 km/h laut tacho. 18-25 liter im schnitt.
    der wagen lief echt wie hulle. ging dann nach skandinavien.
    der besitzer fährt jetzt 951 im serientrimm und ist glücklich. :wink: